Clara-Schumann-Gymnasium

Logo CSG | © Clara-Schumann-Gymnasium

Schulleiterin Frau Andrea Helmig-Neumann

Opherdicker Straße 44
59439 Holzwickede

Telefon (02301) 910880 Sekretariat
Telefax (02301) 9108821

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.csgymnasium.de Homepage

Clara-Schumann-Gymnasium


Aktuelle Meldungen

Raise Your Voice - Konzert der CSG-Gesangsschüler*innen

Nach 2 Jahren Pause ist es endich wieder soweit:

 

Bei

Raise Your Voice

präsentieren die

CSG-Gesangsschülerinnen und -schüler ihr Können.

 

Das Konzert findet am

Dienstag, dem 07.06.2022,

ab 20.00 Uhr

im Foyer des Clara-Schumann-Gymnasiums statt.

 

Der Eintritt ist frei

 

Fahrten der JgSt. 6 und 9 im Schuljahr 2022/2023

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,


im nächsten Schuljahr (2022/2023) haben wir zwei Jahrgangsstufenfahrten geplant:

 

 

Die wesentlichen Informationen zu diesen Fahrten finden Sie in den nachfolgenden Dokumenten. 

 

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Birgit Pohlschmidt (Erprobungsstufenkoordinatorin)

Isabel Löpsinger (Mittelstufenkoordinatorin)

CSG-Schulplaner 2022/2023

Der neue CSG-Schulplaner für das Schuljahr 2022/2023

kann ab sofort

online über folgendes Formular

Bestellung Schulplaner 2022/2023

bestellt werden!

 

Für Schülerinnen und Schüler der

zukünftigen Jahrgangsstufen 5 und 6

ist die Anschaffung verpflichtend.

 

Der Schulplaner kostet 5,00€,

Mitglieder des Fördervereins

zahlen lediglich 2,50€.

(Dies gilt auch, wenn zeitgleich mit der Bestellung

die Fördervereins-Mitgliedschaft beantragt wird. Geben Sie dafür den ausgefüllten Mitgliedsantrag bitte bis spätestens zum 20.06.2022 im Sekretariat ab.)

 

Die Bestellung wird erst

mit Zahlung des Betrages

auf folgendes Konto wirksam:

 

Clara-Schumann-Gymnasium

DE05 4435 0060 0002 6112 59

Verwendungszweck:

Vor- und Nachname der Schülerin/des Schülers,

Klasse im Schuljahr 2022/2023

 

Die Planer werden dann zu Schuljahresbeginn

über die Klassen- bzw. Jahrgangsstufenleitungen verteilt.

 

Die Bestellung und Bezahlung

muss bis spätestens Montag,

dem 20.06.2022,

erfolgen!

Arne Potthoff ist CSG-Schulsieger beim Geographie-Wettbewerb 2022

Die Erdkunde-Kurse der Klassen 7, 8, 9 und der Einführungsphase haben an Diercke WISSEN - Deutschlands größtem Geographiewettbewerb für Schüler und Schülerinnen - teilgenommen.

Nach der Klassen-/Kursrunde setzte Arne Potthoff (8a) sich in der anschließenden Schulrunde gegen die anderen Klassen- und Kurssieger durch. So wusste er nicht nur, was die Berge Mount Saint Helens und Popocatépetl gemeinsam haben, sondern fand auch die richtigen Antworten auf Aufgaben wie „Ordnen Sie den Ländern Europas ihre vielfältigen landschaftlichen Besonderheiten zu“, „Kanadas Landschaft zeichnet sich durch viele Seen aus, benenne die Ursache für diesen Seenreichtum“ oder „Vervollständige den folgenden Satz: Auf demselben Breitengrad wie Rom liegt …“.

Arne kann nun auf den Landessieg hoffen, der ihn für das deutschlandweite Finale am 10. Juni 2022 in Braunschweig qualifizieren würde.

Wir wünschen viel Erfolg und drücken die Daumen.

Gratulieren wollen wir aber natürlich auch den Klassen- und Kurssiegern, die sich innerhalb ihrer Klassen und Kurse gegen ihre Mitschüler/innen durchgesetzt haben:

Jannis Munzel (7a), Frieda Beiner (7b), Jule Vaske (7c), Anna Krahn (7d), Jesko Mintert (8b), Leonie Bultmann (8c), Pia Stremkus (9a), Julia Bolzenius (9b), Mick Soete (9c), Anna Wehlack (EF), Anton Bankamp (EF).

Die CSG-Fachschaft Erdkunde

Foto zur Meldung: Arne Potthoff ist CSG-Schulsieger beim Geographie-Wettbewerb 2022
Foto: Arne Potthoff aus der 8a (2.v.l.) wird Schulsieger beim Diercke Wissen Geographie-Wettbewerb 2022. Über einen Klassensieg freuen sich außerdem (v.l.n.r.): Jesko Mintert (8b), Julia Bolzenius (9b) und Anna Krahn (7d).

Informationen rund um das CSG

 

CSGneu

Digitaler Info-Abend

 

 

 

 

 

 

Kleine Dokumentation der CSG-Musik-Ensembles

Einige Schülerinnen und Schüler des CSG haben eine kleine Musik-Dokumentation gedreht, mit der die Arbeit der zahlreichen Musik-Ensembles des CSG gezeigt und gewürdigt werden soll. 

 

Gerne präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle diese kleine Dokumentation der CSG-Musik-Ensembles (https://www.youtube.com/watch?v=FQMqQS2EoRM).

Alle Beteiligten freuen sich über zahlreiche Aufrufe und Rückmeldungen!
​​​​​
Viel Vergnügen beim Anschauen wünscht Ihnen und euch die Fachschaft Musik.

Neuregelungen der Quarantäne und SARS-CoV-2-Testungen

Seit dem 13.09.2021 gelten laut Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zu „Quarantäneentscheidungen bei Kontaktpersonen im Setting von Schule und Kindertagesbetreuung“ bei der Einschätzung und Bewertung von SARS-CoV-2 Infektionsfällen in Schulen sowie bei der Anordnung hieraus folgender Maßnahmen, z.B. Quarantäne, folgende Regelungen:

Qualitativ hochwertig sind Antigen-Schnelltests, die vom Paul-Ehrlich-Institut als „dem derzeitigen Stand der Technik entsprechend“ bewertet wurden. Eine Liste der entsprechenden Antigen-Schnelltests finden Sie derzeit unter: https://www.pei.de/Shared-Docs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/evaluierung-sensitivi-taet-sars-cov-2-antigentests-04-12-2020.pdf?__blob=publication-File&v=55).

 

Die Neuregelung der Quarantäne macht aus Gründen eines effektiven Infektionsschutzes eine zusätzliche wöchentliche Testung an den weiterführenden Schulen erforderlich:

 

 

Schulmail des MSB NRW vom 17.08.2021 mit der Bitte um Beachtung!

(17.08.2021)

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

zum Beginn des neuen Schuljahres 2021/2022 möchte ich Sie zusätzlich zu den SchulMails vom 30. Juni 2021 und vom 5. August 2021 über weitere aktuellen Rahmenbedingungen für den Schulbetrieb informieren.

1. Inzidenzunabhängiger Schulbetrieb in Präsenz

Für das vor uns liegende Schuljahr ist es ein zentrales schulpolitisches Anliegen der Landesregierung, auch in der Pandemie den Schulbetrieb in Präsenz sicherzustellen. Mit einer Neufassung der Coronabetreuungsverordnung wurde nunmehr geregelt, dass der Präsenzunterricht inzidenzunabhängig gewährleistet wird. Damit ist der Schulbetrieb in Präsenz nicht mehr an bestimmte Inzidenzwerte gebunden. Dies ist vor allem durch die vielfältigen, bewährten Schutzmaßnahmen wie Testungen, Maskenpflicht, Lüften und aufgrund der erweiterten Impfangebote verantwortungsvoll möglich. Gerade deshalb ist es von besonderer Bedeutung, diese Schutzmaßnahmen und alle sonstigen Hygienemaßnahmen weiterhin strikt einzuhalten.

Hinsichtlich der Besonderheiten für die Berufskollegs verweise ich auf die SchulMail vom 5. August 2021 und den Erlass vom 1. Juli 2021.

Auch die Schulmitwirkungsgremien können grundsätzlich uneingeschränkt tagen. Selbstverständlich gelten hier ebenfalls die besonderen Hygieneregeln. So ist der Zutritt zum Schulgebäude nur für immunisierte, also für geimpfte und genesene oder getestete Personen gestattet (§ 3 Absatz 1 Coronabetreuungsverordnung).Für die Schulmitwirkungsgremien ist eine Erleichterung bei der Maskenpflicht vorgesehen (§ 2 Absatz 1 Satz 2 Nummer 10 Coronabetreuungsverordnung), wenn nur immunisierte Personen zusammenkommen oder der Mindestabstand von 1,50 Metern gewahrt wird (vgl. § 3 Absatz 2 Coronaschutzverordnung). Für weitere Informationen zum Thema Elternmitwirkung verweise ich auf die SchulMail vom 3. August 2021.

Eine aktualisierte Fassung der allgemeinen „Hinweise und Verhaltensempfehlungen für den Infektionsschutz an Schulen“, die mit den Kommunalen Spitzenverbänden, dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie der Unfallkasse NRW abgestimmt sind, ist im Bildungsportal verfügbar.

https://www.schulministerium.nrw/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

2. Aufklärungsmaterialen und Ausbau des Impfangebots

Wie in der SchulMail vom 5. August 2021 angekündigt, stehen den Bezirksregierungen bereits Aufklärungsmaterialen zum Thema „Impfen“ zur Verfügung. Die Materialien sind auf folgende Zielgruppen ausgerichtet:

  1. Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 18 Jahren,
  2. deren Eltern,
  3. Fachlehrkräfte und Schulleitungen.

Die Aufklärungsmaterialien umfassen Schülerinformationen zum Einsatz im Unterricht, didaktisch-methodisches Unterrichtsmaterial, Material in leichter Sprache und Aufklärungsmaterial für Lehrkräfte und Eltern. Die Materialien werden Ihnen zeitnah über die Bezirksregierungen zugeleitet.

Um die Impfquote in der Bevölkerung weiter zu erhöhen, wird ein weiteres niedrigschwelliges Impfangebot für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II und die Beschäftigten der Schulen eingerichtet. Auf Grundlage des beigefügten Erlasses des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales werden Impfangebote durch die Kreise und kreisfreien Städte innerhalb der Impfzentren geschaffen. Alternativ können auch aufsuchende mobile Impfangebote an oder in einzelnen Schulen eingerichtet werden. In diesen Fällen ist das Einvernehmen mit dem Schulträger und der Schulleitung herzustellen. Die Kreise und kreisfreien Städte stimmen die Organisation dieser Angebote mit den Schulen ab. Ich bitte Sie, bei der Vermittlung wichtiger Informationen zu den Impfangeboten und gegebenenfalls bei der Organisation dieser Impfangebote unterstützend tätig zu werden.

Sollte sich die Entwurfsfassung der Ständigen Impfkommission zur Empfehlung zur Impfung von 12- bis 17-Jährigen nach dem gestern eingeleiteten Gutachterverfahren erwartungsgemäß abschließend bestätigen, wird die Landesregierung Impfangebote auch für diese Altersgruppe entsprechend den bisherigen Impfangeboten für die Berufskollegs und die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II allgemeinbildender Schulen vorbereiten. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales und das Ministerium für Schule und Bildung stimmen hierzu kurzfristig einen weiteren Erlass ab. Selbstverständlich muss die Einwilligung der Erziehungsberechtigten vorliegen und eine ärztliche Beratung, die den Empfehlungen und Vorgaben der STIKO folgt, vor Ort sichergestellt werden. Die Impfangebote sollen vorzugsweise in den Impfzentren unterbreitet werden; die Schulen werden von den Impfzentren entsprechend informiert.

Die Möglichkeit zum Schulbesuch wird weiterhin natürlich nicht vom Impfstatus der Schülerinnen und Schüler abhängen. Allerdings ist für vollständig geimpfte oder genesene Schülerinnen und Schüler die Teilnahme an den Corona-Tests in den Schulen nicht mehr erforderlich.

3. Vorgehen bei Risikokontakten innerhalb der Schule (Quarantäne)

Insbesondere die Zeit unmittelbar nach den Sommerferien kann wegen der Urlaubsrückkehr zu einem vermehrten Infektionsgeschehen und damit zu Quarantäneverpflichtungen führen. Dabei trägt die Quarantäne von Personen, die einen engen Kontakt zu einer nachweislich infizierten Person hatten, wesentlich zum Infektionsschutz bei. Bei einer geringeren Wahrscheinlichkeit eines engen Kontakts rücken jedoch die möglichen negativen Auswirkungen vor allem für die Schülerinnen und Schüler zunehmend in den Vordergrund. Daher ist es wichtig, dass in der aktuellen Lage gerade innerhalb von Schulen eine differenzierte Betrachtung der maßgeblichen Kontakte einer nachweislich infizierten Person erfolgt.

Aus diesem Grund hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales in dem beigefügten Runderlass vom 12. August 2021 über das Vorgehen bei Risikokontakten innerhalb der Schule informiert. Hierdurch sollen in der Regel nur einzelne Schülerinnen und Schüler, nicht jedoch ganze Bezugsgruppen wie die Klasse, ein Kurs oder eine Betreuungsgruppe vom Unterricht, sonstigen verbindlichen Schulveranstaltungen oder Betreuungsangeboten ausgeschlossen werden. Folgende Regelungen gelten beim Umgang mit Risikokontakten in Schulen:

Dieses Vorgehen steht im Einklang mit der Leitlinie „Maßnahmen zur Prävention und Kontrolle der SARS-CoV-2-Übertragung in Schulen“ (https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/027-076.html) der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) sowie den Empfehlungen des RKI.

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit den beschriebenen Änderungen und den Ihnen bereits bekannten Hygienemaßnahmen schaffen wir klare Regeln für einen sicheren Start in das neue Schuljahr und ermöglichen den Schülerinnen und Schülern wieder einen regelhaften Präsenzunterricht. Ich wünsche Ihnen und Ihrem gesamten Kollegium für den Unterrichtsbeginn im neuen Schuljahr 2021/2022 alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Richter

 

Informationen zum Schuljahresbeginn 2021/2022 in Corona-Zeiten

(11.08.2021)

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

mit der Schulmail vom 05.08.2021 informierte das Ministerium für Schule und Bildung die Schulen in NRW über grundsätzliche Modalitäten des Schul- und Unterrichtsbetriebes zu Beginn des Schuljahres 2021/22 (https://www.schulministerium.nrw/05082021-informationen-zum-schuljahresbeginn-20212022-corona-zeiten).

Danach gelten mit Wiederaufnahme des Schulbetriebes folgende verbindliche Regelungen:

1. Rückkehr aus Risikogebieten außerhalb Deutschlands

Bei der Einreise nach Deutschland sind je nach Ausreisegebiet spezielle Anmelde- und Quarantänepflichten zu beachten. Diese können Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Gesundheit einsehen: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html

Die Testpflicht nach der Einreise aus dem Ausland besteht neben der Schultestung und entfällt durch diese nicht. 

2. Aktuelle Hygieneempfehlungen

Die bereits aus dem vergangenen Schuljahr bekannten AHA-L- Regelungen http://daten2.verwaltungsportal.de/dateien/seitengenerator/99d4e4d75ccc86e5e0bf0153e711178a155517/verhaltensregeln_ab_schulbeginn_18.08.2021.pdf gelten auch weiterhin.

3. Pflicht zum Tragen einer Maske

Auch im neuen Schuljahr besteht eine grundsätzliche Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske) für alle Personen im Innenbereich der Schulen, auch während des Unterrichts.
Diese Pflicht besteht unabhängig von einer Immunisierung durch Impfung oder Genesung.
Auf dem übrigen Schulgelände kann bei Einhaltung der Abstände auf das Tragen einer Maske verzichtet werden.

Für den Sportunterricht gilt die Maskenpflicht nur dann, wenn Abstände nicht eingehalten werden können. Sport im Freien kann dagegen ohne Masken uneingeschränkt stattfinden.

4. Testungen

Mit Beginn des Schuljahres 2021/2022 bleiben die wöchentlichen Testungen an den Schulen sowie der Testzyklus erhalten.
Von dieser Verpflichtung sind vollständig geimpfte und genesene Personen ausgenommen.
In diesen Fällen ist ein entsprechender Nachweis des Impf- / Genesenenstatus  im Sekretariat vorzulegen und wird dann im Schülerstammblatt dokumentiert.
Da mittlerweile Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus trotz vollständiger Immunisierung bekannt geworden sind, empfehle ich nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund einer Solidarität mit noch ungeimpften, v.a. jüngeren Schülerinnen und Schülern dennoch die Teilnahme an den wöchentlichen Testungen.

Die genauen Termine der wöchentlichen Testungen werden den Schülerinnen und Schülern über die Klassen- und Stufenleitungen am ersten Schultag, dem 18.08.2021 mitgeteilt.

5. Impfungen

Der Kreis Unna plant, allen Schülerinnen und Schülern an weiterführenden Schulen ein Impfangebot mit dem Impfstoff des Herstellers BioNTech zu unterbreiten. Dieses richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren.

Derzeit erfolgt über die Plattform ILIAS eine anonymisierte Abfrage, die dazu dient, den Bedarf an benötigten Impfdosen einschätzen und dem Kreis mitteilen zu können.
Ich bitte dringend um die Teilnahme aller Schülerinnen und Schüler, die 16 Jahre und älter sind!

Mit den besten Wünschen für ein gesundes und erfolgreiches Schuljahr 2021/22 und herzlichen Grüßen
 

Andrea Helmig-Neumann
- Schulleiterin –

Holzwickede, den 10.08.2021

[Informationen zum Schuljahresbeginn 2021/2022 in Corona-Zeiten]

Ein gesundes neues Jahr!

Das wünschen wir euch,

liebe Schülerinnen und Schüler,

und Ihnen,

liebe Eltern!

        

Foto zur Meldung: Ein gesundes neues Jahr!
Foto: Ein gesundes neues Jahr!

Weihnachtsgrüße

Ihr seid ...

 

Weihnachtsgrüße

Claras Voices singt "That's Christmas to me"             

[Claras Voices singt "That's Christmas to me"]

Foto zur Meldung: Weihnachtsgrüße
Foto: Weihnachtsgrüße

Weihnachtsgrüße des Fördervereins

Liebe Schülerinnen und Schüler ...

Wir sagen danke :)

Schulmail vom 11.12.2020: Regelungen zum Unterrichtsbetrieb in der Woche vom 14. bis 18.12.2020

(11.12.2020)

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

gerade erreichte die Schulen in Nordrhein-Westfalen eine Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung (MSB), die das weitere Vorgehen in der Woche vom 14.12. bis 18.12.2020 und nach den Weihnachtsferien in Anbetracht des sehr dynamischen Infektionsgeschehens festlegt.

 

Wichtige Passagen dieser Schulmail finden Sie nachfolgend zunächst zitiert. Anschließend folgen Konkretisierungen des Vorgehens am Clara-Schumann-Gymnasium.
 

Schulmail (Auszug):

„[…] Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:

 

In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.

 

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.

 

In den Jahrgangstufen 8 bis 13 wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt. Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert, muss diese in Absprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten sichergestellt werden.

 

Ich möchte Sie herzlich bitten, alle Eltern bzw. Erziehungsberechtigten so schnell wie möglich mit den notwendigen Informationen zu versorgen.

 

Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt, gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.

 

Die Regeln der sog. Verordnung zum Distanzlernen sind in dieser Woche sinngemäß anzuwenden.

[…]

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.“

 

Umsetzung am CSG:

1. Nach sorgfältiger Prüfung gilt: Klassenarbeiten und Klausuren, die für die Woche vom 14.12.2020 bis 18.12.2020 angesetzt wurden, entfallen.

 

Ausnahme: Klausuren der Qualifikationsphase

 

  1. Ausgenommen davon sind Klausuren der Jahrgangsstufe Q1. Diese Klausuren werden ab dem 07.01.2021 nachgeholt. Die Termine werden zeitnah bekannt gegeben.
  2. Die Klausuren der Jahrgangsstufe Q2 finden wie terminiert in der Woche vom 14.12. bis 18.12.2020 unter Einhaltung der nötigen Infektionsschutzregeln statt.

 

 

2. Eltern von Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 5, 6 und 7 teilen bitte der jeweiligen Klassenleitung per Mail schriftlich mit, ab wann sie ihr Kind vom Präsenzunterricht befreien lassen möchten. Die zu nutzenden Mailadressen finden Sie als Anlage zu diesem Schreiben.

 

 

Um Planungssicherheit zu gewährleisten, bitte ich Sie, liebe Eltern, in jedem Fall diese Mitteilung den Klassenleitungen am 11., 12. oder spätestens 13.12.2020  bis 18.00 Uhr zukommen zu lassen.

 

Wir gehen davon aus, dass Schülerinnen und Schüler, deren Eltern sich bis zu diesem Zeitpunkt nicht bei der Klassenleitung gemeldet haben, am Montag in der Schule erscheinen werden.

 

 

Mit besten Wünschen und herzlichen Grüßen

 

Andrea Helmig-Neumann

-Schulleiterin-

 

Anlage: Dienstmail-Adressen der Klassenleitungen 5 -7

Klasse

Klassenleitung

Mailadresse

5a

Frau Reißer

5b

Herr Weichert

5c

Frau Bienert

5d

Frau Scharf

6a

Frau Nembach

6b

Frau Sulk

6c

Frau Hahnel

6d

Frau Schlüter

7a

Herr Heitmann

7b

Frau Pohlschmidt

7c

Frau Kurz

 

Covid-19-Fälle am CSG – Quarantänemaßnahmen

(20.11.2020)

Vorgaben des Kreises Unna zum Vorgehen in Schulen (Stand 12.11.2020)

 

Weiterführende Schulen
Ab der 5. Klasse besteht aktuell eine Maskenpflicht. Wenn die Schulleitung schriftlich bestätigen kann, dass durchgehend eine Maske getragen und das Hygienekonzept eingehalten wurde, bekommen die Kontaktpersonen (Klasse / Kurs) nur eine Quarantäne. Eine Testung wird nicht durchgeführt. Bei Schülern, die während der Quarantäne symptomatisch werden, wird, nach Kontaktaufnahme zum Gesundheitsamt, eine Testung veranlasst.


Ablauf:

  1. Positiver Befund von einem Schüler oder Lehrer -> Festlegung des infektiösen Zeitraums durch das Gesundheitsamt (wichtig für das weitere Vorgehen).
  2. Kontaktaufnahme zur Schulleitung
    a. Anforderung von Klassen- bzw. Kurslisten sowie Lehrerlisten (Kontaktpersonen) für die infrage kommenden Tage (infektiöser Zeitraum).
  3. Schüler und Lehrer, der infrage kommenden Klassen / Kurse, müssen sofort nach Hause geschickt werden. Weitere Informationen für die betroffenen Personen folgen.
    Schüler und Lehrer sollen bitte nicht beim Gesundheitsamt anrufen!
  4. Listen werden vom Gesundheitsamt gesichtet
  5. Quarantänezeiträume und evtl. Testungstermin werden durch das Gesundheitsamt festgelegt.
  6. Informationsweitergabe an die Schüler und Lehrer durch die Schulleitungen / Klassenlehrer.
  7. Quarantänebescheide folgen postalisch an jede betroffene Person durch die zuständigen Ordnungsämter der Städten und Gemeinden.
  8. Personen, die während ihrer Quarantäne symptomatisch werden, müssen sich beim Gesundheitsamt melden -> Testung wird veranlasst.
    Wichtig!:
    Jeder Fall wird individuell beurteilt. Daher kann es zu Abweichungen im Vorgehen kommen.

 

[Vorgehen in Schulen im Falle einer Infektion mit SARS-COV-2]

Organisation des Sportunterrichts ab dem 19.11.2020

Aus Infektionsschutzgründen werden die Klassen und Kurse beginnend mit dem 19.11.2020 geteilt!


Während ein Teil der Lerngruppe sportpraktisch in der Sporthalle unterrichtet wird, erhält der andere Teil der Lerngruppe parallel dazu sporttheoretischen Distanzunterricht.

Ausnahme: Freitags findet der sporttheoretische Unterricht in der 3. und 4. Stunde als Präsenzunterricht statt.


Die Aufteilung der Lerngruppen erfolgt durch die Sportlehrkräfte und ist auf ILIAS einsehbar unter:


Reiter „Schülerinnen und Schüler“ → „Schuljahr 2020-2021“→ Ordner „Fach Sport“

Regelungen nach den Herbstferien

(23.10.2020)

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

am 21.10.2020 erreichten ergänzende Informationen zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten nach den Herbstferien die Schulen (https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/21102020-ergaenzende-informationen-zum ).

 

Mit Blick auf das steigende Infektionsgeschehen bitte ich die folgenden, in der Schulmail genannten Regelungen, die bis zum 31.12.2020 gelten, besonders zu beachten und für deren Einhaltung unbedingt Sorge zu tragen:

 

  1. Mit Wiederaufnahme des Schul- und Unterrichtsbetriebs nach den Herbstferien gilt eine strikte Maskenpflicht

 

Eine generelle Befreiung vom Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung kann nur durch die Schulleitung auf Antrag und bei Vorlage eines Attests erfolgen. Ein Visier kann dabei eine Mund-Nase-Bedeckung nicht ersetzen und bedarf ebenfalls der Beantragung. ( MNB-Regelungen )

  1. Zur Reduzierung des Infektionsrisikos durch virushaltige Aerosole in Schulen soll das regelmäßige Lüften zur selbstverständlichen Praxis in allen Unterrichtsräumen werden.

Es gilt folgendes Vorgehen verbindlich:

 

Ein dauerhaftes Lüften, wie es in der Sommerzeit möglich war, ist nicht vorgesehen.

Ein kurzes Stoßlüften hingegen führt zu einem schnellen Luftaustausch, ohne dass die Unterrichtsräume nachhaltig auskühlen.

„Sowohl beim Stoßlüften wie beim Querlüften sinkt die Temperatur im Raum nur um wenige Grad ab; wer schnell friert, kann für die Zeit kurz einen Pullover überstreifen. Nach dem Schließen der Fenster steigt die Raumtemperatur rasch wieder an“ (https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/coronaschutz-in-schulen-alle-20-minuten-fuenf ).

 

Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für unser aller Gesundheit

 

Ihre und eure Andrea Helmig-Neumann

[23.10.2020 Elternanschreiben - Regelungen nach den Herbstferien]

Kiosk öffnet endlich wieder!

Lange haben wir alle darauf gewartet - nun ist es endlich soweit:

der Kiosk des CSG-Fördervereins öffnet wieder!

 

Das Hygienekonzept des Schulkiosk steht und wurde von der Gemeinde Holzwickede genehmigt.

 

Ab morgen - Montag. dem 26.10.2020 - geht es los. Unter etwas geänderten Bedingungen - so vor allem der Fensterverkauf - aber wir freuen uns trotzdem sehr! Und hoffen und bitten darum, dass sich ALLE an die Regeln halten!

 

Wir sehen uns

euer Vorstand und  das Kiosk-Team vom CSG-Förderverein

 

 

 

[Kiosk-Öffnungstage bis zu den Weihnachtsferien 2020]

Foto zur Meldung: Kiosk öffnet endlich wieder!
Foto: Kiosk öffnet endlich wieder!

CSG-Konzept zum Distanzunterricht

Das CSG hat aus den neuen Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung (MSB) zum Distanzlernen neue Leitlinien zum Distanzunterricht erstellt.

Neu ist vor allem, dass der Distanzunterricht dem Präsenzunterricht gleichgestellt wird. Dies gilt sowohl für die Teilnahmepflicht als auch für die Bewertung und bedeutet auch, dass die Eltern verpflichtet sind die notwendigen häuslichen Voraussetzungen zu schaffen. Hierzu gehört auch ein digitales Endgerät. Das Schulministerium stellt in einem Sofortausstattungsprogramm Gelder zur Unterstützung von Familien zur Verfügung, denen der finanzielle Spielraum dazu fehlt. Sollten Sie Bedarf haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an ihre Klassenleitung oder die Schulleitung.

[CSG-Konzept zum Distanzunterricht 2020-2021]

CSG-Schulleitung übergibt Schreiben an Bürgermeisterin und Rat der Gemeinde Holzwickede

Im Rahmen der Sitzung des Schulausschusses am 16.09.2020 überreichte die Schulleitung im Namen aller am Schulleben des Clara-Schumann-Gymnasiums Beteiligten ein an die Bürgermeisterin und die Damen und Herren des Rates der Gemeinde Holzwickede gerichtetes Schreiben.

 

Zentraler Inhalt des Schreibens, das im Verlauf der Sommerferien in mehreren Arbeitstreffen gemeinsam formuliert wurde, ist die seit Jahren zunehmende Raumnot des CSG, jeweils beschrieben aus der Perspektive der Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft.

 

Inwieweit dieses Schreiben (genauer Wortlaut siehe unten) - anders als der bereits im Jahr 2018 beauftragte und 2019 veröffentliche Schulentwicklungsplan – zu konkreten zeitnahen Maßnahmen führen wird, bleibt nun abzuwarten.

[13.09.2020 Schreiben der CSG-Schulgemeinde an die Bürgermeisterin und den Rat der Gemeinde Holzwickede]

Schreiben der Schulleitung zu Covid-19-Infektion am CSG

(16.09.2020)

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

gestern Morgen informierte uns das Gesundheitsamt des Kreises Unna über eine nachgewiesene Infektion eines Kindes der Klasse 5c mit Covid-19.

 

Sitzplan und Kontaktdaten wurden dem Gesundheitsamt übermittelt, das bereits vor Unterrichtsbeginn und damit vor Erscheinen der Schülerinnen und Schüler in der Schule einen sofortigen Ausschluss der gesamte Klasse vom Unterricht und eine entsprechende Quarantäne angeordnet hat, die bis einschließlich zum 25.09.2020 andauern wird. Alle Erziehungsberechtigten der betroffenen Kinder wurden umgehend durch die Schule telefonisch informiert und anschließend vom Gesundheitsamt kontaktiert.

Betroffen von der Quarantänemaßnahme sind auch fünf Kolleginnen und Kollegen, die in der Klasse 5c von Mittwoch, dem 09.09.2020, bis Freitag, dem 11.09.2020 unterrichtet haben sowie eine Schulsozialarbeiterin und die beiden in der Klasse eingesetzten Integrationskräfte. Am Montag war das betroffene Kind bereits nicht mehr in der Schule.

 

Alle weiteren Maßnahmen - wie etwa die heutige Testung aller Schülerinnen und Schüler der Klasse sowie der Lehrkräfte und Betreuungspersonen durch ein mobiles Einsatzteam des Gesundheitsamtes - werden durch das Gesundheitsamt und nicht durch die Schule / Schulleitung veranlasst.

 

 

Ich bitte Sie, sehr geehrte Eltern, Ihre Kinder noch einmal auf die AHA-Regeln und die damit einhergehende Maskenpflicht (!) hinzuweisen, die im gesamten Schulgebäude und auf dem Schulhof besteht:

Die Freiwilligkeit des Tragens einer Mund-Nasebedeckung ist ausschließlich nur am festen Arbeitsplatz während des Unterrichts gegeben. Sobald ein Schüler / eine Schülerin den Sitzplatz verlässt und sich im Klassenraum, im Schulgebäude und auf dem Schulgelände bewegt, gilt die Pflicht zum Tragen der Maske.

Essen und Trinken erfolgen ausschließlich während der großen Pausen, dann aber unter Einhaltung der Abstandsregelung (mindestens 1,50 m).

 

Das Risiko einer Infektion mit dem Sars-Cov-2-Virus im privaten wie schulischen Umfeld besteht nach wie vor!

Insofern weise ich nochmals auf die am CSG geltenden Hygiene-Regeln und die Pflicht zur Einhaltung dieser hin. Es ist weder sinnvoll noch cool oder lässig sich über diese Regeln hinwegzusetzen bzw. erst nach Aufforderung durch Lehrkräfte ihnen (kurzfristig) nachzukommen.

 

Auch möchte ich meinen dringenden Appell wiederholen, an die Stelle der Pflicht die Freiwilligkeit des Maskentragens auch am Arbeitsplatz im Unterricht zu setzen.

 

Unser gemeinsames Ziel ist es, auch in Zeiten der andauernden Corona-Pandemie für möglichst alle Schülerinnen und Schülern einen Präsenzunterricht zu gewährleisten.

 

Mit den besten Wünschen für unser aller Gesundbleiben

 

Ihre / eure Andrea Helmig-Neumann  

-Schulleiterin-

[16.09.2020 Schreiben der SL zu Covid-19-Infektion]

Informationen der Schulleitung zur Mund-Nase-Bedeckung

(28.08.2020)

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

wie Sie sicherlich bereits durch die Medien erfahren haben, endet die PFLICHT zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung während des Unterrichts am 31.08.2020. Nähere diesbezügliche Informationen sollen die Schulen erst am Montag erhalten. Da der allerorts empfohlene Sicherheitsabstand jedoch gerade in den Klassenräumen während des Unterrichts nicht gewährleistet werden kann, empfehlen wir, die Mund-Nase-Bedeckung FREIWILLIG auch weiterhin zum Schutz aller vor einer Covid-19-Infektion zu tragen.

 

Mit herzlichem Dank und freundlichen Grüßen

Andrea Helmig-Neumann

 

-Schulleiterin-

[Empfehlung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung]

1. Schulpflegschaftssitzung - Montag, 14.09.2020

Liebe Klassen- und Jahrgangsstufenpflegschaftsvorsitzende,

 

die 1. Schulpflegschaftssitzung des Schuljahres 2020/2021 findet am Montag, dem 14.09.2020, im Forum des Schulzentrums statt. Beginn ist um 18.30 Uhr.

 

Aufgrund der Corona-bedingten Hygienevorschriften und Abstandsregelungen mussten und müssen weiterhin die ersten Klassen- und Jahrgangsstufenpflegschaftssitzungen jeweils einzeln im Forum abgehalten werden.
Das führt leider dazu, dass nicht alle Sitzungen bis zur vorgegebenen Einladungsfrist von einer Woche stattgefunden haben (betrifft die Klassen 6d, 7a, 7b, 7c).

Deshalb versenden wir die Einladungen zunächst an die bisherigen Pflegschaftsvorsitzenden. Dies soll Interessierte jedoch nicht von ihrem Engagement für die Elternvertretung abhalten. Bitte merken Sie sich lediglich bereits jetzt den Termin vor! Sollte es zu einem Wechsel der Vorsitzenden kommen, bitten wir um eine entsprechende Weitergabe der Einladungen.

 

Wir freuen uns auf Ihr hoffentlich zahlreiches Erscheinen.

 

Mit besten Grüßen

Ihre CSG-Schulpflegschaft

Foto zur Meldung: 1. Schulpflegschaftssitzung - Montag, 14.09.2020
Foto: 1. Schulpflegschaftssitzung - Montag, 14.09.2020

Änderung von Unterrichtsverteilung und Stundenplan zum 31.08.2020

Änderung von Unterrichtsverteilung und Stundenplan zum 31.08.2020

[Änderung von Unterrichtsverteilung und Stundenplan zum 31.08.2020]

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

im Faktenblatt des Ministeriums, das die Schulen am 03.08.2020 – also neun Tage vor Beginn des Schuljahres erreichte – heißt es, dass im Schuljahr 2020/21 der Schul- und Unterrichtsbetrieb in NRW wieder möglichst vollständig im Präsenzunterricht stattfinden soll. Gemeint ist damit „eine möglichst weitgehende Rückkehr zu einem angepassten Schulbetrieb in Corona-Zeiten“.

 

Das bedeutete für die Schulen ein auf den Vollbetrieb ausgerichtetes Gesamtkonzept auf der Grundlage der Vorgaben des Faktenblattes für das CSG zu entwickeln. Dementsprechend mussten u.a. drei Bereiche in den Blick genommen werden:

 

  1. Infektionsschutz, Hygiene
  2. Unterricht auf Distanz
  3. Ressourcen und Einsatz der Lehrkräfte

 

Dieses „Konzept zur Wiederaufnahme des CSG-Schulbetriebes zu Beginn des Schuljahres 2020/21“ mit Geltung ab dem 12.08.2020 haben wir den Vorgaben des MSB und der aktuellen Corona-Betreuungsverordnung entsprechend entwickelt, mit der erweiterten Schulleitung sowie dem Schulträger abgestimmt und Ihnen am 07.08.2020 über die Elternvertreter zukommen lassen.

 

Nun, nach nur acht Tagen Unterrichtsbetrieb, erreichen mich zahlreiche Nachfragen, die ich Ihnen in den beiden nachfolgenden Einzeldokumenten auf der Grundlage meines jetzigen Informationsstandes zu beantworten versuchen möchte.

 

Infektionsschutz, Hygiene:

Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

 

Unterricht auf Distanz:

Konzeptentwicklung - Inhalte, Organisation, Personal / 

Ressourcen und Einsatz der Lehrkräfte: Personaleinsatz am CSG

 

Darüber hinaus möchte ich die Gelegenheit nutzen, noch einmal auf das Vorgehen bei einem Corona-Ansteckungsfall oder einem Corona-Verdachtsfall hinzuweisen:

 

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Helmig-Neumann

-Schulleitung-

 

21.08.2020

[Unterricht auf Distanz: Konzeptentwicklung – Inhalte, Organisation, Personen / Ressourcen und Einsatz der Lehrkräfte: Personaleinsatz am CSG]

[Infektionsschutz, Hygiene: Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung]

Schulbuch-Eigenanteil Sek I

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

auch im Schuljahr 2020/2021 muss ein finanzieller Eigenanteil zur Beschaffung der Schulbücher selbst getragen werden.

Das entsprechende Elternanschreiben finden Sie im Anhang.

 

Bitte unbedingt beachten:

Für die Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf im zieldifferenten Unterricht sind andere Lehrwerke zu beschaffen. Das zugehörige Elternanschreiben finden Sie ebenfalls im Anhang.

 

[Der Elternbrief zum Schulbuch-Eigenanteil für Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf]

[Der Elternbrief zum Schulbuch-Eigenanteil 2020/2021 in der Sek I]

Schulbuch-Eigenanteil JgSt. EF

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

das Anschreiben für das Schuljahr 2020/2021 zum finanziellen Eigenanteil der Beschaffung der Schulbücher für die Jahrgangsstufe EF ist im Anhang zu finden.

 

[Elternbrief Eigenanteil Sek II 2020-2021]

Schließfächer vor den Ferien leeren!

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wir bitten alle,

die ein Schließfach gemietet haben,

dieses

vor den Sommerferien

unbedingt

komplett zu leeren

und

zu säubern.

 

Vielen Dank für eure Unterstützung!!

[Download]

Foto zur Meldung: Schließfächer vor den Ferien leeren!
Foto: Schließfächer vor den Ferien leeren!

Fragen zur Notbetreuung?

Liebe Eltern, sollten Sie Fragen zum Thema "Notbetreuung" haben, so wenden Sie sich bitte an unsere stellvertretende Schulleiterin Frau Andrea Kroll-Warnebier.

 

Tel.: 02301 - 910880

Mail:

Leitlinien für das „Unterrichten mit ilias“ am CSG

(20.04.2020)

 

 

[Handlungsanleitung-Die-ILIAS-Mail-nutzen-]

Anschreiben der Schulleitung an die Schulgemeinde

(28.03.2020)

Holzwickede, den 28.03.2020

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

für uns alle ist dies eine noch nie dagewesene Situation.

 

Wir alle sind es gewohnt, Alltag in all seiner - manchmal durchaus beklagten - Stetigkeit, aber auch der damit verbundenen Verlässlichkeit zu leben. Wir sind es gewohnt, Dinge einzufordern, weil sie schon immer so waren und damit garantiert zu sein scheinen.

 

Die Corona-Krise zwingt uns nun zu einem Umdenken: Freizeit muss anders gestaltet werden, Treffen mit Freunden bei schönem Frühlingswetter in Parks und Cafès müssen zum Schutze aller unterbleiben, Einkäufe zur Versorgung der Familie geraten in vielerlei Hinsicht zu einer Herausforderung, die berufliche Tätigkeit wird oftmals im Home-Office ausgeübt. Und auch das Lernen findet zurzeit nicht mehr in Schule statt. Seit nunmehr zwei Wochen sind alle Schulen im Land geschlossen, der Unterricht ruht. Die gewohnte Verbindlichkeit des Lernens im Unterricht, im Rahmen von Hausaufgaben ist ausgesetzt. In der fünften Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung (MSB) zum Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen vom 15.03.2020 heißt es: „Auch wenn aktuell kein Unterricht stattfindet, sollen die Schulen das Lernen der Schülerinnen und Schüler zunächst bis zu den Osterferien weiter ermöglichen. Lernaufgaben sollen so konzipiert werden, dass sie das Lernen der Schülerinnen und Schüler [ …] unterstützen und an den Unterricht anknüpfen. […] Klarstellend sei darauf hingewiesen, dass mit dem Angebot nicht die Erwartung verbunden wird, der Stundenplan werde in die häusliche Arbeit der Schülerinnen und Schüler verlagert. Es gilt für alle Beteiligten (Lehrkräfte und Eltern), Augenmaß zu bewahren.“

 

Vor diesem Hintergrund haben die Lehrerinnen und Lehrer am CSG in einer Dienstbesprechung am 16.03.2020 vereinbart, Lernangebote v.a. für die schriftlichen Fächer zu machen, um eine Überfrachtung und Überforderung der Schülerinnen und Schüler zu vermeiden. Mit ILIAS wurde am CSG innerhalb kürzester Zeit eine Lernplattform für die Schülerinnen und Schüler geöffnet, die es nun ermöglicht, individuelle Lernangebote und Trainings umzusetzen, mit denen erreicht werden soll, „dass der Unterricht nach Beendigung der derzeitigen Maßnahmen nach Möglichkeit ohne großen Vorlauf wiederaufgenommen werden kann“ (MSB, 9. Schulmail vom 23.03.2020).

Aber das Lernen auf Distanz gehört eben nicht zum gewohnten Alltag und „stellt für Schülerinnen und Schüler“ - ich ergänze - auch für Eltern als mögliche Lernbegleiter ihrer Kinder und „auch für die Lehrkräfte, eine besondere Herausforderung dar“ (MSB, 9. Schulmail). Fragen, die uns in den vergangenen Tagen über die Schulpflegschaft erreichten, bemühe ich mich im Anhang zu diesem Schreiben zu beantworten.

 

Alle an Schule Beteiligten versuchen in dieser nicht alltäglichen Situation ihr Möglichstes, ihr Bestes zu geben. Das gilt für Sie, sehr geehrte Eltern, für euch, liebe Schülerinnen und Schüler, und auch für alle Lehrerinnen und Lehrer am CSG. Ich möchte mich bei Ihnen als Eltern für Ihre Umsicht, Ihr Augenmaß, Ihre Geduld und Ihr Verständnis, bei euch, liebe Schülerinnen und Schüler, für eure Lernbereitschaft und euer Engagement, euch auf diese außergewöhnliche Lernsituation einzulassen und bei Ihnen, liebe Kolleginnen und Kollegen, für die Bereitstellung von vielfältigen Lernangeboten, Ihre stetige Erreichbarkeit, Ihre Verlässlichkeit und Ihre Unterstützung bedanken. Ich bedanke mich ganz besonders auch bei der Schulpflegschaftsvorsitzenden für die vielen Austauschmöglichkeiten und die Sicherung einer verlässlichen Kommunikation zwischen der Elternschaft und mir als Schulleitung.

 

Mit den besten Wünschen und herzlichen Grüßen

Ihre / eure Andrea Helmig-Neumann

[Antworten zu Fragen aus der Elternschaft]

[Anschreiben der Schulleitung an die Schulgemeinde]

Ministerin Gebauer: Wir geben den Schülerinnen und Schülern Planungssicherheit für die Vorbereitung auf die anstehenden Prüfungen

(28.03.2020)

Presseinformation – 214/03/2020

 

Ministerin Gebauer: Wir geben den Schülerinnen und Schülern Planungssicherheit für die Vorbereitung auf die anstehenden Prüfungen Neuer Zeitplan für schulische Abschlussprüfungen in NordrheinWestfalen

 

Das Ministerium für Schule und Bildung teilt mit: Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer hat am Freitag, 27. März 2020 den neuen Zeitplan für die schulischen Abschlussprüfungen in Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Ministerin Gebauer erklärte: „Die Landesregierung hält die Verschiebung der anstehenden Prüfungen aufgrund der aktuellen Entwicklungen für geboten und angemessen. Wir geben unseren Schülerinnen und Schülern jetzt Planungssicherheit, damit sie sich bestmöglich auf ihre Prüfungen vorbereiten können. Dadurch sorgen wir für faire Bedingungen.“ Und weiter: „Die Prüfungen werden selbstverständlich unter besonderer Berücksichtigung des Infektionsschutzes stattfinden. Die Gesundheit unserer Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler hat für uns oberste Priorität.“

 

Die Abiturprüfungen für rund 88.000 angehende Abiturientinnen und Abiturienten an Gymnasien, Gesamtschulen, Weiterbildungskollegs und Waldorfschulen sowie an den Beruflichen Gymnasien der Berufskollegs beginnen demnach am Dienstag, 12. Mai 2020. Letzter Prüfungstermin in diesem Haupttermin ist Montag, der 25. Mai. Für Schülerinnen und Schüler, die den Haupttermin nicht wahrnehmen können, wird es im Anschluss einen zentralen Nachschreibetermin geben. Durch einen stark verkürzten Korrekturzeitraum können die Abiturzeugnisse dann, wie vorgesehen, spätestens bis zum 27. Juni 2020 ausgegeben werden. Der Rahmenzeitplan für die Abiturprüfung 2020 wurde so konzipiert, dass er unter Beachtung von Ferien- und Feiertagsregelungen funktioniert. Allerdings muss auch der Brückentag nach Christi Himmelfahrt für die Prüfungen genutzt werden.

 

Schulministerin Gebauer: „Mir war es in den vergangenen Tagen immer wichtig, die Ländergemeinschaft zusammenzuhalten. Daher werde ich in den nächsten Tagen noch Abstimmungsgespräche zwischen den Ländern anregen, um ein möglichst gleichgerichtetes Vorgehen bei den Abiturprüfungen in Deutschland zu erreichen. Aufgrund der Festlegungen einzelner Länder, ihre Abiturtermine zu einem noch späteren Zeitpunkt zu schreiben, sind die Möglichkeiten dafür jedoch begrenzt.“

 

Auch die Terminierung der Abschlussprüfungen an anderen Schulformen und in anderen Jahrgangsstufen wird angepasst: Der Beginn der Zentralen Prüfungen in Klasse 10 (ZP10) in den Fächern Mathematik, Englisch und Deutsch an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen sowie an bestehenden G9-Gymnasien, Weiterbildungskollegs und in den Schulversuchen Primus- und Gemeinschaftsschule werden in diesem Schuljahr um fünf Tage verschoben.

 

Die Prüfungen beginnen demnach ebenfalls am 12. Mai 2020. Die Prüfungsverfahren für 60.000 Schülerinnen und Schüler in anderen Bildungsgängen der Berufskollegs müssen ebenfalls neu terminiert und vor den Sommerferien noch umgesetzt werden. Dies betrifft vor allem Prüfungen zum Erwerb der Fachhochschulreife in verschiedenen Bildungsgängen sowie eine Vielzahl von Prüfungen für Berufsabschlüsse nach Landesrecht, zum Beispiel Erzieherinnen und Erzieher, Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger oder elektrotechnische Assistentinnen und Assistenten mit der Profilbildung Medizintechnik.

 

Für die Landesregierung ist entscheidend, dass alle schulischen Prüfungen, die in den kommenden Wochen anstehen, selbstverständlich unter strenger Berücksichtigung der Vorgaben des Infektionsschutzes stattfinden. „Für die Prüfungen werden wir daher selbstverständlich besondere Vorkehrungen treffen, um die Gesundheit der Prüflinge und der betreuenden Lehrkräfte zu schützen. Wir werden hierfür Vorgaben zusammen mit dem Gesundheitsministerium, den Schulträgern und mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Medizin erarbeiten und diese verbindlich festlegen. Die Empfehlungen dieser Fachleute sind die Richtschnur für unser Handeln“, so Ministerin Gebauer abschließend.

 

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für  Schule und Bildung, Telefon 0211 5867-3505.

 

Dieser Pressetext ist auch über das Internet verfügbar unter der InternetAdresse der Landesregierung www.land.nrw 

[Presseinformation – 214/03/2020]

Informationen der Schulleitung zum Thema Coronavirus und Schule

(27.03.2020)

1.    Aktuelle mehrsprachige Informationen zum Coronavirus und zur Erkrankung Covid 19 bietet die Landesweite Koordinierungsstelle der Kommunale Integrationszentren (LaKI) unter https://kommunale-integrationszentren-nrw.de/ an.

2.    Infos zum Coronavirus in verschiedenen Sprachen - insbesondere für Bildungseinrichtungen – sind darüber hinaus unter https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html  zu finden.

 

A. Helmig-Neumann 

     (Schulleitung)

 

Telefonische Erreichbarkeit der CSG-Schulsozialarbeit

(23.03.2020)

Telefonische Erreichbarkeit der CSG-Schulsozialarbeit:

In dringenden Fällen erreichen Sie die am CSG tätigen Sozialpädagoginnen in der Zeit von 8.00 bis 13.00 Uhr unter folgenden Anschlüssen:

Frau Lisa Meusel: 0176 830 87 239

Frau Zuhrah Roshan-Appel: 02301 / 910 8843

Erreichbarkeit des schulpsychologischen Dienstes des Kreises Unna

(23.03.2020)

Erreichbarkeit des schulpsychologischen Dienstes des Kreises Unna:

Die Beratungsstelle ist bis zum Ende der Osterferien während der üblichen Büroarbeitszeiten per Mail und Telefon für Lehrkräfte, Eltern und Schüler  erreichbar. Aufgrund der Schließung der Verwaltung für den Publikumsverkehr findet eine Beratung allerdings ausschließlich telefonisch statt.

Informationen der Schulleitung zum Thema Coronavirus und Schule

(21.03.2020)

Die Schulleitung weist darauf hin, dass das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen eine weitere Schulmail (siehe Link) zum Thema Coronavirus und Schule veröffentlicht hat.

 

A. Helmig-Neumann 

     (Schulleitung)

 

 

[Schulmail vom 20.03.2020]

Telefonische Erreichbarkeit des Sekretariats

(18.03.2020)

Telefonische Erreichbarkeit des Sekretariats während der Zeit der Schulschließung:montags bis freitags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Informationen der Schulleitung

(17.03.2020)

Informationen vom 17.03.2020

 

Viele Fragen können zum jetzigen Zeitpunkt auch mit Blick auf die Dynamik der Entwicklungen rund um das Corona-Virus, noch nicht beantwortet werden.  Hier sind das Ministerium für Schule und Bildung NRW (MSB) sowie die Bezirksregierungen als vorgesetzte Dienstaufsichtsbehörden zuständig.

Aktuell können folgende Aussagen gemacht werden:

 

Ø  Die Benotung erfolgt nach Rücksprache mit der zuständigen Schulaufsicht der BR Arnsberg auf der Basis des aktuellen Leistungsstandes.

Ø  Die Bekanntgabe der Quartalsnoten (Leistungen im Bereich der Sonstigen Mitarbeit) in der Oberstufe erfolgt in der letzten Woche vor den Osterferien.

Ø  Über die Modalitäten der Bekanntgabe werden wir mit Blick auf die oben erwähnte Dynamik der Entwicklungen rechtzeitig informieren.

Ø  Da die Schule geschlossen ist und der Unterricht ruht, fallen alle Klassenarbeiten und Klausuren aus. Ob diese nachgeholt werden (müssen), hängt ebenfalls von der weiteren Entwicklung und den daraus resultierenden Entscheidungen des Ministeriums und der Bezirksregierungen ab.

Ø  Zu Fragen, die den Unterrichtsstoff betreffen, zitiere ich aus der 5. Schulmail, abrufbar unter https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

„Klarstellend sei darauf hingewiesen, dass mit dem Angebot nicht die Erwartung verbunden wird, der Stundenplan werde in die häusliche Arbeit der Schülerinnen und Schüler verlagert. Es gilt für alle Beteiligten (Lehrkräfte und Eltern), Augenmaß zu bewahren.“

 

 

A. Helmig-Neumann 

     (Schulleitung)

Verteilung von Unterrichtsinhalten am CSG über die Austauschplattform ILIAS

(16.03.2020)

Liebe Schülerinnen und Schüler,

zur Verteilung von Unterrichtsinhalten und Informationen wird am Clara-Schumann-Gymnasium die Austauschplattform ILIAS eingeführt.

Diese Plattform ist unter folgender Domain zu erreichen:

https://csg-ilias.holzwickede.de/

Dazu melden sich Schülerinnen und Schüler bitte einmalig hier an: https://csg-ilias.holzwickede.de/ilias.php?lang=de&client_id=iliasschoolmaster&cmdClass=ilaccountregistrationgui&cmdNode=117:6a&baseClass=ilStartUpGUI

 ACHTUNG: Bei „Persönlichen Daten“ muss der tatsächliche Schülername einer Klasse stehen, sonst wird man wieder gelöscht!

Benutzername und Passwort sind frei wählbar.

Die Schüler treten dann ihren Klassen und Kursen bei :

Unterricht è Klassen / Kurse auswählen

Diese Plattform wird vom 16.03-17.03.2020 neu mit Aufgaben und Kursen gefüllt. Täglich kommen neue Aufgaben hinzu.

Bei Fragen bitte eine Email an die Klassenlehrer (Lehrernachname@csgymnasium.de) oder an die Jahrgansstufenleiter schicken!

[Anleitung für die ILIAS-Aufnahme]

Hinweise zum Not-Betreuungsangebot während der Schulschließung ab dem 18.03.2020

(15.03.2020)

Hinweise zum Not-Betreuungsangebot während der Schulschließung ab dem 18.03.2020

[Hinweise zum Not-Betreuungsangebot während der Schulschließung ab dem 18.03.2020]

Schulschließung wegen des Corona-Virus am CSG

(14.03.2020)

Informationen der Schulleitung

[Informationen der Schulleitung]

Anmeldetermine am CSG

Die Anmeldungen für das Schuljahr 2020/2021 finden am CSG wie folgt statt:

 

Für die Jahrgangsstufe 5

 

Folgende Unterlagen sind für die Anmeldung mitzubringen:

 

Die Anmeldung erfolgt ohne vorherigen Termin.

Der Zeitpunkt der Anmeldung innerhalb der Anmeldewoche spielt für die Aufnahmeentscheidung keine Rolle

 

Es wäre schön, wenn das Kind die Eltern beim Anmeldegespräch begleitet.

 

Für die Einführungsphase (EF)

 

Folgende Unterlagen sind für die Anmeldung mitzubringen:

 

Die Anmeldung erfolgt ohne vorherigen Termin.

 

 

Neue Kiosk-Preise

Schülerinnen und Schüler mit einer

bedarfsgerechten Verpflegung zu versorgen -

 

das hat sich der CSG-Förderverein als Aufgabe gesetzt.

Und dieser geht er -

Dank der Unterstützung ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer - gerne und erfolgreich nach.

 

Stolz sind wir vor allem auf eine seit über 4 Jahren stabile Preispolitik. Nach aktuellen Berechnungen können wir diese jedoch nicht mehr halten, ohne dabei "rote Zahlen" zu schreiben. Und das wäre so gar nicht im Sinne unserer Arbeit

und dem Zweck des Fördervereins.

 

Schweren Herzens haben wir uns also dazu entschlossen,

ab dem 10.02.2020

unsere Preise möglichst moderat anzupassen.

 

Wir hoffen auf Verständnis -

und weiterhin treue Kunden!

 

Der Vorstand des CSG-Fördervereins

 

[Kiosk-Preisliste (Stand 10.02.2020)]

Foto zur Meldung: Neue Kiosk-Preise
Foto: Neue Kiosk-Preise

Mögliche Unwetterlage am Montag

Aufgrund der am kommenden Montag zu erwartenden Unwetterlage mit orkanartigen Böen fällt der Unterricht nach Rücksprache mit dem Schulträger für alle Schülerinnen und Schüler am CSG aus.

 

Für Schülerinnen und Schüler der JgSt. 9 die derzeit im Praktikum sind, entscheiden die Eltern, ob ihre Kinder am Montag den Praktikumsbetrieb besuchen. Sollten die Kinder NICHT zum Praktikumsbetrieb gehen, muss dieses direkt morgens dort gemeldet werden. 

 

Dies gilt nur für Montag, den 10.02.2020!

 

Meldung der Gemeinde Holzwickede

 

 

Foto zur Meldung: Mögliche Unwetterlage am Montag
Foto: Mögliche Unwetterlage am Montag

Zuteilung und PIN-Codes der neuen Schließfächer

Endlich ist es soweit: Die Zuteilung der neuen Schließfächer samt PIN-Codes ist erfolgt!

 

Wer sein Konto online verwaltet, kann die Daten über den Schüler-Login abrufen: AstradIrect-Schülerserviceportal

 

Alle anderen erhalten ihre Schließfachnummer und den Zugangs-PIN per Post.

 

Die neuen Schließfächer sind mit digitalen Tastenschlösern ausgestattet, den sogenannten iPIN minis.

Hier die Bedienungsanleitung:  Bedienungsanleitung iPIN mini

 

Wir hoffen, dass alle viel Freude an den neuen Fächern haben!

 

Kleiner Tipp: wer das Online-Serviceportal nutzt, kann schnell seine Daten einsehen und verwalten, einen Fächertausch vornehmen u.v.m.

Foto zur Meldung: Zuteilung und PIN-Codes der neuen Schließfächer
Foto: Die neuen CSG-Schließfächer

Tag der offenen Tür am CSG

Am Samstag, dem 1.Februar 2020, findet der nächste Tag der offenen Tür am Clara-Schumann-Gymnasium statt. An diesem Tag präsentiert sich unsere Schule mit all ihren Facetten, zu dem wir interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Erziehungsberechtigte recht herzlich einladen.
Der Tag beginnt um 10.00 Uhr mit einer Begrüßung im Forum der Gemeinde Holzwickede, anschließlend können alle Gäste die vielfältigen Angebote näher kennenlernen. Als Schule der individuellen Förderung aller Schülerinnen und Schüler informieren wir z. B. über die Begabtenförderung, den gemeinsamen Unterricht oder das musisches Profil. Die Gäste können selbst Experimente durchführen, Gegenstände gestalten, sich darüber hinaus über verschiedene Unterrichtsfächer auch in der Oberstufe informieren und vieles mehr.
Gegen 13.00 Uhr wird der Tag der offenen Tür enden.


 

[Programm zum Tag der offenen Tür 2020]

Neuer Termin für den Informationsabend zur Bläserklasse

Anders als bisher auf dem Jahresterminplan angegeben, findet der diesjährige

 

Informationsabend zur neuen Bläserklasse

 

im Schuljahr 2020/2021 nicht am 27.01.2020 statt, sondern am

 

Dienstag, 04.02.2020, 19.00 Uhr (Musikraum 02).

 

Hierzu laden wir interessierte Schülerinnen und Schüler der kommenden 5. Klassen und ihre Eltern herzlich ein.
Neben Informationen rund um das Konzept "Bläserklasse" am CSG (Umfang, Kosten, Umsetzung im Schulalltag, Instrumentenverleih, etc.) gibt es natürlich auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen, bisherige Erfahrungen auszutauschen und mit den Bläserklassenleitern (Herr Kleyboldt, Herr Weichert) ins Gespräch zu kommen.

Über eine rege Teilnahme freut sich

die Musikfachschaft des Clara-Schumann-Gymnasiums, Holzwickede

Foto zur Meldung: Neuer Termin für den Informationsabend zur Bläserklasse
Foto: Neuer Termin für den Informationsabend zur Bläserklasse

Austausch der Schließfächer

Die Schließfächer am CSG sind in die Jahre gekommen. Neben teils erheblichen Verschleißerscheinungen erfüllen sie auch nicht mehr die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen.

Deswegen findet in der 4. und 5. Kalenderwoche 2020 ein Austausch statt.

Neben einer optischen Veränderung gibt es auch Änderungen bei den Stellplätzen.

So wird es zusätzliche Schließfächer in der Nähe der Klassenräume der Jahrgangsstufen 5 – 7 geben, im Bereich der Naturwissenschaften hingegen wird reduziert.

Außerdem gibt es keine Schlüssel mehr, sondern Schlösser mit PIN-Code.

Sobald die neuen Schließfächer aufgestellt worden sind, erhalten alle Mieter*innen von astradirect die Mitteilung über den Standort, die Nummer und den PIN-Code des neuen Schließfaches. Die Zuordnung sollte dabei möglichst klassenraumnah erfolgen.

Sollte ein Tausch gewünscht sein, ist dieser problemlos telefonisch oder online bei astradirect möglich.

Um einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können, bitten wir alle Schließfach-Mieter*innen, den Termin „bis Freitag, den 17.01.2020“ zum Ausräumen der Schließfächer einzuhalten!!

Es wird dann eine möglichst kurze Übergangszeit geben, in der die Schließfächer noch nicht genutzt werden können. Dafür bitten wir um Verständnis!

Für weitere Rückfragen können Sie sich gerne an astradirect oder an unsere Schulverwaltungsassistentin Frau Proba wenden.

[astradirect]

Foto zur Meldung: Austausch der Schließfächer
Foto: Austausch der Schließfächer

Informationsabend für neue Fünftklässlerinnen und Fünftklässler

Am Donnerstag, dem 16.01.2020, findet im Forum des Schulzentrums ein Informationsabend statt.

 

Alle interessierten Erziehungsberechtigten von Schülerinnen und Schülern der vierten Grundschulklassen können sich dort über die pädagogische Arbeit am CSG, insbesondere in der Erprobungsstufe, informieren.

 

Beginn: 19.30 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr)

Die Veranstaltung endet voraussichtlich um 21.00 Uhr.

Ein gutes und erfolgreiches neues Jahr ...

... wünschen wir allen, die mit dem Clara-Schumann-Gymnasium verbunden sind!

 

Foto zur Meldung: Ein gutes und erfolgreiches neues Jahr ...
Foto: Ein gutes und erfolgreiches neues Jahr ...

CSG spendet die Einnahmen vom Weihnachtsmarkt

Wieder einmal steckte viel Arbeit und Zeit in der Teilnahme am Holzwickeder Weihnachtsmarkt.

 

Doch am Ende konnte die Jahrgangsstufe 7 und alle fleißigen Helferinnen und Helfer auf ein erfolgreiches 1. Advent-Wochenende vom 29.11. - 01.12.2019 zurück blicken.

 

Am 23.12.2019 schließlich freuten sich 3 Organsiationen über eine Spende von jeweils 500€:

 

 

Wir sagen DANKE an alle, die dies möglich gemacht haben!

       

[HA 24.12.2019 CSG unterstützt gleich 3 Organsiationen]

Schulinterne Lehrpläne der Sek II endlich online

Die Schulinternen Lehrpläne für die Sekundarstufe II sind endlich online!

 

Lehrpläne Sek II

Vorweihnachtlicher Besuch aus Guatemala Stadt

Das Clara-Schumann-Gymnasium pflegt nicht nur seit vielen Jahren Kontakte in andere europäische Länder, sondern auch nach Lateinamerika. Denn auch in diesem Jahr erfolgte wieder ein Austausch mit vier Schülerinnen und Schülern aus Guatemala in Mittelamerika, die vom 10.11.2019 bis zum 15.12.2019 in Gastfamilien in Holzwickede untergebracht waren und gemeinsam mit ihren Gastgeschwistern am Unterricht der 7. und 8. Klassen bzw. der Einführungsphase des Clara-Schumann-Gymnasiums teilnahmen. Gleichzeitig hielt sich ein weiterer Schüler aus Guatemala zum wiederholten Male zu Besuch bei seinem Austauschpartner am CSG auf, ein deutlicher Hinweis darauf, wie „nachhaltig“ die Kontakte zwischen den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern nach der ersten Austauscherfahrung sind. Die vier 13- bzw. 14-jährigen Schülerinnen und Schüler, die zum Teil zum ersten Mal in Deutschland waren, kommen aus Guatemala Stadt, einer mittelamerikanischen Metropole mit zweieinhalb Millionen Einwohnern. Sie besuchen dort die Deutsche Schule und verfügen daher schon über gute Deutschkenntnisse. Ihr Aufenthalt in Holzwickede hat ihnen einen intensiven Einblick gegeben in unser Schulsystem, das Alltagsleben in einer deutschen Kleinstadt und die verschiedenen Traditionen, die in vielen Familien zur Adventszeit gehören. Auf die Frage nach Unterschieden zwischen ihrem Gast– und ihrem Heimatland nennen die guatemaltekischen Gäste vor allem das deutlich kühlere Wetter in Deutschland, außerdem ist es für ihr Empfinden sehr früh dunkel. Andererseits genießen sie es, sich hier weitgehend bewegen zu können. „Das geht in Guatemala nicht, es ist zu gefährlich. Daher können wir nicht alleine zur Schule gehen“, merkt Sofía an. Und Daniela ist aufgefallen, dass auch in der Schule einiges anders ist: „Die Lehrer sind strenger in Guatemala, und unsere Klassen sind kleiner als in Deutschland.“ José hingegen erzählt, dass es in seiner Familie aufgrund von deutschen Vorfahren viele vorweihnachtliche Bräuche gibt, die denen in Deutschland sehr ähneln: An jedem der 4 Adventswochenenden versammelt sich die gesamte Familie, um z.B. Plätzchen oder Christstollen zu backen.

Und alle sind sich einig: Sie haben die Zeit in ihren Gastfamilien mit ihren Gastgeschwistern und vielen interessanten und spannenden Erfahrungen und Aktivitäten sehr genossen und möchten noch einmal nach Deutschland kommen. Im Gepäck haben sie neben den vielen Erinnerungen vor allem deutsche Schokolade, von der alle begeistert sind. Aber auch das deutsche Brot in seiner Vielfalt hat es Kristine angetan: „So viele verschiedene Brotsorten gibt es bei uns nicht, in Guatemala schmeckt das Brot immer ähnlich.“ Die Holzwickeder Schülerin Tamara, bei der Daniela zu Gast war, fasste dies mit dem Satz zusammen: „Es war schon lustig mit anzusehen, wie fasziniert meine Austauschschülerin von Deutschland war.“

Auch die deutschen Schülerinnen und Schüler haben großes Interesse an diesem Austausch. Die jetzigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten von den durchweg positiven Erfahrungen am Clara-Schumann-Gymnasium aus den Vorjahren gehört und waren gespannt auf eigene Erfahrungen mit den Gästen von einem anderen, interessanten und weit entfernten Kontinent. Außerdem möchten sie alle gerne zu einem Gegenbesuch über die nächsten Oster- oder Sommerferien nach Guatemala fliegen, ein Vorhaben, das von unserer Schule natürlich gerne unterstützt wird. Wir, die Fachschaft Spanisch am Clara-Schumann-Gymnasium, freuen uns sehr, dass auch in diesem Jahr die Erfahrungen der Holzwickeder Schülerinnen und Schüler und ihrer Familien mit den guatemaltekischen Gästen überaus positiv waren und bedanken uns ganz herzlich bei den Gasteltern und –geschwistern für ihr großes Engagement!

Helgard Prause-Schiffers

Foto zur Meldung: Vorweihnachtlicher Besuch aus Guatemala Stadt
Foto: Die Teilnehmer des Guatemala-Austausches 2019

Martin-Gauger-Preis: Landesrichter zeichnen Hörspiel von CSG-Schülerinnen aus

(13.12.2019)

Einen dritten Platz haben Schülerinnen des Clara-Schumann-Gymnasiums bei einem Landeswettbewerb zum Thema Menschenrechte geholt. Die Arbeit der Gruppe erinnert an einen Richter, der sich dem NS-Regime entgegenstellte.

 

Der Martin-Gauger-Preis wird alle zwei Jahre vom Bund der Richter und Staatsanwälte in Nordrhein-Westfalen verliehen und erinnert an den gleichnamigen Jurist, der sich nach der Machtübernahme Adolf Hitlers offen gegen das NS-Regim stellte. Gauger bezahlte dafür mit seinem Leben.

 

Um das Andenken an Martin Gauger zu wahren, lobt der Bund der Richter und Staatsanwälte den namensgebenden Wettbewerbspreis aus, der Arbeiten zum Thema Menschenrechte prämiert. Dieses Jahr reichten gleiche mehrere Gruppen des Clara-Schumann-Gymnasiums Arbeiten ein, die seit Schuljahresbeginn in Klassenstufe 12 im Rahmen eines Pflichtkurses im Fach Sozialwissenschaften entstanden sind.

 

„Eine Kollegin hatte mich auf den Wettbewerb aufmerksam gemacht. Fünf Schülergruppen haben sich dann mit der Thematik befasst“, sagt Lehrer Gebhard Brömmel. So entstanden Podcasts, Hörspiele und Broschüren.

Nominiert wurde vom Richterbund letztlich ein Hörspiel von Luisa Breker, Kaya Naujoks, Elmedina Beganovic und Charice Bonath. „Helden im Himmel“ befasst sich mit verschiedenen Helden des Alltags, die in einer gemeinsamen Nahtod-Erfahrung vor eine ganz spezielle Aufgabe gestellt werden. Erst die Reflexion über das eigene Tun verspricht dabei die Lösung.

 

300 Euro gehen an das CSG für den dritten Platz

 

Das Hörspiel teilte sich letztlich den dritten Platz mit einem Berufskolleg aus Rheinbach. Prämiert wurden zum Ende der vergangenen Woche vor rund 150 Gästen im Hammer Oberlandesgericht zudem Bildungseinrichtungen aus Bochum und Köln. Neben einer Urkunde aus den Händen von NRW-Justizminister Peter Biesenbach gab es für die Gewinner auch Geldpreise in Höhe von 1000, 600 sowie je 300 Euro für die beiden Drittplatzierten aus Holzwickede und Rheinbach.

Lehrer Gebhard Brömmel ist stolz auf die Leistung der CSG-Schüler – schließlich wurden die Arbeiten seit Schuljahresbeginn in wenigen Doppelstunden erarbeitet. „Das eigentliche Hörspiel aus dem Skript produzieren – das haben die Schüler im Nachgang mit Handy und App auf eigene Faust gemacht. Da sind heutzutage alle recht fit“, sagt Brömmel. Für ihn sei schon die Nominierung für sich eine große „Wertschätzung der Arbeit“ gewesen.

 

Das war Martin Gauger

Er wurde zunächst ins KZ Buchenwald überstellt, kurz darauf in die Tötungsanstalt Pirna-Sonnenstein verbracht und hier noch im Jahre 1941 von den Nationalsozialisten ermordet.

 

Quelle: HA 10.12.2019

Foto zur Meldung: Martin-Gauger-Preis: Landesrichter zeichnen Hörspiel von CSG-Schülerinnen aus
Foto: Martin-Gauger-Preis: Landesrichter zeichnen Hörspiel von CSG-Schülerinnen aus

Weihnachtskonzerte am CSG

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür

und damit auch die

traditionellen Weihnachtskonzerte am CSG.

 

Am Dienstag, dem 10.12.2019,

und

Mittwoch, dem 11.12.2019,

wird

- jeweils ab 19.00 Uhr -

wieder ein vielfältiges musikalisches Programm im Forum des Schulzentrums geboten.

 

Vor der Veranstaltung und während der Pause runden die Jahrgangsstufen Q1 und Q2 die Veranstaltung

mit Getränken und kleinen Snacks ab!

 

Einlass ist ab 18.30 Uhr

über den hinteren Eingang (Schulhof CSG).

 

Der Eintritt ist frei, aufgrund der begrenzten Anzahl an Plätzen im Forum sind jedoch Eintrittskarten notwendig.

 

Diese werden von Frau Proba am Montag (02.12.2019) und Dienstag (03.12.2019) jeweils in der 1. und 2. großen Pause im Foyer ausgegeben. Pro Person sind maximal 4 Karten erhältlich!

 

Wir wünschen allen Gästen einen gelungene Abende!

 

 

Foto zur Meldung: Weihnachtskonzerte am CSG
Foto: Weihnachtskonzerte am CSG

Abenteuer-Erlebnis-Parcours für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen

Am Freitag, dem 15. November 2019, können die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen in der Hilgenbaumhalle nach Herzenslust klettern, springen, balancieren oder schwingen. Im Vordergrund stehen das Miteinander sowie die gegenseitige Unterstützung in ungewohnten Gerätebahnen, wobei sich die Schülerinnen und Schüler an interessanten Sportstationen unterschiedlichen Herausforderungen stellen können. Für die Eltern bieten wir ein Rahmenprogramm an.

Wir freuen uns auf viele sportbegeisterte und –interessierte Schülerinnen und Schüler!

Foto zur Meldung: Abenteuer-Erlebnis-Parcours für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen
Foto: Abenteuer-Erlebnis-Parcours für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen

Erfolgreiche 1. Runde der Matheolympiade

Mit 44 Teilnehmerinnen und Teilnehmern von Klasse 5 bis Q1 in der 1. Runde der Mathematikolympiade 2019 nahmen in diesem Jahr am CSG etwa doppelt so viele Schülerinnen und Schüler teil wie im Vorjahr. 

Davon haben 21 die Aufgaben so toll bearbeitet, dass sie in die 2. Runde (Kreisrunde) gekommen sind und am Samstag, dem 16.11.2019, noch weiter ihre mathematischen Problemlösefähigkeiten testen können. 

 

Wir wünschen VIEL SPAß und ERFOLG!

 

Annette Hahnel

Foto zur Meldung: Erfolgreiche 1. Runde der Matheolympiade
Foto: Die CSG-Teilnehmer der 1. Runde der Matheolympiade 2019

Wir nehmen Abschied von Eckhard Scholz

Plötzlich und unerwartet ist unser

ehemaliger stellvertretender Schulleiter

Eckhard Scholz

(*23.10.1952)

am vergangenen Donnerstag (31.10.2019) verstorben.

 

Wir trauern um

einen geschätzten Kollegen

und

lieb gewonnenen Freund!

Foto zur Meldung: Wir nehmen Abschied von Eckhard Scholz
Foto: Wir nehmen Abschied von Eckhard Scholz

Digitales schwarzes Brett - jetzt auch online!

Das digitale schwarze Brett - mit dem Vertretungsplan, Aushängen und aktuellen Informationen - ist jetzt auch online abrufbar und damit von überall einsehbar!

 

Es gibt zwei Möglichkeiten:

 

Die Zugangsdaten sind den Schülerinnen und Schülern bekannt gegeben worden, können aber auch im Sekratriat erfragt werden.

 

Der Vertretungsplan auf unserer Homepage ist ab sofort ebenfalls mit dem digitalen schwarzen Brett verlinkt und über diese abrufbar ( CSG-Vertretungsplan )

Foto zur Meldung: Digitales schwarzes Brett - jetzt auch online!
Foto: Digitales schwarzes Brett - jetzt auch online!

Anmeldung zum Elternsprechtag

Am Montag, dem 18.11.2019, findet in der Zeit von 15.00 bis 19.00 Uhr der Elternsprechtag am CSG statt.

 

Um die Termine besser koordinieren zu können, bitten wir um vorherige Anmeldung mit beigefügter Anmeldeliste.

 

Und zur Überbrückung von Pausen und Wartezeiten bietet der Förderverein, mit Unterstützung und zugunsten der JgSt. Q1, im Foyer wieder Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke an.

 

 

[Anmeldeliste für Elternsprechtag 18.11.2019]

Foto zur Meldung: Anmeldung zum Elternsprechtag
Foto: Anmeldung zum Elternsprechtag

Weymouth-Austausch findet nicht statt

Der Austausch mit unserer englischen Partnerschule, dem Budmouth Technology College in Weymouth, muss im aktuellen Schuljahr leider 2019/2020 ausfallen. Aufgrund schulischer Neuorganisationen des Colleges haben sich auf englischer Seite nicht genügend Interessenten gefunden.

 

Wir bedauern das sehr und hoffen, dass wir im Schuljahr 2020/2021 wieder durchstarten können.

 

A. Hahnel / M. Nembach

Foto zur Meldung: Weymouth-Austausch findet nicht statt
Foto: Weymouth-Austausch findet nicht statt

Mitgliederversammlung des Fördervereins - mit neuem Auftritt

Am Dienstag,

dem 05.11.2019,

findet die diesjährige

Mitgliederversammlung des CSG-Fördervereins

statt.

Beginn: 18.30 Uhr

Ort: CSG-Kiosk

 

Alle Einladungen sind heute (11.10.2019) per Post oder direkt über die Schülerinnen und Schüler fristgerecht verteilt worden.

 

Die Mitglieder des Vorstandes,

die Kiosk-Mütter und -Väter,

das Abi-Catering-Team

-

sie alle haben im vergangenen Jahr wieder viel Zeit und ehrenamtliches Engagement in die Förderung der

Schule und unserer Schülerinnen & Schüler investiert.

Dafür an dieser Stelle herzlichen Dank!

 

Es wäre schön, wenn einige Mitglieder den Weg zum CSG-Kiosk finden würden, um diese Arbeit zu würdigen und mit ihrer Stimme für die eine oder anderer Entscheidung oder auch Anregungen für neue Ideen und Wege zu unterstützen.

 

Eine dieser neuen Ideen im vergangenen Jahr

war die Neugestaltung des Logos und des Flyers.

Beides ist nun umgesetzt

und wir zukünftig das optische Umfeld des CSG mit prägen.

 

 

 

[Flyer Förderverein Seite 2]

[Flyer Förderverein Seite 1]

Foto zur Meldung: Mitgliederversammlung des Fördervereins - mit neuem Auftritt
Foto: CSG-Förderverein

Beginn der Hausaufgabenbetreuung

Ab Montag, dem 07.10.2019,
beginnt die Hausaufgabenbetreuung.
Sie findet montags - freitags
in der 7. Stunde (13.25 - 14.10 Uhr)
in Raum 08 (direkt gegenüber des Sekretariats) statt.
 
Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich.
Die Formulare sind ab sofort im Sekretariat
und auf der Homepage erhältlich.
 

 

[Anmeldung zur Hausaufgabenbetreuung 1. Halbjahr 2019/2020]

[Hausaufgabenbetreuung am CSG]

Die SV-Fahrt 2019 nach Soest

Vom 19. - 21.09.2019 war die Schülervertretung (SV) des CSG gemeinsam mit ihren SV-LehrerInnen Frau Kurz und Herrn Heitmann sowie Sozial-Pädagogin Frau Roshan-Appel zur Arbeits-Tagung in Soest.

 

Die gewählten Klassen- und Stufensprecher hatten viele interessante Themen für die Arbeit im Schuljahr 2019/2020.

 

Mehr dazu, kann dem angefügten Bericht von Schülersprecher Lennart Cramer entnommen werden.

[Bericht der SV über die Fahrt 2019]

Foto zur Meldung: Die SV-Fahrt 2019 nach Soest
Foto: Die SV-Fahrt 2019 nach Soest

„Sommer mit Zombies” - Eine Gruselkomödie für große und kleine Zuschauer!

Fast zwei Jahre haben die Mitwirkenden der Video-AG an dem Film gearbeitet, der bald Premiere haben wird. Viele bekannte Gesichter werden zu sehen sein (Mitwirkenden-Liste s.u.) und wer schon neugierig geworden ist, kann jetzt eine kleine Vorschau aufrufen:

 

Trailer zu "Sommer mit Zombies"

 

Viel ist los in diesem außergewöhnlichen Sommer: Michael und Lili sind von ihrem Austausch zurückgekehrt, aber sie haben sich verändert. Irgendein blutiges Geheimnis treibt sie fortan zu unheimlichen Orten. Ihre jüngeren Geschwister folgen ihnen in die alte Schokoladenfabrik, aber dort widerfährt ihnen, was sie nie erwartet hätten: Die Begegnung mit Zombies.

 

Die vertrauten Figuren früherer Filme, rasante Mountainbike-Fahrten, unheimliche Schauplätze, eine Hexe im Wald, sympathische Pechvögel, spannende Detektivarbeit, Gänsehaut, nachdenkiche Momente, Dramatik und jede Menge Spaß, das alles erwartet diejenigen, die zur Premiere des neuen Langfilms der Video-AG kommen. Wann und wo?

 

Mittwoch, 09.10.2019

Forum des Schulzentrums

Beginn: 18.00 Uhr (Einlass ab 17.45 Uhr)

 

Der Eintritt ist wie immer frei!

Für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt!

 

[Die Mitwirkenden bei]

[Trailer zu "Sommer mit Zombies"]

Foto zur Meldung: „Sommer mit Zombies”  - Eine Gruselkomödie für große und kleine Zuschauer!
Foto: Sommer mit Zombies

Skibasar 2019

Am 30.09.2019 wird es eine Neuauflage des einst so beliebten Skibasars am CSG geben.

 

In der Zeit von 16.30 - 18.30 Uhr gibt es die Möglichkeit, gebrauchte Skikleidung und -ausrüstung im Foyer der Schule käuflich zu erwerben oder auszuleihen.

 

Im Hinblick auf die Skifahrt vom 12. - 20.03.2020 richtet sich dieses Angebot vorrangig an die Eltern und Erziehungsberechtigten der JgSt. 7 (als Käufer) sowie 8 und 9 (als Verkäufer). Selbstverständlich sind aber auch Interessierte aus anderen JgSt. herzlich willkommen.

 

Für eine bessere Planungsgrundlage bitten wir die Verkäufer, sich möglichst bis Mittwoch, dem 25.09.2019, über der Mail-Adresse skibasar@csgymnasium.de  und unter Angabe ihres Namens, ihrer E-Mail-Adresse sowie Name und Klasse ihres Kindes anzumelden.

Alle weiteren Informationen zum Ablauf etc. können dem angehängten Info-Schreiben entnommen werden.

 

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und eine erfolgreiche Veranstaltung für alle Beteiligten!

 

Kerstin Verwey und Jan Heitmann

(Leitungsteam Skifahrt)

 

[Infoschreiben zum Skibasar 2019]

Foto zur Meldung: Skibasar 2019
Foto: Skibasar 2019

Globaler Klimastreik am 20.09.2019

Aus gegebenem Anlass möchten wir ausdrücklich auf folgende Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW hinweisen:

 

>>>>>>>>>> Beginn der Schulmail des MSB NRW >>>>>>>>> 13.02.2019

 

An alle Schulen in NRW

Nachrichtlich

An die Bezirksregierungen

An die Träger der Ersatzschulen

 

Teilnahme von Schülerinnen und Schülern an Streiks und Demonstrationen während der Unterrichtszeit

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

das Schulministerium begrüßt zivilgesellschaftliches Engagement und demokratisches Handeln von Schülerinnen und Schülern. Politische Bildung, die Gestaltung von Schulkultur und Demokratiepädagogik sind wichtige Aufgaben von Schule.

 

Das grundgesetzlich verankerte Recht, an öffentlichen Versammlungen, Protestzügen oder Mahnwachen teilzunehmen, findet für Schülerinnen und Schüler jedoch seine Schranken in den gesetzlichen Bestimmungen zur Schulpflichterfüllung. Schülerinnen und Schüler sind gemäß § 43 Absatz 1 Schulgesetz NRW verpflichtet, regelmäßig am Unterricht und an den sonstigen verbindlichen Schulveranstaltungen teilzunehmen. Ihre Teilnahme an einem Schülerstreik während der Unterrichtszeit ist daher grundsätzlich unzulässig. Für die Ausübung des verfassungsmäßigen Rechts der Versammlungsfreiheit der Schülerinnen und Schülern ist außerhalb der Unterrichtszeit hinreichend Gelegenheit.

 

Zwar kann die Teilnahme an außerschulischen Versammlungen im Einzelfall Schülerinnen und Schülern auf Antrag durch Beurlaubung vom Unterricht ermöglicht werden, zur Teilnahme an einem "Streik" - also einer Veranstaltung, deren Konzeption darauf angelegt ist, unter Verletzung der Schulpflicht gerade nicht die Schule zu besuchen - kommt dies jedoch regelmäßig nicht in Betracht.

 

Aus gegebenem Anlass möchte ich Sie bitten, die Schülerinnen und Schüler und deren Eltern in geeigneter Weise über ihre Rechten und Pflichten, sowie mögliche Folgen von Schulpflichtverletzungen zu informieren und im Übrigen für die Einhaltung der Schulpflicht Sorge zu tragen. Hinsichtlich der Maßnahmen, die bei einer Verletzung der Teilnahmepflicht angewandt werden können, verweise ich auf Ziffer 3 des Runderlasses "Überwachung der Schulpflicht" der unter folgender Adresse eingesehen werden kann:

 

 

Runderlass zur Schulpflicht

 

 

Klarstellend weise ich darauf hin, dass als alleinige und abschließende schulische Reaktion auf ein unentschuldigtes Fehlen die Dokumentation auf dem Zeugnis allenfalls bei geringfügigen, nicht aber bei wiederholten und absichtsvollen Schulpflichtverletzungen in Betracht kommen kann.

 

Soweit ein geplantes und strukturiertes pädagogisches Konzept vorliegt, der Grundsatz schulischer Neutralität beachtet wird, die Schülerinnen und Schüler von Fachlehrkräften begleitet und betreut werden und die Schulleitung ihr Einverständnis erteilt hat, ist grundsätzlich auch der Besuch einer politischen Veranstaltung ("Demonstration") im Klassen- oder Kursverband im Rahmen des Unterrichts als Unterricht an einem außerschulischen Lernort denkbar. Dies kann jedoch nicht zu einer wiederholten Teilnahme an einer regelmäßig stattfindenden Veranstaltung führen.

 

Mit freundlichen Grüßen

gez. Mathias Richter

Staatssekretär

Foto zur Meldung: Globaler Klimastreik am 20.09.2019
Foto: Globaler Klimastreik am 20.09.2019

Mathe-Olympiade am CSG

Bei der Mathematik-Olympiade in Deutschland haben Mathefans von Klasse 5 bis Q2 die Möglichkeit, ihre mathematischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und weiterzuentwickeln. Anspruchsvolle Aufgaben fördern logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und den kreativen Umgang mit mathematischen Methoden. Der Wettbewerb erstreckt sich über mehrere Runden - wer es in die Bundesrunde schafft, kann auf olympisches Edelmetall hoffen.


Die erste Runde findet am CSG in der Woche vom 24.09.2019 bis 01.10.2019 statt.

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler bekommen im Matheunterricht Aufgaben, die innerhalb einer Woche zu Hause bearbeitet und dann abgegeben werden sollen. Im Rahmen einer kleinen schulinternen Preisverleihung werden dann die Teilnehmer für die 2.Runde bekannt gegeben. Diese findet am 16.11.19 am EBG in Unna statt.

 

Wer weitere Fragen hat, kann sich gerne an die Mathematik-Lehrerinnen und -Lehrer wenden.

 

A. Hahnel
 

Foto zur Meldung: Mathe-Olympiade am CSG
Foto: Mathe-Olympiade am CSG

Naturwissenschaften für Grundschülerinnen und Grundschüler

Experimente mit Licht und Farben

 

Am Dienstag, dem 1. Oktober 2019, ist es wieder soweit: Das CSG öffnet Biologie- und Physikräume, sodass Grundschüler_innen der vierten Klassen nach Herzenslust biologische, chemische und physikalische Experimente durchführen können. Derweil können sich ihre Eltern bei Führungen durch das Schulgebäude über die Schule und die Erprobungsstufe informieren.

 

Die Fachschaften Biologie und Physik freuen sich zusammen mit den betreuenden Schüler_innen der neunten Klassen auf viele Jungforscher_innen.

 

Foto zur Meldung: Naturwissenschaften für Grundschülerinnen und Grundschüler
Foto: Naturwissenschaften für Grundschülerinnen und Grundschüler

1. Pädagogischer Tag am 02.09.2019

Aufgrund der Umsetzung der neuen Kernlehrpläne im Zuge der Umstellung auf den 9jährigen Bildungsgang am Gymnasium sowie zur Planung abgestimmter Unterrichtsvorhaben in der Mittel- und Oberstufe wird am 02.09.2019 der 1. Pädagogische Tag des Schuljahres 2019/2020 am CSG stattfinden.

 

Alle Jahrgangsstufen ( 5 - Q2 ) haben an diesem Tag einen Studientag!

Neuerungen am CSG zum Schuljahr 2019/2020

Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler,

 

ein ereignisreiches Schuljahr 2018/2019 liegt hinter uns und ich möchte mich bei allen ganz herzlich für die geleistete Unterstützung bedanken!

 

Und das neue Schuljahr 2019/2020 wirft bereits seine ersten Schatten voraus, weswegen ich den Zeitpunkt nutzen und an dieser Stelle mit dem unten angehängten Schreiben über die Neuerungen am CSG informieren möchte.

 

Ich wünsche allen schöne und erholsame Ferien!

 

Ihre und eure

Andrea Helmig-Neumann

 

[Informationsschreiben vom 09.07.2019 an die CSG-Schulgemeinde]

Foto zur Meldung: Neuerungen am CSG zum Schuljahr 2019/2020
Foto: Neuerungen am CSG zum Schuljahr 2019/2020

Bläserklassen und Big Band überzeugen beim Sommerabschlusskonzert

Am vergangenen Dienstag, 09.07.2019, verabschiedete sich die Klasse 6B nach zwei Jahren intensiver Musikausbildung aus dem Projekt „Bläserklasse“. Mit verschiedensten Stücken zeigte die 6B noch einmal, welche musikalische Vielfalt sich die Bläserklasse in den letzten beiden Jahren unter der Leitung von Herrn Weichert und Herrn Walter erarbeitet hat.

Neben der 6B spielten auch die Bläserklasse 5B (Herr Kleyboldt), die Mittelstufenband (Herr Walter) und die Big Band „Green onions“ (Herr Kleyboldt) auf und präsentieren, was in den vergangenen Wochen in intensiver Probenarbeit erarbeitet wurde. Auch die beiden Schülerinnen Johanna und Ophelia aus der 5B überzeugten durch ihre souveräne und charmante Moderation und trugen so zum Gelingen des Abends bei.

Für den reibungslosen und gewohnt professionellen Ablauf der Veranstaltung sorgte die mittlerweile zum Inventar des CSG gehörende und nicht mehr wegzudenkende Technik-AG (Kjell, Jan, Lennart, EF), die in einem Kraftakt die letzte große Veranstaltung des Schuljahres managte.

Ein rundum gelungener Konzertabend am CSG!

F. Kleyboldt

Foto zur Meldung: Bläserklassen und Big Band überzeugen beim Sommerabschlusskonzert
Foto: Die BLäserklasse 6b

Eigenanteil Schulbücher 2019/2020

Auch im neuen Schuljahr ist gemäß § 96, Abs. 5 des Schulgesetzes (Lernmittelfreiheitsgesetz) wieder ein Eigenanteil für die Schulbücher der Sekundarstufe I und der EF zu leisten.

 

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte den u.a. Schreiben.

 

Barbara Klein (Schulbuchverwaltung CSG)

[EF - Eigenanteil Schulbuch 2019-2020]

[Sek I - Eigenanteil Schulbuch 2019-2020]

Foto zur Meldung: Eigenanteil Schulbücher 2019/2020
Foto: Eigenanteil Schulbücher 2019/2020

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Mit großem Erfolg haben zehn Schülerinnen und Schüler des CSG am Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten teilgenommen.

Über den gesamten Zeitraum des ersten Schulhalbjahres 2018 investierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über den regulären Unterricht hinaus  viel Freizeit und Kraft, um sich selbst entwickelten Fragestellungen zum Thema „So geht’s nicht weiter. Krise. Umbruch. Aufbruch“ zu widmen. Die Wettbewerbs-Jury hob bei allen Projekten die gelungene Themenentwicklung, die kreativen Gestaltungsformen sowie das hohe Engagement hervor, das den Projekten deutlich  anzusehen war. Im Einzelnen wurden folgende Projekte erarbeitet:

Florian Kleyboldt (FS Geschichte)

 

Foto zur Meldung: Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten
Foto: Die CSG-Teilnehmer am Geschictswettbewerb des Bundespräsidenten

Sommerkonzert der Bläserklassen

Am Dienstag, dem 09.07.2019, findet das traditionelle Sommerkonzert der Bläserklassen statt.

 

Dies ist zeitgleich auch das Abschlusskonzert der 6b, denn mit den Sommerferien endet für die 27 Schülerinnen und Schüler die zweijährige Projektzeit.

 

Ebenfalls mit dabei ist die CSG Big Band Green Onions.

Freuen wir uns also - bei hoffentlich gutem Wetter - auf ein musikalisch ausgereiftes und abwechslungsreiches Programm.

 

Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

 

Wann: 09.07.2019, 17.00 Uhr

Wo: Schulhof oder CSG-Foyer (je nach Wetterlage)

 

Foto zur Meldung: Sommerkonzert der Bläserklassen
Foto: Sommerkonzert 2019

Spieletag JgSt. 7 und 8 fällt aus!

Aufgrund von Reparatur-Arbeiten

in der Hilgenbaumhalle

muss der

Spieletag für die JgSt. 7 und 8

am 04.07.2019

ausfallen!

 

Wir versuchen, diesen im neuen Schuljahr nachzuholen!

Eure Fachschaft Sport

Reguläre Unterrichtszeiten ab Freitag (28.06.2019)

(27.06.2019)

Ab Freitag (28.06.2019) gelten wieder die alten Unterrichtszeiten.

 

Übersicht Unterrichtszeiten

 

 

Kurzstunden!!

Aufgrund der extremen Hitze werden in der Zeit vom 25. - 27.06.2019 nur Kurzstunden unterrichtet.

 

Genauere Informationen sind beim Vertretungsplan zu finden.

 

DRINGEND GESUCHT: Gastfamilie für guatemaltekischen Austausch-Schüler

Vom 10.11. - 15.12.2019 steht der nächste Besuch einer Gruppe guatemaltekischer Schülerinnen und Schüler bei uns an.

 

Hierfür suchen wir ganz dringend noch

eine Gastfamilie für 1 Jungen

(Geburtsdatum Januar 2006).

 

Die wichtigsten Eckdaten:

 

Ein ausführliches Informations-Schreiben ist unten angefügt.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich noch eine Familie bereit erklären würde, den Gastjungen aufzunehmen.

 

Gerne können Sie sich - auch wenn weitere Fragen bestehen sollten - mit uns in Verbindung setzen

 

per Mail an klein@csgymnasium.de

oder telefonisch über unser Sekretariat

02301 - 910880 (während der Pausen)

 

Herzlichen Dank für Ihr Interesse!

 

Barbara Klein (Fachschaft Spanisch)

[Informationen zum Austausch mit Guatemala im Nov./Dez. 2019]

Foto zur Meldung: DRINGEND GESUCHT: Gastfamilie für guatemaltekischen Austausch-Schüler
Foto: DRINGEND GESUCHT: Gastfamilie für guatemaltekischen Austausch-Schüler

Das sind unsere neuen Fünftklässler*innen - Herzlich Willkommen am CSG!

Am Donnerstag, dem 6. Juni 2019, fand in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr der diesjährige Kennenlernnachmittag für unsere neuen Fünftklässler*innen und deren Erziehungsberechtigte statt. Nach einer kurzweiligen Begrüßung im Forum, musikalisch begleitet durch die Bläserklasse 6b, gingen die neuen Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren neuen Klassenlehrerinnen in einen Klassenraum, um dort eine erste Stunde gemeinsam zu erleben.

Währenddessen informierte der Förderverein zunächst über seine Arbeit, bevor sich die Erziehungsberechtigten mit weiteren Informationen versorgen und in gemütlicher Atmosphäre vor dem Schülercafé austauschen konnten.

 

Birgit Pohlschmidt (Erprobungsstufen-Koordinatorin)

Foto zur Meldung: Das sind unsere neuen Fünftklässler*innen - Herzlich Willkommen am CSG!
Foto: Das sind unsere neuen Fünftklässler*innen - Herzlich Willkommen am CSG!

Der Literaturkurs der Q1 unter Leitung von Herrn Walter präsentiert: TRIP IM HUNDERTDROGENWALD

Trip im Hundertdrogenwald - so der Titel des diesjährigen Theaterstücks des Literaturkurses der Q1 unter Leitung von Herrn Walter. 
 
Dieses Jahr haben sich die Schüler die Aufgabe gestellt, mit minimalem Budget maximal kreativ Theater zu machen. Herausgekommen ist ein zu 100 Prozent von ihnen selbst ausgedachtes Stück, das, wobei nicht allzu viel verraten werden soll, folgender Idee folgt:
 
Ganz normale Schüler einer ganz normalen Schule planen eine Party in einem nahen Waldstück. Dabei geraten sie unversehens in eine Parallelwelt, die des Hundertdrogenwaldes, in dem die Tiere sprechen können. Und es gibt noch weitere Verbindungen zur Welt der Schüler. 
Als es dann zu einer Entführung kommt, spitzt sich die Lage zu. 
Werden alle gemeinsam einen Ausweg aus der prekären Situation finden? 
Wird die Sache überhaupt ein gutes Ende nehmen? 
 
Die Antworten auf diese Fragen bekommen Sie, wenn Sie sich das Stück ansehen!
 
Wann:
17.06 2019 - 19.00 Uhr - Premiere
18.06.2019 - 19.00 Uhr - Zweite und letzte Aufführung
Wo:
Im Forum des Schulzentrums
 
Der EIntritt ist frei - um Spenden wird gebeten!
 
 

Foto zur Meldung: Der Literaturkurs der Q1 unter Leitung von Herrn Walter präsentiert: TRIP IM HUNDERTDROGENWALD
Foto: Der Literaturkurs der Q1 unter Leitung von Herrn Walter präsentiert: TRIP IM HUNDERTDROGENWALD

Lateinschüler der Klasse 7b gewinnen ersten Preis im Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Bundeswettbewerb Fremdsprachen -

Lateinschüler der Klasse 7b gewinnen ersten Preis im Gruppenwettbewerb

   ****HERZLICHEN GLÜCKWUSCH****


Stolz nahmen am Dienstag, dem 28.05.2019, 11 Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b den ersten Preis des Deutschen Altphilologenverbandes NRW entgegen, der ihnen in Unna am Ernst-Barlach-Gymnasium für ihren Film „De potione magica“ feierlich verliehen wurde.

Herr Dr. Sauer, Mitglied der Jury, würdigte die schauspielerische und sprachliche Leistung der Schülerinnen und Schüler sowie die exzellente filmtechnische Umsetzung und Kenntnisse der antiken Lebenswirklichkeit.

Sein Fazit lautete:

Besser hätte man es nicht machen können.

 

In ihrem Film in lateinischer Sprache reisen einzelne römische Jugendliche in einem Traum, der durch eine magische Flüssigkeit ausgelöst wird, in das gegenwärtige „Germanien“ und erleben eine für sie völlig fremde Alltagswelt. Ihr Zusammentreffen mit „germanischen“ Gleichaltrigen lässt ihr bisheriges Weltbild von Gut und Böse ins Wanken geraten. Nachdem sie wieder aufgewacht sind, erzählen sie ihren in Rom verbliebenen Freundinnen von ihren Erfahrungen in „Germanien“: So wird es offensichtlich in der Zukunft eine Friedenszeit mit den „Germanen“ geben!

Dieser für die Mehrheit der römischen Gesellschaft kaum vorstellbare Gedanke wird durch die in der Schlussszene des Films zu lesende Inschrift „IN  VINO VERITAS“ einer Prophezeiung gleichgesetzt.

Wir alle freuen uns sehr über diesen phänomenalen Erfolg!

Darüber hinaus freuen wir uns noch viel mehr darüber, dass unsere Teilnahme erst durch die Zusammenarbeit mit der Video-AG unter der professionellen Leitung von Herrn Erxleben, mit den von einer Schülermutter genähten und gespendeten Tuniken sowie der finanziellen Unterstützung durch unseren Förderverein und schulorganisatorischen Möglichkeiten durch Frau Helmig-Neumann ermöglicht wurde.

Dafür sagen wir allen herzlichen Dank!               

 

Isabel Löpsinger (Fachlehrerin)

                                                                                                                                                                          

Foto zur Meldung: Lateinschüler der Klasse 7b gewinnen ersten Preis im Bundeswettbewerb Fremdsprachen
Foto: Die siegreichen Teilnehemerinnen und Teilnehmer

Preisverleihung für die CSG-Kängurus 2019

Am 3. Donnerstag im März (21.03.2019) fand auch in diesem Jahr wieder der internationale Känguru-Wettbewerb statt.
75 Jungen und Mädchen des CSG aus den Jahrgangsstufen 5 - EF haben teilgenommen.


Am 16.05.2019 war der Tag der Preisverleihung am CSG. Alle Teilnehmer_innen erhielten einen Qwürfel und eine Urkunde.
Immerhin 6 Schüler_innen erreichten einen 1., 2. oder 3. Preis und damit einen Spiel- oder Buchpreis.

 

Als CSG-Känguru 2019 wurde Johanna aus der Klasse 5 ausgezeichnet, Sie hat die meisten aufeinanderfolgenden Aufgaben richtig gelöst. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!

 

A. Hahnel

 

 

[Spielanleitung eines Qwürfels]

[Bauanleitung eines Qwürfels]

Foto zur Meldung: Preisverleihung für die CSG-Kängurus 2019
Foto: Die CSG-Kängurus 2019

Aktion "Stadtradeln" - Radeln für den Klimaschutz

Vom 25. Mai bis einschließlich 14. Juni 2019 findet die Aktion STADTRADELN statt.

Als gemeinschaftliches Projekt soll damit ein symbolischer Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden.

 

Als "Team Clara-Schumann-Gymnasium" können auch wir unseren Teil zu einer gelungenen Aktion beitragen.

 

Anmelden können sich alle aktiven Fahrradfahrer, die mit dem CSG verbunden sind.

 

Alle weiteren Informationen und die Anmeldung finden sich unter folgendem Link

 

Stadradeln 2019

 

Unserer Umwelt zuliebe - jeder Kilometer zählt!

[Aufruf von Frau Drossel, Bürgermeisterin der Gemeinde Holzwickede]

[Stadtradeln 2019]

Foto zur Meldung: Aktion "Stadtradeln" - Radeln für den Klimaschutz
Foto: Aktion "Stadtradeln" - Radeln für den Klimaschutz

Europatag 2019 Holzwickede

(08.05.2019)

Europatag 2019 Holzwickede - ein Fest für die ganze Familie.

Unsere Schule ist mit der Fachschaft Sowi und der Aydaco-AG vertreten....

Wir freuen uns auf euren Besuch.

Foto zur Meldung: Europatag 2019 Holzwickede
Foto: Europatag 2019 Holzwickede

!!! Geänderte Termine der sportpraktichen Abiturprüfungen !!!

Aufgrund der angekündigten Wetterlage sind die sportpraktischen Abiturprüfungen wie folgt verlegt worden:

 

Montag, 06.05.2019 Basketball in der Hilgenbaumhalle

 

Dienstag, 07.05.2019 Leichtathletik auf dem Sportplatz am Schulzentrum

Foto zur Meldung: !!! Geänderte Termine der sportpraktichen Abiturprüfungen !!!
Foto: !!! Geänderte Termine der sportpraktichen Abiturprüfungen !!!

Vortrag zur Europawahl am CSG - Europawahl: Wer nicht wählen geht, für den wählen andere mit

(06.04.2019)

Zwei Politikwissenschaftsstudierende tauschen sich mit den Abiturienten des Clara-Schumann-Gymnasiums aus. Ihre Botschaft: Politisches Engagement ist gerade heute wichtig.

Ganzer Artikel

Foto zur Meldung: Vortrag zur Europawahl am CSG - Europawahl: Wer nicht wählen geht, für den wählen andere mit
Foto: Vortrag zur Europawahl am CSG - Europawahl: Wer nicht wählen geht, für den wählen andere mit

CSG will Inklusion und Begabtenförderung verbinden

(01.04.2019)

Das NRW-Bildungsministerium richtet die Inklusion zum Schuljahr 2019/20 neu aus. Die Schulleiterin des CSG sieht darin eine Chance auf individuelle Förderung - für Kinder mit und ohne Behinderung.

weiter:

Foto zur Meldung: CSG will Inklusion und Begabtenförderung verbinden
Foto: CSG will Inklusion und Begabtenförderung verbinden

Brötchengeber gesucht!

Am CSG ist eine neue Spezies aufgetaucht:

die Brötchengeber des Fördervereins!

 

Diese ganz besondere Art zeichnet sich vor allem durch folgende Eigenschaften aus:

 

Zwar gibt es viele dieser Exemplare - jedoch

leben sie sehr zurückgezogen.

Um sie vor dem Aussterben zu bewahren,

senden die wenigen lebensaktiven Exemplare

immer wieder Lockrufe aus:

 

"Wir benötigen dringend eure Unterstützung,

also kommt zu uns in den Kiosk!"

 

Wer sich nun von diesem Ruf angelockt fühlt

und vormittags in der Zeit von 8.00 - 12.00 Uhr

( 1 - 2 mal pro Monat wären schon arterhaltend)

auf gleichgesinnte Artgenossen treffen möchte,

der melde sich bitte unter:

 

02301 / 977 18 42

oder

patrick.keiser@unitybox.de

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Brötchengeber gesucht!
Foto: Brötchengeber gesucht!

Vorlesewettbewerb Französisch

(20.03.2019)

Am 19.3 2019 fand im Rahmen der deutsch-französischen Kulturtage der Vorlesewettbewerb Französisch statt. 

Dabei nahmen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 und 7 teil. 

Im Lesen überzeugten Lotta Kahl  (1, Platz,  6b), Maya Linke (7c,  Platz 2) und Ada Pedzikiewicz  (6,  3. Platz). Die Schülerinnen konnten sich über Büchergutscheine und eine Reise nach Louviers freuen (1. Platz). Frau Elisabeth Koke überreichte den Schülerinnen als muttersprachliches Jurymitglied stellvertretend für den deutsch-französischen Freundeskreis die Urkunde und Gewinne.

 

N. Koßmann

Foto zur Meldung: Vorlesewettbewerb Französisch
Foto: Vorlesewettbewerb Französisch

Gemeinschaftskonzert mit dem Landespolizeiorchester NRW

(20.03.2019)

Im Anschluss an den zweitägigen Workshop(20. und 21.03.2019)

der Bläserklasse 6b mit dem Landespolizeiorchester NRW findet

am Freitag, dem 22.03.2019, ab 18.00 Uhr

ein Gemeinschaftskonzert der beiden musikalischen Esembles

und weiterer Gäste statt.

Foto zur Meldung: Gemeinschaftskonzert mit dem Landespolizeiorchester NRW
Foto: Gemeinschaftskonzert mit dem Landespolizeiorchester NRW

Berufsmesse am Clara-Schumann-Gymnasium

(14.03.2019)

Studieren geht auch später: Abiturienten wollen eine sichere Basis für ihr Berufsleben

 

Abitur und dann? Möglichkeiten haben junge Menschen heutzutage viele, die Sehnsucht nach einem sicheren Job führt auch Abiturienten in Ausbildungen. Zeit zum Studieren bleibt danach noch immer. 

 

mehr ...

Foto zur Meldung: Berufsmesse am Clara-Schumann-Gymnasium
Foto: Berufsmesse am Clara-Schumann-Gymnasium

Clara's Voices auf der Bildungsforschungstagung 2019 in Berlin

(14.03.2019)

Clara's Voices auf der Bildungsforschungstagung 2019 in Berlin

Foto zur Meldung: Clara's Voices auf der Bildungsforschungstagung 2019 in Berlin
Foto: Clara's Voices in Berlin

Zukunftsmesse 2019

(09.03.2019)

Zukunftsmesse 2019

 

13. März 2019 - 9.00 bis 13.00 Uhr Forum des Schulzentrums Holzwickede

Foto zur Meldung: Zukunftsmesse 2019
Foto: Zukunftsmesse 2019

Schulsanitäter am CSG

(08.03.2019)

Im Ernstfall sind Schüler zur Stelle.

mehr ...

Foto zur Meldung: Schulsanitäter am CSG
Foto: Schulsanitäter am CSG

Anmeldungen für neue JgSt. 5 und EF

(10.02.2019)

Anmeldungen für neue JgSt. 5 und EF

25.02.2019 bis 28.02.2019

 

In der Zeit vom 25. - 28.02.2019 können die Schülerinnen und Schüler der neuen JgSt. 5 zu folgenden Zeiten im Sekretariat angemeldet werden:

 

Mo - Do:  15.00 - 18.00 Uhr

Zusätzlich am Mittwoch ( 27.02.2019) von 9.00 - 12.00 Uhr.

 

Für die Anmeldung Ihres Kindes sind folgende Unterlagen erforderlich:
- Geburtsurkunde
- Zeugnis aus dem ersten Halbjahr der vierten Klasse
- Anmeldeschein
- wenn Ihr Kind eine Grundschule im Kreis Unna besucht hat: 
Übergangsprotokoll

 

 

---------------------------------------------------------------------------------

 

Die Anmeldungen für die neue JgSt. EF können am Mittwoch, dem 27.02.2019, in der Zeit von 16.00 - 18.00 Uhr in Raum 025 vorgenommen werden.

 

Für die Anmeldung sind folgende Unterlagen erforderlich:

- Geburtsurkunde oder Personalausweis
- Zeugnis aus dem ersten Halbjahr 

Foto zur Meldung: Anmeldungen für neue JgSt. 5 und EF
Foto: Anmeldungen für neue JgSt. 5 und EF

Der Spieletag am 7. Februar 2019 findet leider nur für die JgSt. 5 und 6 statt

Am Donnerstag, dem 07.02.2019, findet von der ersten bis einschließlich zur dritten Stunde

der Spieletag für die Jahrgänge 5 und 6 statt.

 

Im Anschluss an den Spieletag findet

für diese beiden Jahrgangsstufen

Unterricht nach Plan statt.

 

Aus schulorganisatorischen Gründen kann

in diesem Schuljahr

für die Jahrgänge 7 und 8 kein Spieletag stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgänge haben den ganzen Tag Unterricht nach Plan.

 

Wie dem Spielplan (vgl. PDF-Datei) entnommen werden kann, treten die Klassen der Jahrgänge 5 und 6 gegeneinander in Fußball, Brettball und Völkerball an.

 

Wir freuen uns auf einen tollen Spieletag mit euch!

Die Fachschaft Sport

[Spielplan zum Spieletag am 07.02.2019]

Foto zur Meldung: Der Spieletag am 7. Februar 2019 findet leider nur für die JgSt. 5 und 6 statt
Foto: Der Spieletag am 7. Februar 2019 findet leider nur für die JgSt. 5 und 6 statt

Tag der offenen Tür am Samstag, dem 2. Februar 2019

(28.01.2019)

An diesem Tag bekommen interessierte Eltern, Erziehungsberechtigte und Grundschüler_innen der vierten Klassen einen umfassenden Einblick in unsere fachliche und pädagogische Arbeit. Die Lehrer_innen unserer Schule haben viele interessante Aktionen und Informationen vorbereitet, sodass insbesondere die Grundschüler_innen vieles - auch mit Unterstützung älterer Schüler_innen - ausprobieren und erfahren können. Zusätzlich bekommen die Eltern und Erziehungsberechtigten die Möglichkeit, an einer informativen Führung teilzunehmen, in der sie alles Wissenswerte über unsere Schule erfahren und nachfragen können. Das Angebot für diesen Tag befindet sich im Anhang.

Der Tag der offenen Tür beginnt um 10.00 Uhr mit einer Begrüßungsveranstaltung im Forum, ab 10.30 Uhr steht Ihnen unser Angebot im Schulgebäude offen.

 

Wir freuen uns auf alle Gäste!

[Programm Tag der offenen Tür 2019]

Foto zur Meldung: Tag der offenen Tür am Samstag, dem 2. Februar 2019
Foto: Tag der offenen Tür am Samstag, dem 2. Februar 2019

Kaltes Wetter, heiße Getränke - aber bitte ohne Müll!!

Nach Anschaffung des neuen Heißgetränke-Automaten hat leider die Vermüllung unseres Schulgebäudes und –geländes wieder deutlich zugenommen.

 

Aus diesem Grund, liebe Schülerinnen und Schüler, sind die Heißgetränke ab sofort wieder ausschließlich in mitgebrachte Becher oder Tassen abzufüllen.

 

Ein Thermobecher kann bei Bedarf für 2,50€ im Sekretariat erworben werden.

 

Außerdem weise ich darauf hin, dass Heißgetränke nur in den großen Pausen konsumiert werden sollen.

Die hohe Temperatur der Getränke lässt ein schnelles Trinken in einer Fünfminutenpause nicht zu.

 

Das Mitnehmen der Getränke in den Unterricht ist nicht gestattet!

 

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Helmig-Neumann

 - Schulleiterin -

 

Foto zur Meldung: Kaltes Wetter, heiße Getränke - aber bitte ohne Müll!!
Foto: Kaltes Wetter, heiße Getränke - aber bitte ohne Müll!!

Das Recht des Stärkeren? - Workshop für Q1

Das Recht des Stärkeren? - Europäischer Imperialismus in der islamischen Welt in Vergangenheit und Gegenwart.

 

Unter diesem Titel findet am Dienstag, dem 22.01.2019, in der 1. und 2. Stunde ein Workshop für den Q1-GK Geschichte sowie Teilen der Q1-GKs Deutsch, Englisch und EW statt.

 

Wir freuen uns,

Herrn Dr. Andreas Frings

von der Universität Mainz

als Referenten gewonnen zu haben.

 

Nach einem kurzen Einstiegsvortrag durch Herrn Dr. Frings geht es anschließend mit der Arbeit anhand verschiedener Materialien (relevante Geschichtsquellen u.a.) weiter. Den Abschluss bildet eine Diskussion zum Thema des Workshops unter Einbezug gegenwärtiger Perspektiven.

 

Wir wünschen allen Teilnehmern eine interessante Veranstaltung!

 

 

Foto zur Meldung: Das Recht des Stärkeren? - Workshop für Q1
Foto: Das Recht des Stärkeren? - Workshop für Q1

11. Februar 2019 - 2. Pädagogischer Tag am CSG

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, wir möchten darauf hinweisen, dass am Montag, dem 11.02.2019, am CSG der 2. Pädagogische Tag des Kollegiums stattfinden wird.

 

Die Schülerinnen und Schüler der JgSt. 5 - 8, EF, Q1 und Q2 habe an diesem Tag einen Studientag.

 

Die Schülerinnen und Schüler der JgSt. 9 befinden sich im Betriebspraktikum.

Foto zur Meldung: 11. Februar 2019 - 2. Pädagogischer Tag am CSG
Foto: 11. Februar 2019 - 2. Pädagogischer Tag am CSG

CSG-Schulkiosk sucht Verstärkung

"Der Ansturm kommt zweimal am Vormittag: Um 9.25 Uhr und um 11.20 Uhr." Mit diesem Satz beginnt der Artikel des Hellweger Anzeigers vom 17.01.2019 über den Schulkiosk am CSG.

 

Betrieben vom CSG-Förderverein - am Leben erhalten durch die fleißigen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer - fester Anlaufpunkt für Schülerinnen und Schüler aber auch das Kollegium.

 

Doch leider sind die Öffnungszeiten nicht mehr durchgängig zu leisten - fehlen doch Helferinnen und Helfer im Dienst der guten Sache und mit Spaß an der Arbeit im Team.

 

Wer mehr darüber lesen möchte, findet den vollständigen Artikel im Anhang.

 

Und wer Interesse hat zu helfen, kann sich gerne unter

foerderverein@csgymnasium.de

an den Förderverein wenden!

[HA 17.01.2019 CSG-Schulkiosk sucht Verstärkung]

Foto zur Meldung: CSG-Schulkiosk sucht Verstärkung
Foto: CSG-Schulkiosk sucht Verstärkung

!! Verschiebung Abiturtermin Sportpraxis Ausdauer !!

Aus organisatorischen Gründen müssen im Rahmen der sportpraktischen Abiturprüfungen 2019

die Termine vom 20.03.2019

wie folgt verschoben werden:

 

Ausdauer - Laufen:

21.03.2019

9.00 - 12.00 Uhr

Sportplatz Schulzentrum

 

Ausdauer - Schwimmen:

21.03.2019

13.00 - 14.00 Uhr

Hallenbad Unna

Foto zur Meldung: !! Verschiebung Abiturtermin Sportpraxis Ausdauer !!
Foto: !! Verschiebung Abiturtermin Sportpraxis Ausdauer !!

Ein ...

... erfolgreiches, zufriedenes und gesundes neues Jahr wünschen wir allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Kolleginnen und Kollegen!

Foto zur Meldung: Ein ...
Foto: Ein ...

Weihnachtsgrüße der Schulleitung

(20.12.2018)

Holzwickede, den 20.12.2018

 

 

Sehr geehrte Eltern,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

am Ende des Jahres möchte ich Sie und euch gern an der Lesefreude teilhaben lassen, die wir Deutschlehrer der 5. Klassen bei der Korrektur der zweiten Klassenarbeit erleben konnten.

 

Mit den beeindruckenden Geschichten der Schülerinnen Annie (Klasse 5a), Greta (Klasse 5b) und Alisa (Klasse 5c), die zu vorgegebenen Bildern von ihnen geschrieben wurden, wünsche ich Ihnen und euch

 

eine frohe Weihnacht und einen guten Rutsch

in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2019.

 

Ihre und eure Andrea Helmig-Neumann

[Wo ist Paul von Alisa 5c]

[Eine schlechte Note von Annie 5a]

[Schneemann Moll von Greta 5b]

[Weihnachtsgrüße der Schulleitung]

Foto zur Meldung: Weihnachtsgrüße der Schulleitung
Foto: Weihnachtsgrüße der Schulleitung

Wir können auch Gerätturnen!

3. Platz für Turnerinnen

 

Am 17.12.2018 nahmen fünf Turnerinnen unserer Schule an den Regierungsbezirksmeisterschaften im Gerätturnen WK IV (2006-2009) teil. Sie traten an drei Gerätebahnen sowie drei so genannte Sonderübungen gegen insgesamt neun andere Schulen aus dem Regierungsbezirk Arnsberg an. Die Mädels haben – trotz kurzer Vorbereitungszeit – einen beeindruckenden Wettkampf bestritten und den dritten Platz belegt.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Ein Schulteam im Gerätturnen wird in der Wettkampfklasse III am 15.01.2019 in Netphen antreten.

 

Jan Heitmann

Foto zur Meldung: Wir können auch Gerätturnen!
Foto: Wir können auch Gerätturnen!

Clara's Voices im WDR Fernsehen

(12.12.2018)

Clara's Voices hat bei dem WDR-Konzert "Weihnacht unterm Baum" mitgewirkt. Der Auftritt ist an folgenden Terminen im WDR Fernsehen zu sehen:

 

Die Sendetermine im WDR Fernsehen

Aus der Liveshow werden zwei große Fernsehsendungen, die Sie im WDR Fernsehen sehen können:

[WDR Weihnacht unterm Baum]

Foto zur Meldung: Clara's Voices im WDR Fernsehen
Foto: Clara's Voices im WDR Fernsehen

Clara's wunderbare Welt des Fußballs ...

... ist für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe traditionell vor den Weihnachtsferien zu finden.

 

Am Dienstag, dem 18.12.2018,

findet

das traditionelle Fußball-Turnier der Oberstufe

in der Zeit von 13.30 - 15.30 Uhr

in der Hilgenbaumhalle statt.

 

Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

 

Alle weiteren Informationen können dem Flyer entnommen werden.

 

Für Rückfragen stehen

Herr Sulk und Herr Kauch

gerne zur Verfügung.

[Flyer zum Oberstufen-Fußball-Turnier 2018]

Foto zur Meldung: Clara's wunderbare Welt des Fußballs ...
Foto: Clara's wunderbare Welt des Fußballs ...

„Der BVB in der NS-Zeit“ - Vorstellung der Projektergebnisse

(05.12.2018)

Die Ergebnisse der Projekttage zum Thema „Der BVB in der NS-Zeit“ werden der Öffentlichkeit am Sonntag (09.12.2018) um 15 Uhr im Foyer des CSG vorgestellt.

Foto zur Meldung: „Der BVB in der NS-Zeit“ - Vorstellung der Projektergebnisse
Foto: „Der BVB in der NS-Zeit“ - Vorstellung der Projektergebnisse

Der kleine bebrillte Ömmes eröffnet die neue Bibliothek

Endlich ist es soweit: nach wochenlangem renovieren, Bücher beschaffen, sortieren, katalogisieren und ganz viel personeller und finanzieller Unterstützung konnte am Freitag, dem 16.11.2018, die neue Erprobungsstufen-Bibliothek am CSG eröffnet werden.

 

Zahlreiche Gäste waren im Forum des Schulzentrums erschienen, darunter als ganz besonderer Ehrengast der Schriftsteller Josef Reding (Namensgeber der ebenfalls im Schulzentrum ansässigen Hauptschule), der mit einer Lesung seine Kurzgeschichte "Der kleine bebrillte Ömmes" zum Besten gab.

 

Im Anschluss folgte für die Schülerinnen und Schüler der Erprobungsstufe (JgSt. 5 und 6), passend zum bundesweiten Vorlesetag, eine Lesenacht. Aus den verschiedenen Rubriken (Phantasy & Scienes Fiction, Grusel, Krimi, Abenteuer, Tiere - um nur einige Beispiele zu nennen) konnten die jungen Leserinnen und Leser sich ein Werk aussuchen und die ganze Nacht lang schmökern - und das in ihrem eigenen Klassenraum.

 

Schülerinnen der Q1 überraschten zur Geisterstunde noch mit einem ganz besonderen Schmankerl!

 

Für alle, die mehr über den Abend, die Lesenacht und die Bibliothek erfahren möchte, empfehlen wir die Lektüre der unten angefügten Artikel aus dem Hellweger Anzeiger.

 

Wir wünschen all unseren jungen Leserinnen und Lesern auch weiterhin viel Vergnügen beim schmökern!

[HA 19.11.2018 Schmökern bis tief in die Nacht]

[HA 17.11.2018 Josef Reding als Gast bei Bibliotheks-Eröffnung]

Foto zur Meldung: Der kleine bebrillte Ömmes eröffnet die neue Bibliothek
Foto: Lesenacht zur Eröffnung der Bibloithek

Mathematik am Wochende?

Kaum zu glauben, aber wahr!

 

Am vergangenen Samstagvormittag (18.11.2018) war es mal wieder soweit: am EBG in Unna beschäftigten sich 78 Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Unna mit den kniffligen Aufgaben der 2. Runde der Mathematikolympiade.

 

Darunter befanden sich auch 7 Teilnehmer des CSG aus den Jahrgangsstufen 5, 6, 7 und EF. Diese hatten sich bereits vor den Herbstferien in der 1. Runde qualifiziert, indem sie nicht nur Lösungen ausgetüftelt, sondern diese auch verständlich und übersichtlich erläutert haben.

Insgesamt haben in der 1. Runde 17 Schülerinnen und Schüler des CSG die Aufgaben in Heimarbeit bearbeitet. Für diesen Einsatz wurden bereits Urkunden verliehen und für besonders gelungene Bearbeitungen gab es sogar Buchgutscheine, die vom Förderverein bereit gestellt wurden (s. Foto).

Jetzt müssen wir gespannt abwarten, wie unsere Kandidaten abgeschnitten haben.

 

Im Dezember gibt es dann die offizielle Preisverleihung für die 2. Runde.

Foto zur Meldung: Mathematik am Wochende?
Foto: 1. Runde Mathe-Olympiade: die CSG-Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Abenteuer-Erlebnis-Parcour für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen

Am Freitag, dem 16. November 2018, können Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr in der Hilgenbaumhalle nach Herzenslust klettern, springen, balancieren oder schwingen.

Im Vordergrund stehen das Miteinander sowie die gegenseitige Unterstützung in ungewohnten Gerätebahnen mit unterschiedlichsten Herausforderungen.

 

Mitzubringen sind lediglich Sportkleidung und Turnschuhe.

 

Den Eltern wird in der Zwischenzeit ein kleines Rahmenprogramm mit Führungen durch die Schule geboten.

 

Frisch gebackene Waffeln und kalte Getränke runden die Veranstaltung ab.

 

Wir freuen uns auf viele sportbegeisterte und –interessierte Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern!

[Einladung zum Abenteuer-Erlebnis-Parcour 2018]

Foto zur Meldung: Abenteuer-Erlebnis-Parcour für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen
Foto: Abenteuer-Erlebnis-Parcour für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen

Zum Tod von Droyke von Lintel

(06.11.2018)

Am 21.Oktober 2018 ist unsere ehemalige Lehrerin und Kollegin Droyke (Gertrud) von Lintel gestorben. Ihr Andenken möchten wir hier aufrecht erhalten und an sie erinnern, denn sie wird wohl nur wenigen aus der heutigen Schulgemeinde noch bekannt sein.

 

Droyke von Lintel war eine Lehrerin der ersten Stunde am CSG und hat dementsprechend einen großen Anteil am Aufbau unserer Schule. Von 1993 bis zu ihrer Pensionierung 2004 unterrichtete sie die Fächer Deutsch und Geschichte. „Ich verliebe mich in jede meiner Klassen“ ist ein Satz von ihr, der sie als Lehrerin treffend gekennzeichnet hat. Mit Herz, Leib und Seele hat sie ihren Beruf ausgeübt und war an der Seite ihrer Schülerinnen und Schüler.

 

Auf ihre Initiative hin gibt es am CSG seit vielen Jahren das Projekt „Kindergärten für Katutura“, einem Stadtbezirk von Windhuk/Namibia, der bis heute von menschlicher Not geprägt ist. Dieses Projekt zur Unterstützung von Kindern hatte sie mit ins Leben gerufen, nachdem sie in den 80ern einige Jahre an der deutschen Schule in Windhuk/Namibia gearbeitet hatte und dort selbst erfahren hat, unter welch schweren Bedingungen die Menschen in Katurura leben.

 

Auch neben der Schule hat Droyke von Lintel sich engagiert für Theater, Literatur, in der christlich-jüdischen Gesellschaft und bei politischen Initiativen gegen Neonazis.

 

Seit ein paar Jahren war sie sehr krank und konnte nicht mehr allein in ihrer schönen Wohnung mitten im Dortmunder Kreuzviertel leben. Nun ist sie mit 75 Jahren gestorben. Wir werden sie in Erinnerung behalten als eine zugewandte und empathische Lehrerin und als einen vorbildlichen Menschen.

 

Ludger Saal

Foto zur Meldung: Zum Tod von Droyke von Lintel
Foto: Droyke (Gertrud) von Lintel; Foto von Andreas Urbanek

Anmeldeformular für den Elternsprechtag

(01.11.2018)

Das Anmeldeformular für den Elternsprechtag ist in dem Bereich "Vertretungsplan Schüler" verfügbar.

Öffnungszeiten Sekretariat am Studientag 02.11.2018 (Freitag)

(30.10.2018)

Das Sekretariat ist am 02.11.2018 (Studientag)  von 9.00 -11.00 Uhr besetzt.

Kiosk nach den Herbstferien geschlossen

In der Woche nach den Herbstferien - also

vom 29. Oktober bis zum 2. November 2018

- wird der Kiosk des CSG-Fördervereins

geschlossen bleiben.

 

 

Dies hat organisatorische Gründe, die im Zusammenhang mit dem noch immer währenden Mangel an Kioskteam-Mitgliedern stehen.

 

Wir bedauern das sehr!

 

Der Vorstand des CSG-Fördervereins

Foto zur Meldung: Kiosk nach den Herbstferien geschlossen
Foto: Kiosk nach den Herbstferien geschlossen

Kurzfilm der Video-AG läuft im Kabel-TV

"Projekt Orbulus" wird am 16.10.2018 um 16.45 Uhr auf dem landesweiten Lernsender NRWision ausgestrahlt.

 

Den Kurzfilm, der erst am 06.09.2018 am CSG Premiere hatte, kann man dann über Kabelfernsehen oder per Live-Stream im Internet ansehen (z.B. wenn man die Premiere versäumt hat oder von dem Film einfach nicht genug bekommen kan).

Auch später noch wird er einige Zeit in der Mediethek des Senders abrufbar bleiben.


Wer den Film allerdings in HD sehen möchte, kann sich wie bisher auch die Version auf Blu-Ray kaufen, auf der auch noch zwei weiterere Filme der Video-AG vom CSG untergebracht sind.

[Programm NRWision]

Foto zur Meldung: Kurzfilm der Video-AG läuft im Kabel-TV
Foto: Projekt Orbulus auf NRWision

Kennenlernfahrt der 5.Klassen nach Stift Keppel

(07.10.2018)

Wie ein Wasserglas durch den Park schweben kann, wollt ihr wissen? Fragt mal die neuen Schülerinnen und Schüler aus den fünften Klassen. Wandern nach Karte und mit Walkie-Talkie, Seilbahn-Rutsche mit Kletterausrüstung, Murmelbahnen im Wald bauen, Wassergläser schweben lassen – all das gab es auf der Kennenlernfahrt der 5.Klassen. Drei Tage, vom 26.-28. September, verbrachten die Klassen in Stift Keppel bei Hilchenbach im Siegerland, um sich besser kennen zu lernen, um gemeinsam etwas zu unternehmen, um zu lernen, wie man als Team gut harmoniert. Neben den spielerischen Teamerfahrungen kam auch die Freizeit nicht zu kurz, ergänzt ergänzt wurde das Programm mit einem Film- und Spieleabend, durch Party im Partykeller und eine Nachtwanderung. Das Essen war lecker, für jeden war etwas dabei, egal ob vegetarisch, halal oder „normal“.

Unser Dank geht an Stefan Kraft und seine Leute vom Team Rothaarscout und an die guten Geister in Küche und Haus.

Die jährliche Fahrt war wohl für alle eine feine Sache, auch wenn einigen Kinder die alten Gemäuer von Stift Keppel zunächst etwas unheimlich erschienen und sich auch das Heimweh mal meldete. Jede und jeder hielt durch und war mit Freude bei der Sache.

 

Ludger Saal

Foto zur Meldung: Kennenlernfahrt der 5.Klassen nach Stift Keppel
Foto: Kennenlernfahrt der 5.Klassen nach Stift Keppel

DAS JAHRBUCH 2017/2018 IST DA!

(07.10.2018)

Foto zur Meldung: DAS JAHRBUCH 2017/2018 IST DA!
Foto: DAS JAHRBUCH 2017/2018 IST DA!

Krankmeldung jetzt online!

Liebe Eltern,

ab sofort ersetzt die Online-Krankmeldung die telefonische Krankmeldung Ihres Kindes am CSG:

 

Mit einem Formular informieren Sie uns online über das krankheitsbedingte Fernbleiben Ihres Kindes.

Diese E-Mail wird direkt ins Schulsekretariat geschickt.

Eine zusätzliche telefonische Krankmeldung ist - außer bei Klausuren und Klassenarbeiten - nicht nötig.

 

Alle weiteren Informationen sowie das Formular finden Sie hier Online-Krankmeldung oder mit einem Klick auf den Reiter Krankmeldung in der oberen waagerechten Schnellzugriff-Leiste unserer Website.

 

Mit herzlichen Grüßen und den besten Wünschen für ein gesundes und erfolgreiches Schuljahr 2018/19

Ihre Andrea Helmig-Neumann

 

Foto zur Meldung: Krankmeldung jetzt online!
Foto: Krankmeldung jetzt online!

Gemeinschaftskonzert mit Clara's Voices, dem Schulchor des Gabija Gymnaziums Vilnius und "Marie Mokati" (Band von Marie Daniels)

(02.10.2018)

Einmalig aber nicht nur wegen der Künstler,

sondern auch wegen der ganz besonderen Location:

 

der Förderturm in Bönen -

ein Industriedenkmal

mit ganz besonderer Atmosphäre!

   

Beginn ist um 19 Uhr

Eintritt: Erwachsene 8€, SchülerInnen: 5€

(VVK am CSG & Abendkasse)

 

 Für ein kleines Catering ist gesorgt!

Foto zur Meldung: Gemeinschaftskonzert mit Clara's Voices, dem Schulchor des Gabija Gymnaziums Vilnius und "Marie Mokati" (Band von Marie Daniels)
Foto: Gemeinschaftskonzert mit Clara's Voices, dem Schulchor des Gabija Gymnaziums Vilnius und "Marie Mokati" (Band von Marie Daniels)

Green Onions im Big Tipi am 7.10.2018 im Fredenbaum Park, Dortmund

(01.10.2018)

Die Bigband des CSG gibt ein Konzert im "Big Tipi" größten Indianerzelt der Welt und zwar am 7. Oktober 2018!!!

Seid dabei mit Kind und Kegel!!!

Foto zur Meldung: Green Onions im Big Tipi am 7.10.2018 im Fredenbaum Park, Dortmund
Foto: Green Onions im Big Tipi

HURRA - WIR WERDEN 10!!

(01.10.2018)

Unglaublich, aber wahr: Die Bigband des Clara-Schumann-Gymnasiums wird 10 Jahre alt!!! Das muss natürlich gebührend gefeiert werden und zwar mit einem großen Konzert im Forum! Am Dienstag, den 9. Oktober lädt die Green Onions Bigband  ein. Mit dabei sein wird die Bläserklasse der 6b, Wegbegleiter der Bigband, Gäste von fern und nah, ehemalige Mitglieder der Bigband und: hoffentlich zahlreiche Gäste!

 

HERZLICHE EINLADUNG: 9.10. um 19 Uhr im Forum

Foto zur Meldung: HURRA - WIR WERDEN 10!!
Foto: Konzert Green Onions Bigband

Olaf Sundermeyer: „Ob wir die Spaltung zulassen, liegt an jedem von uns“ - Extremismusexperte hält Vortrag am CSG

(28.09.2018)

Der Journalist und Publizist Olaf Sundermeyer befasst sich seit Jahren mit rechten Strömungen in der Gesellschaft. Am Mittwoch war er im CSG zu Gast – nicht zum ersten Mal.

 

Bereits vor zwei Jahren war der gebürtige Dortmunder am Clara-Schumann-Gymnasium zu Gast. Als eine von 32 Einrichtungen im Kreis Unna trägt das CSG das Label „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Ausgefüllt wird der eigene Anspruch auch durch die Aydaco AG. Die 17 Schüler der AG haben den Vortrag von Sundermeyer organisiert, Schülersprecher und Aydaco-Mitglied Maximilian Born führte moderierend vor rund 100 Schülern der Oberstufe durch den Vormittag.

 

Vor dem Hintergrund der Ereignisse in Chemnitz nach dem gewaltsamen Tod eines 35-jährigen Deutschen Ende August machte Sundermeyer klar, dass sich die Situation in Deutschland verschärft. „Die letzten Wahlergebnisse geben der nationalpopulistischen Bewegung Auftrieb in Ostdeutschland, aber nicht nur dort“, sagt Sundermeyer. Bei den rechten Demonstrationen in Chemnitz sei ein Lehrer aus Anröchte neben Björn Höcke, Thüringer Partei- und Fraktionschef der AFD, marschiert. Aus der Hooligan-Szene habe Sundermeyer viele Gesichter erkannt, die aus den alten Bundesländern stammen.

 

AFD vereint die Rechten

 

Chemnitz hat dem Journalisten deutlich gemacht, wie wichtig die AFD für die Rechten ist und davor warnt Sundermeyer: „Frühere NPDler, Pegida, Hooligans gegen Salafisten bis hin zu den AFD-Spitzen. Chemnitz war nicht nur der Osten. Der Zusammenschluss zu einer rechten Bewegung war offensichtlich und wäre ohne die AFD nicht denkbar. Jetzt gibt es eine starke Partei, die diesen Menschen eine Stimme gibt.“ Dadurch würden menschenfeindliche Positionen in der Wahrnehmung der Menschen mehr Gewicht bekommen.

 

Sollte man nun mit Rechten über ihre Ansichten diskutieren? Sundermeyer sagt: „Man muss.“ Das gelte nicht nur für ihn als Journalist. Jedermann müsse seinem Gegenüber aufzeigen, welche Ansichten mit dem Verständnis von Demokratie nicht verhandelbar sind. „Das ist anstrengende Arbeit, die auch auf lokaler Ebene gemacht werden muss. Ob wir die Spaltung der Gesellschaft zulassen, liegt an jedem von uns.“

 

Den Schülern fällt das anscheinend leichter als den Erwachsenen. „Auch bei uns gibt es Positionen, die man diskutieren muss und die man nicht bestätigen sollte. Man muss ansprechen, wenn jemand ein irrationales Argument vorbringt“, sagt Maximilian Born. Sevgi Kahraman-Brust vom Kommunalen Integrationszentrum im Kreis Unna, die Sundermeyer begleitet, fällt die Auseinandersetzung schwerer, auch weil sie selbst einen Migrationshintergrund hat: „Man denkt, das hätten wir vor Jahren hinter uns gelassen. Ich hatte damit abgeschlossen und jetzt fällt es einem schwer, sich wieder diesem Kampf zu stellen.“

 

Quelle: HA 26.09.2018

Foto zur Meldung: Olaf Sundermeyer: „Ob wir die Spaltung zulassen, liegt an jedem von uns“ - Extremismusexperte hält Vortrag am CSG
Foto: Olaf Sundermeyer: „Ob wir die Spaltung zulassen, liegt an jedem von uns“ - Extremismusexperte hält Vortrag am CSG

Experimente mit Licht und Farben

Am Dienstag, dem 2. Oktober 2018, ist es wieder soweit:

 

Ab 15.00 Uhr öffnet das Clara-Schumann-Gymnasium seine Biologie-, Chemie- und Physikräume, sodass Grundschülerinnen und Grundschüler der vierten Klassen nach Herzenslust biologische, chemische und physikalische Experimente durchführen können.

 

Derweil können sich die Eltern bei Führungen durch das Schulgebäude über die Schule und ihre Erprobungsstufe informieren.

 

Die Fachschaften Biologie, Chemie und Physik freuen sich zusammen mit den betreuenden Schülerinnen und Schülern der achten Klassen auf viele junge Forscherinnen und Forscher.

 

[Plakat zum NW-Tag 2018 am CSG]

Foto zur Meldung: Experimente mit Licht und Farben
Foto: Experimente mit Licht und Farben

Spaß an kniffeligen Mathe-Aufgaben?

Dann mach mit bei der Mathematik-Olympiade!

 

Die 1. Runde findet vom 18. - 25.09.2018 am CSG statt.

Sprich einfach deine Mathematik-Lehrerin bzw. deinen Mathematik-Lehrer an.

 

Weitere Informationen und Aufgaben zur Olympiade kannst du dem unten aufgeführten Link entnehmen.

 

 

[Informationen und Aufgaben zur Mathe-Olympiade]

Foto zur Meldung: Spaß an kniffeligen Mathe-Aufgaben?
Foto: Spaß an kniffeligen Mathe-Aufgaben?

Aktuelle Terminpläne endlich online!

Endlich sind die CSG-Teminpläne online verfügbar!

 

Bitte auf Aktualisierungen achten!

 

CSG-Terminpläne

Foto zur Meldung: Aktuelle Terminpläne endlich online!
Foto: Aktuelle Terminpläne endlich online!

Mehr Unterricht für G9-Schüler - NRW-Schulministerin Gebauer stellt die neuen Stundentafeln vor

In einem Presseartikel vom 08.09.2018 stellt NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer die neuen Unterrichtstafeln für die neunjährige Gymnasialzeit vor.

[Presseartikel zur neuen Stundentafel]

Foto zur Meldung: Mehr Unterricht für G9-Schüler - NRW-Schulministerin Gebauer stellt die neuen Stundentafeln vor
Foto: Mehr Unterricht für G9-Schüler - NRW-Schulministerin Gebauer stellt die neuen Stundentafeln vor

Gelungener Kurzfilm-Abend der CSG-Video-AG

Mit dem Kurzfilm-Abend am 06.09.2018 im Forum des Schulzentrums hat die Video-AG des CSG mal wieder ihr breit gefächertes Können gezeigt.

 

"Nico schaltet ab" (ein besonders übler Fall von Mobbing) und "Projekt Orbulus" (ein Experiment, an dem 17 Kinder teilnehmen) - zwei Kurzfilme mit ernstem Hintergrund.

 

Die Zuschauer waren ebenso beeindruckt wie die Akteure selbst.

 

Der unten angeführte Trailer vermittelt einen kleinen Einblick. Wer die Filme in ganzer Länge sehen möchte, kann gerne bei der Video-AG eine DVD oder Blue-Ray erwerben.

 

[Presseartikel des Hellweger Anzeigers]

[Trailer zum Kurzfilmabend 2018 der Video-AG]

Foto zur Meldung: Gelungener Kurzfilm-Abend der CSG-Video-AG
Foto: Gelungener Kurzfilm-Abend der CSG-Video-AG

Beginnen wir das Schuljahr 2018/2019!

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Kolleginnen und Kollegen einen guten Start und ein erfolgreiches Schuljahr 2018/2019!

Foto zur Meldung: Beginnen wir das Schuljahr 2018/2019!
Foto: Beginnen wir das Schuljahr 2018/2019!

Neuer Vorstand des CSG-Fördervereins

Bei der Mitgliederversammlung des CSG-Fördervereins am Dienstag, dem 10.07.2018, wurde ein neuer Vorstand gewählt (das Protokoll zu dieser Versammlung wird in Kürze veröffentlicht).

 

Das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden und des Schatzmeisters wurde gem. Satzung im 2-jährigen Wahl-Rhythmus vergeben.

Zusätzlich wurde das Amt des 1. Vorsitzenden für ein Jahr vergeben, da Herr Dr. Spieker mit sofortiger Wirkung von diesem zurückgetreten ist.

 

Der neue Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:

 

1. Vorsitzender (gewählt für 1 Jahr): Herr Michael Küssel

Stellvertretender Vorsitzender (gewählt für 2 Jahre): Herr Patrick Keiser

Schatzmeister (gewählt für 2 Jahre): Herr Markus Neuhaus

 

Wir danken den Vorstandsmitgliedern für ihre Bereitschaft und ihr Engagement.

 

Last but not least möchten wir uns herzlichst bei Herrn Dr. Kai Spieker für seine herausragende und engagierte Arbeit im Vorstand des CSG-Fördervereins bedanken. Herr Dr. Spieker bekleidete 2 Jahre das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden und 7 Jahre das Amt des 1. Vorsitzenden. Er hat in dieser Zeit viele Projekte couragiert unterstützt, war stets als verständiger und kompetenter Ansprechpartner erreichbar und hat vor allem einen enormen Anteil an dem gut funktionierenden und für die Schule so wichtigen Kiosk-Betrieb!

Wir freuen uns, dass er uns als ordentliches Mitglied des Fördervereins erhalten bleibt und vor allem dem neuen Vorstand mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. DANKE KAI!

Eigenanteil Schulbücher 2018/2019

Liebe Eltern, im Anhang finden Sie die Elternbriefe für die Sekundarstufe I (JgSt. 5 - 9) und die Sekundarstufe II (JgSt. EF -Q2) bezüglich der gem. §96 Abs. 5 SchG von Ihnen zu beschaffenden Schulbücher für das Schuljahr 2018/2019.

 

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Barbara Klein (Schulbuchverwaltung CSG)

[Elternbrief zum Eigenanteil Schulbücher der Sek I 2018/2019]

[Elternbrief zum Eigenanteil Schulbücher der Sek II 2018/2019]

Bewegliche Ferientage im Schuljahr 2018/2019

Die 2. Schulkonferenz des Schuljahres 2017/2018 tagte am Donnerstag, dem 28.06.2018, und hat folgende bewegliche Ferientage für das Schuljahr 2018/2019 beschlossen:

 

04.03.2019 - Rosenmontag

05.03.2019 - Faschingsdienstag

31.05.2019 - Tag nach Christi Himmelfahrt

21.06.2019 - Tag nach Fronleichnam

 

Das CSG-Känguru 2018

47 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 - 8 des CSG haben im März diesen Jahres am Mathematikwettbewerb "Das Känguru der Mathematik" teilgenommen und sich voller Engagement und Rätselspaß mit den gestellten Aufgaben auseinander gesetzt. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin bekam jetzt bei der Preisverleihung für die Teilnahme eine Urkunde und ein kleines Spiel. Für besonders hohe Punktzahlen wurden Preise verliehen und die Schülerin bzw. der Schüler mit den meisten aufeinander folgenden richtigen Lösungen – also mit dem weitesten Sprung -  wurde zum Känguru der Schule gekürt.

 

Besonders erfolgreich war in diesem Jahr Lina Pack aus der 6b, die nicht nur einen 1. Preis erknobelt hat, sondern auch zum "CSG-Känguru 2018" gehüpft ist.

 

Herzlichen Glückwunsch an Lina und natürlich auch an alle anderen Teilnehmer!

 

Annette Hahnel

Foto zur Meldung: Das CSG-Känguru 2018
Foto: Die Känguru-Wettbewerb-Teilnehmer*innen 2018 des CSG

"Im Reich der Untoten" - Aufführung des Q1-Literaturkurses

Der Literaturkurs der Q1

unter der Leitung von Herrn Walter

präsentiert:

 

IM REICH DER UNTOTEN

 

Wann:

Samstag, 23.06.2018, 17.00 Uhr

Sonntag, 24.06.2018, 19.00 Uhr

(Einlass: jeweils eine halbe Stunde vor Beginn)

 

Wo:

Forum des Schulzenrtums

 

Karten:

gibt es im VVK

am Dienstag und Donnerstag

in den Pausen im Foyer

und

an der Abendkasse

 

Eintritt:

6€ Erwachsene

4€ Schüler

 

Für Getränke und Snacks ist gesorgt!

 

Wir wünschen allen viel Vergnügen!

[Flyer S. 1 und 4]

[Flyer S. 2 und 3]

Foto zur Meldung: "Im Reich der Untoten" - Aufführung des Q1-Literaturkurses
Foto: Plakat "Im Reich der Untoten"

Das sind unsere neuen 5. Klässler*innen

Herzlich Willkommen am CSG

 

Am Donnerstag, dem 7. Juni 2018,

fand in der Zeit von 17.00 - 19.00 Uhr

der Kennenlernnachmittag für

unsere neuen Fünftklässler und deren Eltern statt.

 


Nach einer kurzen Begrüßung im Foyer, musikalisch begleitet durch die Bläserklasse 5b, gingen unsere neuen Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren zukünftigen Klassenlehrerinnen  und -lehrer zu einer erste gemeinsame Stunde in ihre Klassenräume.


Die Eltern hatten währenddessen die Möglichkeit, sich im Schülercafé in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen und weitere Informationen - bspw. zum Förderverein oder den Schließfächern - zu erhalten, sowie den Schulplaner und die Mehrwegbecher zu erwerben.

Foto zur Meldung: Das sind unsere neuen 5. Klässler*innen
Foto: Das sind unsere neuen 5. Klässler*innen

GUATEMALA - ein Reisebericht und Gastfamilien dringend gesucht!!

Seit einigen Jahren gibt es am CSG bereits den Schüler-Austausch mit Guatemala.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erleben dabei immer wieder beeindruckende Zeiten und lernen wunderbare Menschen kennen.

 

Einen kleinen Einblick in diese Erlebnisse gewährt uns der Reisebericht einer CSG-Schülerin der JgSt. 9, die im Frühjahr 2018 ihre Gastschwester in Guatemala besucht hat.

 

Und vielleicht weckt das Lesens dieses Berichts den Wunsch, an diesem Projekt mit teilzuhaben.

 

Denn ganz dringend suchen wir

noch 2 Gastfamilien für unsere guatemaltekischen Schüler!

[Mein Ausflug nach Guatemala - ein Reisebericht]

[Gastfamilien für Guatemaleken dringend gesucht]

Foto zur Meldung: GUATEMALA - ein Reisebericht und Gastfamilien dringend gesucht!!
Foto: GUATEMALA - ein Reisebericht und Gastfamilien dringend gesucht!!

Summer-Gospel-Jam mit Clara's Voices

Der Gospelchor Hannover veranstaltet sein jährliches Gospel-Konzert.

Diesmal mit dabei: Clara's Voices

 

Wann: 9. Juni 2018, ab 19.00 Uhr

Wo: Ev.-luth. Erlöserkirche, Hannover, Linden-Süd

[Flyer zum Summer-Gospel-Jam 2018 in Hannover]

[Summer-Gospel-Jam Hannover]

Foto zur Meldung: Summer-Gospel-Jam mit Clara's Voices
Foto: Summer-Gospel-Jam mit Clara's Voices

Clara's Voices bei Klangvokal in Dortmund

Clara's Voices singen bei der Abschlussveranstaltung des diesjährigen Fests der Chöre im Rahmen des Musikfestivals Klangvokal, das vom 11. Mai bis 10. Juni 2018 stattfindet.

 

Das Konzert findet auf dem

Alten Markt in Dortmund statt.

 

Clara's Voices werden mit zwei weiteren Chören die Abschlussveranstaltung am 2. Juni 2018 bestreiten.

Ihr Auftritt beginnt um 20.40 Uhr.

 

Kommt vorbei - der Eintritt ist frei!

[10. Klangvokal Musikfestival in Dortmund]

Foto zur Meldung: Clara's Voices bei Klangvokal in Dortmund
Foto: Clara's Voices bei Klangvokal in Dortmund

CreaCourage - Projektwerkschau der Schulen ohne Rassismus-Schulen mit Courage im Kreis Unna

CreaCourage - Werkschau

 

Der Tag bietet allen SOR-SMC-Schulen im Kreis Unna die Möglichkeit, ein eigenes Schulprojekt in Form von Kurzfilm, Musik oder Poetry anderen Schulen, Schülerinnen und Schülern sowie einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

 

Das CSG ist mit der Aydaco-AG dabei!

 

16. Mai 2018

ab 12.00 Uhr

in der Aula des

Hellweg-Berufskollegs

 

Weitere Informationen sind den folgenden Flyern und Links zu entnehmen

 

 

[Flyer CreaCourage]

[Einladung CreaCourage]

[Informationen des Kreises Unna zur CreaCourage]

[FOcus online über CreaCourage]

Foto zur Meldung: CreaCourage - Projektwerkschau der Schulen ohne Rassismus-Schulen mit Courage im Kreis Unna
Foto: CreaCourage - Projektwerkschau der Schulen ohne Rassismus-Schulen mit Courage im Kreis Unna

Nutzung der gelben Mitfahrbänke erst ab 18 Jahren erlaubt!!

In Holzwickede und Hengsen stehen sie bereits – die gelben Mitfahrbänke.

 

Aber Achtung:

Für Personen unter 18 Jahren

ist die Benutzung nicht erlaubt!!

[Mitfahrbänke in Holzwickede]

Foto zur Meldung: Nutzung der gelben Mitfahrbänke erst ab 18 Jahren erlaubt!!
Foto: die gelben Mitfahrbänke

Elternsprechtag am 8. Mai 2018

Am Dienstag, dem

08.05.2018,

findet

von 15.00 bis 19.00 Uhr

der Elternsprechtag am CSG statt.

 

Sollte Interesse an einem Gesprächstermin bestehen, bitten wir darum, die untenstehende Anmeldeliste auszufüllen und bei den entsprechenden Fachlehrern zwecks Terminvereinbarung vorzulegen.

 

Für eine kleine Pause und Erfrischung zwischendurch wird die JgSt. Q1 Kaffee, Kuchen, Kaltgetränke und - je nach Wetterlage - Bratwürstchen anbieten.

 

 

[Anmeldeliste Elternsprechtag 08.05.2018]

Foto zur Meldung: Elternsprechtag am 8. Mai 2018
Foto: Elternsprechtag am 8. Mai 2018

Wir können auch Judo!

5 CSG-Judoka tragen den Titel Bezirksschulsportmeister!

 

Am Dienstag, dem 24.04.2018, fanden in Bochum die jährlichen Schulsportmeisterschaften im Judo für den Regierungsbezirk Arnsberg statt.

Die Erstplatzierten jeder Wettkampfklasse qualifizierten sich für das Landesfinale der Schulen ("Jugend trainiert für Olympia"), welches am 29.05.2018 in Witten stattfinden wird.

Insgesamt haben 110 Schülerinnen und Schüler teilgenommen, darunter auch 8 vom Clara-Schumann-Gymnasium.

 

Die CSG-Judoka gingen - ganz zur Freude ihres Trainers Fabian Langer und ihres Sportlehrers Jan Klenke - konzentriert und mit kontrollierten Wurftechniken in ihre Begegnungen.

 

Das Resultat konnte sich am Ende sehen lassen!

 

Wettkampfklasse II (Jg. 2001-2004) weiblich:

Jona Rabe (8c) 1. Platz -> Bezirksschulsportmeisterin

Ann-Christin Pisarski (9c) 3. Platz

Mannschaftswertung 3. Platz

 

Wettkampfklasse II (Jg. 2001-2004) männlich:

Hasan Djamaledin (9a) 1. Platz -> Bezirksschulsportmeister

Marius Körner (Q1) 1. Platz -> Bezirksschulsportmeister

Kjell Schwientek (9b) 4. Platz

Mannschaftswertung 2. Platz

 

Wettkampfklasse III (Jg. 2003-2006) männlich:

Nico Lanfermann (5a) 1. Platz -> Bezirksschulsportmeister

Bastian Rhode (7d) 1. Platz -> Bezirksschulsportmeister

Mannschaftswertung 4. Platz

 

Wir sagen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!


 

 

 

Foto zur Meldung: Wir können auch Judo!
Foto: Die erfolgreichen CSG-Judoka

Wahl der 2. Fremdsprache ab Klasse 6

Französisch oder Latein? Darüber müssen die Schülerinnen und Schüler der jetzigen JgSt. 5 gemeinsam mit ihren Eltern entscheiden. Denn ab dem 6. Schuljahr ist die 2. Fremdsprache am Gymnasium Pflicht!

 

Bereits am 17.04.2018 konnten interessierte Schülerinnen, Schüler und Eltern sich über das Thema "Französisch oder Latein - welche 2. Fremdpsrache wähle ich" informieren.

 

Bis zum 14.05.2018 muss entschieden und der Wahlzettel bei der jeweiligen Klassenleitung abgegeben sein.

 

Wer noch eine kleine Orientierungshilfe benötigt, kann einen Blick auf die angefügte Gegenüberstellung werfen.

 

Der Wahlzettel ist dort ebenfalls als Download verfügbar.

[Wahlzettel 2. Fremdsprache JgSt. 6]

[Gegenüberstellung der Fächer Französisch und Latein]

Foto zur Meldung: Wahl der 2. Fremdsprache ab Klasse 6
Foto: Wahl der 2. Fremdsprache ab Klasse 6

Erste-Hilfe-Kurs

90 Schülerinnen und Schüler haben sich für den Erste-Hilfe-Kurs am CSG angemeldet.

 

Der Kurs wird an zwei Tagen statt finden:

 

Montag, 30.04.2018 (ganztägig)

Treffpunkt ist um 8.45 Uhr im Foyer des CSG.

Dort erhalten die Teilnehmer von den Referenten weitere Informationen zum Ablauf des Tages.

 

Dienstag, 08.05.2018 (nachmittags)

Die weiteren Informationen hierzu werden am 30.04.2018 bekannt gegeben.

 

Wir wünschen allen Beteiligten eine erfolgreiche Veranstaltung!

 

Foto zur Meldung: Erste-Hilfe-Kurs
Foto: Erste-Hilfe-Kurs

Zeitplan zur Durchführung des 1. Teils der PISA-Studie

An die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Pisa – Studie:

 

Der Test findet am

Montag, dem 16.04.2018   und

Dienstag, dem 17.04.2018  

jeweils am Vormittag statt.

 

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sind ganztägig vom regulären Unterricht befreit.

 

Treffpunkt: 8.45 Uhr in Raum P2.

 

Der Test beginnt um 9.00 Uhr in verschiedenen Räumen.

 

Bitte als Arbeitsmaterial Geodreieck und Taschenrechner mitbringen.

 

Für Rückfragen steht Herr Bieke als PISA-Schulkoordinator gerne zur Verfügung.

Foto zur Meldung: Zeitplan zur Durchführung des 1. Teils der PISA-Studie
Foto: PISA-Studie

Wir können auch Fußball!

Nach sehr erfolgreicher und ohne Niederlagen absolvierter Vor- und Zwischenrunde spielte die CSG-Jungen-Fußball-Mannschaft (Jg. 2004 - 2006)  am 13.03.2018 in der Finalrunde des Kreises Unna im Rahmen des Landessportfestes - JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA -. Die besten Schulen kämpften hier in der WK III (Jg. 2004 bis 2006) um den Kreismeistertitel und den Fahrschein für die nächsten Runden auf Bezirksebene.

 

Im Halbfinale schlug das CSG-Team um Trainer Mirko Sulk das Team der PWG Unna mit 1:0.

Im Finale gegen das Team des Freiherr-von-Stein-Gymnasiums Lünen ließen die Jungs dann nichts mehr anbrennen, gingen schnell mit 1:0 in Führung und konnten in kürzester Zeit das 2:0 nachlegen. Das Endergebnis war dann sehr eindeutig: 5:0 - Kreismeister!!!

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

Am 19.04.2018 geht es nun mit der ersten Runde der Bezirksmeisterschaften weiter. Und das vor heimischem Publikum, denn Austragungsort ist der Sportplatz am Clara-Schumann-Gymnasium!

 

 

An der der erfolgreichen Kreismeisterschaft haben folgende Schüler aus den 7. und 8. Klassen teilgenommen:

Justus Rüschenschmidt; Noah Karbe; Maximilian Andresen; Will Ruppert; Domenic Otto; Mika Mosbach; Hugo Beiner; Max Wehrmann; Niklas Große-Benne; Aykut Bulut; Alex Revchin; Hakim Benalou; Philipp von Strotha; Niklas von Schaewen; Jonas Linke  



[HA 19.03.2018 CSG ist Fußball-Kreismeister in der WKIII]

Foto zur Meldung: Wir können auch Fußball!
Foto: Kreismeister 2018 im Fußball WKIII

Neue Informationen zur Teilnahme an der PISA-Studie 2018

Wie bereits veröffentlicht, ist das CSG eine der 244 per Zufallsverfahren ausgewählten Schulen, die in diesem Jahr an der PISA-Studie teilnehmen.

 

Zwischenzeitlich liegen uns diesbezüglich weitere Informationen vor.

 

Die Studie besteht aus zwei Teilen:

 

1. Leistungstests (Teilnahme verpflichtend)

 

Die computerbasierten Tests finden am

Montag, dem 16.04.2018,  und

Dienstag, dem 17.04.2018,

jeweils mit 4 Zeitstunden im Vormittagsbereich statt.

Die 45 ausgewählten SchülerInnen werden dazu in drei Gruppen mit jeweils 15 SchülerInnen eingeteilt.

 

Am

Mittwoch, dem 09.05.2018,

erfolgt dann nochmal ein zweieinhalbstündiger Test in Papierform mit 30 der 45 ausgewählten SchülerInnen.

 

2. Umfragen

 

Folgende Umfragen wird es geben:

- der Schulleitung (online, verpflichtend, Anfang April)

- des Kollegiums (online, verpflichtend, Anfang April)

- der ausgewählten SchülerInnen (online, freiwllig, im Anschluss an die Leistungstests)

- der Eltern (in Papierform, freiwillig, Termin noch nicht bekannt)

 

 

Alle 45 ausgewählten SchülerInnen sowie deren Erziehungsberechtigte sind bereits in einem ausführlichen Schreiben über die Details zur Durchführung der Studie informiert worden.

 

Stephan Bieke

PISA-Schulkoordinator

 

 

 

 

 

 

[Weitere Informationen zur PISA-Studie 2018]

Mit Mark Forster in die nächste Runde

Wieder steht ein Schüler des CSG bei The Voice of Germany vor der Kamera!

 

Nach der Teilnahme von Kim Friehs im November und Dezember des vergangenen Jahres, ist es nun der 14jährige Pepe Baumgart, der sein gesangliches Talent bei The Voice Kids präsentiert.

Und das mit großem Erfolg - denn alle 3 Coaches haben sich nach seinem Blind Audition-Auftritt für ihn umgedreht!

 

Seit Sonntag (18.03.2018) laufen die Battles - wir drücken Pepe alle Daumen!!

[HA 17.03.2018 Pepe Baumgart bei the Voice Kids]

Foto zur Meldung: Mit Mark Forster in die nächste Runde
Foto: The Voice Kids

CSG nimmt an PISA-Studie teil

Die PISA – Studie ist eine Schulleistungsstudie, die alle 3 Jahre in mehr als 70 Ländern weltweit durchgeführt wird. In Deutschland nehmen in diesem Jahr 244 Schulen teil und das CSG ist eine  dieser per Zufallsverfahren ermittelten Schulen.

 

Betroffen sind von diesem Test alle 15 jährigen Schülerinnen und Schüler (Stichtag: 01.01.2018). Aus dieser Gruppe werden vom  International Association for the Evaluation of Educational Achievement  Hamburg (IEA), dem Institut, das die Studie in Deutschland koordiniert, erneut per Zufallsverfahren insgesamt 45 Schülerinnen und Schüler ausgewählt, deren Kompetenzen in diesem Jahr besonders im Lesen, aber auch in Mathematik und in den Naturwissenschaften an 2 Tagen getestet werden. Die Teilnahme an diesem Leistungstest ist laut Schulgesetz verbindlich, sie trägt zur Entwicklung von Schule und Unterricht bei und ist daher letztlich im Interesse aller Beteiligten.

Darüber hinaus findet eine schriftliche, anonymisierte Schüler-und Elternabfrage statt. Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig, unter dem Aspekt der Schul-/ Unterrichtsentwicklung aber sinnvoll und hilfreich im Sinne der Aussagekraft der Studie und der Handlungsmöglichkeiten bzgl. der Ergebnisse.

 

Der Test und die Umfrage werden voraussichtlich im Zeitfenster Ende April / Anfang Mai 2018 stattfinden. Genauere Informationen zum Inhalt und Verfahren (Teilnehmerinnen und Teilnehmer, konkrete Termine etc.) werden den betroffenen Schülerinnen und Schülern und deren Eltern laut Aussage des IEA im März, also  zeitnah zugehen.

 

Weitere Informationen stehen uns derzeit nicht zur Verfügung, sobald es verbindliche Aussagen gibt, werden wir Sie unmittelbar informieren.

 

Stephan Bieke

Stellv. Schulleiter und Schulkoordinator PISA

Umstellung von G8 zu G9

 

 

 

Für weitere gesicherte Informationen und aktuelle Entwicklungsstände zur Umstellung von G8 zu G9 in NRW:

[Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW]

Butterbrotdose statt Brötchentüte

Müll vermeiden!

Umwelt schonen!

 

Das reichhaltige Angebot unseres Schul-Kiosk wird von Schülerinnen und Schülern ebenso geschätzt,

wie von Lehrerinnen und Lehrern.

 

Unerfreulich ist allerdings, dass der anfallende Verpackungsmüll in Form von Brötchentüten, Einweg-Flaschen und Tetrapacks leider immer häufiger auf dem Schulhof, dem Parkplatz und den Grünanlagen statt in den dafür vorgesehenen Mülleimern landet.

 

Deshalb:

Ab Montag, dem 19.03.2018,

wird es im Kiosk keine Brötchentüten mehr geben.

Wer sein Brötchen oder andere Leckereien mitnehmen möchte,

bringt sich bitte eine Butterbrotdose oder Ähnliches mit.

 

Auch die

Einmalbecher am Heißgetränkeautomaten im Foyer werden entfernt

und können durch mitgebrachte Becher oder Tassen ersetzt werden.

 

 

 

[Elternbrief zr Müllvermeidung 13.03.2018]

Foto zur Meldung: Butterbrotdose statt Brötchentüte
Foto: Butterbrotdosen sind eine echte Altenative zu Brötchentüten

CSG freut sich auf 84 neue Schülerinnen und Schüler

Das CSG freut sich, zum neuen Schuljahr 2018/2019 insgesamt 84 neue Schülerinnen und Schüler begrüßen dürfen.

 

82 davon werden in der JgSt. 5 eingeschult, zwei steigen in die EF ein.

[Die holzwickeder Anmeldezahlen für 2018/2019]

CSG startet neue Projektreihe

Alkohol - Genuss oder Rausch?!

 

So lautet das erste Thema einer neuen Projektreihe am CSG, die sich mit Jugendlichen und ihren ganz spezifischen Problemen während der Pubertät beschäftigt.

 

Den Auftakt macht eine Projektreihe für die JgSt. 8 & 9 zum Thema Alkohol.

 

Sie beginnt mit einem ELternabend am 13.03.2018 und endet mit der Aufführung eies Theaterstückes am 20.03.2018.

[Neue Projektreihe am CSG]

[Der CSG-Pressespiegel]

Foto zur Meldung: CSG startet neue Projektreihe
Foto: Alkohölle

Schülerinnen und Schüler der Aydaco-AG begleiten Stolperstein-Verlegung

Am Dienstag, dem 06.03.2018, wurden in Holzwickede die ersten Stolpersteine zum Gedenken an fünf Holzwickeder Menschen, die Opfer des Nationalsozialismus wurden,  verlegt.

 

Schülerinnen und Schüler der Aydaco-AG des CSG begleiteten diese emotionalen Momente und gaben mit gesprochenen und gesungenen Worten dem Gedenken eine Stimme.

[06.03.2018 Gedenkfeier Stolpersteine]

[CSG-Pressespiegel]

Foto zur Meldung: Schülerinnen und Schüler der Aydaco-AG begleiten Stolperstein-Verlegung
Foto: 06.03.2018 Die ersten Holzwickeder Stolpersteine werden verlegt

Clara's Voices im Goldenen Buch der Gemeinde Holzwickede

Clara's Voices - der Chor der Herzen - bekam eine Dankeschönfeier und reihte sich neben vielen Berühmtheiten im Goldenen Buch der Gemeinde Holzwickede ein.

 

 

[HA 06.03.2018 Ein Fest für Claras Voices]

[CSG-Pressespiegel]

Foto zur Meldung: Clara's Voices im Goldenen Buch der Gemeinde Holzwickede
Foto: 05.03.2018 Ein Fest für Claras Voices

Bibliothek am CSG soll Leselust fördern

Lesen ist ein wichtiger Bestandteil der Persönlichkeitsentwicklung. Das hat man auch am Clara-Schumann-Gymnasium längst erkannt. Ein neues Bibliotheken-Konzept soll ab dem Sommer Einzug halten.

 

Es ist ein sehr spezielles Konzept“, sagt Schulleiterin Andrea Helmig-Neumann. Denn anders als herkömmliche Schulbüchereien umfasse die Erprobungsstufenbibliothek nur die Jahrgänge 5 und 6. Darüber hinaus soll die neue Bibliothek ab Sommer sogar ein Kernbestandteil des Lehrplans werden.

Erfahrungen hat Andrea Helmig-Neumann mit diesem Konzept bereits gesammelt. Während ihrer Zeit an einer Schule im Sauerland hat sie es mitentwickelt und umgesetzt.

 

Das ist geplant
Konkret geht es der Schulleiterin darum, einmal im Monat eine Schulstunde nur in der Erprobungsstufenbibliothek abzuhalten. Die Fünft- und Sechstklässler leihen sich ein Buch aus, haben einen Monat Zeit, es zu lesen. In der Unterrichtsstunde stellen sie es den Klassenkameraden dann vor. Die Pläne reichen von kurzen Stellungnahmen zum Buch bis hin zu einer Rezension im späteren Verlauf. Stück für Stück sollen die Kinder an das regelmäßige Lesen herangeführt werden.

Die Abteilungen sollen kindgerecht strukturiert sein: Krimis, Abenteuer, Freundschaft und Liebe, Tiere, Fantasy.

 

Das ist der Nutzen
Da in den monatlichen Unterrichtsstunden in der Bibliothek auch Eltern anwesend sein sollen, soll so in einer geschützten Atmosphäre die Hemmschwelle zum Lesen genommen werden. „Lesen bedeutet nicht gleich, sich einen dicken Wälzer zu schnappen“, betont Helmig-Neumann. Von Zeitschriften wie Geolino und Co. solle sich über die Erprobungsstufenbibliothek das Leseverhalten Stück für Stück beratend weiterentwickeln. Grundsätzlich gilt für Andrea Helmig-Neumann: „Wenn Kinder nicht bis 12, 13 Jahren gerne lesen, werden sie es später auch nicht.“ Hinzu kommt, dass nicht die Bücher eine Karteikarte erhalten, sondern die Kinder. Daran können Genre-Vorlieben und Entwicklungen abgelesen werden. Kinder, die beispielsweise ausschließlich Krimis lesen, können so von Lehrern etwa auch auf andere Genres hingewiesen werden.

 

Das wünschen sich Kinder
Erste Vorbereitungen auf die neue Bibliothek sind bereits getroffen. So wurden die Schüler bereits zu ihren Lieblingsbüchern befragt. Die Schulleiterin will dadurch den Grundstock an Lesestoff klarer definieren. Möglich ist allerdings auch, bei Großbuchhandlungen nach Verkaufszahlen in Altersgruppen nachzufragen und so ein umfangreicheres Bild über beliebte Werke zu erhalten. Auf „hohe Literatur“ wird die Erprobungsstufenbibliothek verzichten.

 

Das steht nun an
Damit sich das Projekt umsetzen lässt, hofft die Schulleiterin auf Sponsoren, die bei der Finanzierung der Bücher helfen. Parallel ist Helmig-Neumann auf der Suche nach Fördertöpfen. Doch das Ziel ist klar: „Die Bibliothek soll zum Sommer hin öffnen.“

Da in den kommenden Wochen die nächste Pisa-Studie mit dem Schwerpunkt Lesekompetenz auf dem Programm steht, verspricht sich Helmig-Neumann über das neue Angebot des Clara-Schumann-Gymnasiums zudem einen deutlich messbaren Erfolg für die Zukunft.

 

Kooperation mit der Gemeindebibliothek

Für Schulleiterin Andrea Helmig-Neumann sind Kinder, die gut lesen können, auch fit in korrekter Rechtschreibung. Damit die Erprobungsstufenbibliothek aber nach den Klassen 5 und 6 ihre Wirkung nicht verliert, plant die Schulleiterin eine weitergehende Kooperation mit der Gemeindebibliothek. Dazu sollen künftige Schüler ab der Klasse 7 am besten den Weg in die Gemeindebibliothek antreten.

Besondere Eröffnung
Mit der Leiterin, Kristina Truß, habe Helmig-Neumann bereits erste Gespräche geführt. Truß habe sich von dem Vorschlag begeistert gezeigt. Inwieweit sich dieses Vorhaben vonseiten der Gemeinde allerdings umsetzen lässt, ist unklar. In der Verwaltung war am Freitag niemand für eine Stellungnahme zu erreichen. Für die Einweihung der Erprobungsstufenbibliothek hat sich die Schulleiterin bereits etwas einfallen lassen. Eine Lesenacht soll den Start markieren.

 

Quelle: HA 05.03.2018

 

 

Berührendes Gedenken an Nazi-Opfer aus Holzwickede

Die Auseinandersetzung mit den unvorstellbaren Verbrechen des Nationalsozialismus ist eine Daueraufgabe, die im Schulunterricht völlig zurecht eine wichtige Rolle einnimmt.

 

Entsprechend aufgeklärt zeigen sich die älteren Schüler des Clara-Schumann-Gymnasiums über die NS-Gräuel, in dem Titel „Schule ohne Rassismus“ sehen sie eine Selbstverpflichtung. Mit Leben füllen die Schüler sie zum Beispiel in der Aydaco-AG von Schulsozialarbeiterin Zuhrah Roshan-Appel. Aydaco ist das Esperanto-Wort für Mut und steht schon seit 2003 am CSG für Schüler, die sich für Toleranz und gegen Ausgrenzung stark machen. Die Idee, auch in Holzwickede die berühmten Stolpersteine zur Erinnerung an Nazi-Opfer zu verlegen, gab es in der AG auch schon einmal, vor rund zehn Jahren, doch die notwendige umfangreiche Recherchearbeit konnten die Schüler allein nicht leisten. Umso schöner mutet es an, dass es in den Folgejahren gewissermaßen zu einer generationenübergreifenden Zusammenarbeit kam. Der Holzwickeder Historiker Wilhelm Hochgräber und die Mitglieder der VHS-Gruppe „Spurensuche NS-Opfer“ haben die mühevolle, kleinteilige Recherche mit viel Akribie und Beharrlichkeit vorangetrieben, unter maßgeblicher Mithilfe von Ulrich Reitinger.

 

Der frühere Leiter der Patientenverwaltung der LWL-Klinik in Aplerbeck durchforstete die Archive des Landschaftsverbands hinsichtlich der Morde an behinderten Menschen während der NS-Diktatur. Reitinger förderte zutage, dass allein in Aplerbeck 229 Kinder aufgrund von psychischen Krankheiten und geistigen Behinderungen ermordet wurden.


In einer ebenso informativen wie bewegenden Rede bei der Gedenkveranstaltung anlässlich der ersten Stolperstein-Verlegung in Holzwickede erklärte Reitinger, dass erwachsene Betroffene aus Holzwickede zur NS-Zeit überwiegend in der „Provinzialheilanstalt Warstein“ untergebracht waren. Das Studium der Verlegungslisten brachte ihm Aufschluss über den Herkunftsort. Reitinger schilderte, dass der organisierte Massenmord bis ins Kleinste vorbereitet war. In der Provinz Nassau (Hessen) standen für die Kranken aus Westfalen fünf Zwischenanstalten dafür bereit, die Patienten vorübergehend so lange unterzubringen, bis sie von der zentralen Tötungsanstalt Hadamar „angefordert“ wurden. Dort angekommen, wurden sie in der Regel noch am selben Tag vergast. Die hessischen „Heilanstalten“ wurden auch für die fünf Holzwickeder, an die ab Dienstag Stolpersteine erinnern werden, zur Hölle.

 

Die Stolpersteine und die damit verbundene Arbeit holten die Vergangenheit zurück in die Gegenwart, zeigte sich Schüler Wilhelm Althaus beeindruckt. Den ausdrücklichen Wunsch des Stolperstein-Künstlers Gunter Demnig, Schüler in die Aktion einzubinden, erfüllte die Adayco-AG des Gymnasiums folglich nur zu gern. Geschichte komme so nicht nur sehr nah, sagte Schülersprecher Maximilian Born. „Wir können auch zeigen, wie wir dazu stehen und Position beziehen.“

Dass Rentner und Schüler dies gleichermaßen tun, mache die Sache sehr rund, befand Ulrich Reitinger.

 

Quelle: HA 05.03.2018

Foto zur Meldung: Berührendes Gedenken an Nazi-Opfer aus Holzwickede
Foto: Stolpersteine

Anti-Rassismus-Diskussion am Clara-Schumann-Gymnasium

(22.02.2018)

Zivilcourage ist mehr als Mut – es ist die Bewahrung der eigenen Werte. Das zumindest sagt die Autorin Mo Asumang. Am Clara-Schumann-Gymnasium stellt sie sich den Fragen zum Thema Rassismus.

 

Auge in Auge mit dem selbsterklärten Feindbild. Das könnten Zuschauer über den Dokumentarfilm „Die Arier“ von Autorin und Moderatorin Mo Asumang sagen. Denn die Afro-Deutsche, wie sie sich im Film bezeichnet, begibt sich auf die Suche nach der selbst ernannten Herrenrasse.

Die Ausgangslage
Auf Einladung der Aydaco-AG des CSG und des Kreises Unna ist Mo Asumang in der Emschergemeinde zu Gast. Im Unterricht haben sich die Schüler mit dem Buch Asumangs beschäftigt und das Thema bearbeitet. „Es gibt viele Begriffe, die anders klingen, aber dasselbe meinen“, sagt Schulleiterin Andrea Helmig-Neumann über Rassismus. Gerade das Internet biete viele Möglichkeiten, anonym „Hasstiraden“ loszutreten. Das gelte es nicht nur unter dem Schulslogan „Schule ohne Rassismus“ zu bekämpfen. Das Gespräch zu suchen, so die Schulleiterin, sei enorm wichtig. Zivilcourage sei vor allem das Einstehen für Werte, auch „wenn ich selbst dadurch Nachteile habe“.

Der Film
„Ihr dürft auch lachen, obwohl es ein ernsthaftes Thema ist“, sagt Mo Asumang vor der Filmvorführung. Morddrohungen einer deutschen Band führten dazu, dass sie sich mit dem Thema Rassismus aktiv auseinandersetzen wollte. Der 45-minütige Dokumentarfilm ist gespickt mit Begegnungen und Unterhaltungen zum Thema. Asumang versucht, auf Demonstrationszügen mit Neonazis ins Gespräch zu kommen, interviewt KZ-Überlebende und begibt sich auf die Suche nach der Antwort auf die Frage: Was sind eigentlich Arier?

Die Spurensuche führt zu Wissenschaftlern, die Arier als Außerirdische betrachtet, sie konfrontiert Mitglieder des Ku-Klux-Klans in den amerikanischen Südstaaten und sucht den Dialog mit Tom Metzger, Gründer der Gruppe „Weißer Arischer Widerstand“, in Amerika. Es sind Szenen, die sprachlos machen. Teils kopfschüttelnd, teils lachend verfolgen die Oberstufenschüler des CSG die Ausführungen und Argumentationen. So poltert der Hassprediger Metzger etwa, Asumangs Vater habe Gen-Klau an der arischen Rasse begangen. Am Ende umarmt der rechtsradikale Amerikaner Asumang allerdings. Aber auch ein Aussteiger aus der Neonazi-Szene schildert seine Erfahrungen, schämt sich für ausländerfeindliche Äußerungen.

 

Fündig auf der Suche nach ihrer Ausgangsfrage wird Asumang schließlich im Grenzgebiet zwischen Indien und dem Iran. Anders als im rechtsradikalen Gedankengut sind Arier nicht blond, groß und haben blaue Augen. Sie tragen teilweise Kopftuch und leben in Harmonie mit Muslimen, Christen und anderen Glaubensrichtungen in einer Bergregion im Nahen Osten.

Die Diskussion
„Es ist super erschreckend und heftiger als das Buch“, sagt eine Schülerin. Ob sie es nicht gefährlich gefunden habe, den Ku-Klux-Klan zu besuchen, will ein Schüler wissen. „Das war recht seltsam“, antwortet Asumang. Die Mitglieder des Klans, die sie mitten in der Nacht an einem Waldstück abholten, hätten Maschinengewehre auf dem Rücksitz gehabt. „In Deutschland ist so was natürlich undenkbar“, sagt Asumang. Doch sie sucht den Dialog, nicht die Konfrontation; stellt Fragen. Fragen, auf die Rechtsradikale keine Antworten finden. „Ich versuche, die Person nachzuzeichnen“, erklärt Asumang. Neugier statt Wut treibt sie dabei stets an. Denn innerhalb rassistischer Gruppierungen spielen Fragen keine Rolle. Die Doktrin von Rassenhass und Fremdenfeindlichkeit findet zumeist im geschützten Raum statt – unter Gleichgesinnten. Die abwehrende Haltung auf Fragen resultiere aus der Unsicherheit heraus.

Wie Asumang bei einem scheinbar „netten, älteren Mann“ wie Tom Metzger ruhig bleiben könne, will eine Oberstufenschülerin wissen. „Ihr Ziel ist immer die Provokation, solche Menschen wollen einen aus der Balance bringen“, erklärt Asumang. Fatal wäre es daher, zum Spiegelbild ihrer Ideologie zu werden.

Die Zeit danach
Der Film entstand zwischen 2012 und 2014, also bevor der Flüchtlingsstrom Deutschland erreichte. Dort haken die Schüler ebenfalls ein. Längst, so Asumang, sei der Rassismus vom Rand in der Mitte der Gesellschaft angekommen. „Wir haben eine historische Chance, mit diesem Thema umzugehen“, sagt die Autorin. Und das funktioniere nur über den weiteren Diskurs.

Drohungen erhalte Asumang weiterhin. „Auf die antworte ich aber mit freundlichen Schreiben.“ Allerdings fährt „nachts im Wald“ auch das mulmige Gefühl mit, dass diese Drohungen hinterlassen.

Aydaco-AG organisiert Stolpersteinverlegung mit

Zuhrah Roshan-Appel leitet die Aydaco-AG, auf deren Einladung Mo Asumang an die Schule gekommen ist. „Aydaco heißt übersetzt Mut“, erklärt Roshan-Appel. Die Sozialpädagogin arbeitet in der AG mit Schülern ab der Klasse 7 zusammen. Sie arbeiten an sozialen Projekten wie etwa der Gedenkveranstaltung anlässlich der ersten Stolpersteinverlegung in der Emschergemeinde.

Die Gedenkveranstaltung, die in Kooperation mit der VHS-Gruppe rund um Wilhelm Hochgräber organisiert wird, findet am Sonntag, 4. März im Foyer des CSG statt. In diesem Rahmen präsentieren die Schüler der Aydaco-AG unter anderem die Biografien der Menschen, in dessen Namen die Stolpersteine verlegt werden.

17 Schüler engagieren sich derzeit in der AG, die sich regelmäßig dienstags ab 16 Uhr trifft.

 

Quelle: HA 21.02.2018

Foto zur Meldung: Anti-Rassismus-Diskussion am Clara-Schumann-Gymnasium
Foto: Anti-Rassismus-Diskussion am Clara-Schumann-Gymnasium

Anmeldungen für das Schuljahr 2018/2019

Die Anmeldetermine für das Schuljahr 2018/2019 am CSG:

 

Für die neue Jahrgangsstufe 5 im Sekretariat (Raum 030)

Montag:        19.02.2018     15.00 - 18.00 Uhr

Dienstag:     20.02.2018     15.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch:     21.02.2018     09.00 - 12.00 Uhr / 15.00 - 18.00 Uhr

Donnerstag: 22.02.2018     15.00 - 18.00 Uhr

 

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

- Geburtsurkunde / Abstammungsurkunde

- letztes Halbjahreszeugnis (1. Halbjahr 2017/2018)

- alle vier Anmeldebögen der Grundschule 

- Übergabeprotokoll (soweit vorliegend)


 

Für die neue Einführungsphase (EF) in Raum 025

Mittwoch:     21.02.2018     16.00 - 18.00 Uhr

 

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

- Geburtsurkunde / Abstammungsurkunde oder  

   Personalausweis

- letztes Halbjahreszeugnis (1. Halbjahr 2017/2018)

 

Gerne können Sie bereits vorab den untenstehenden Anmeldebogen für die JgSt. 5 bzw. EF ausfüllen. Beide liegen jeweils zu den Anmeldezeiten auch vor den Räumen aus.

 

 

[Anmeldung JgSt. EF CSG 2018-2019]

[Anmeldung JgSt. 5 CSG 2018-2019]

Musical-Premiere am Clara-Schumann-Gymnasium - Eine Reise in die eigene Vergangenheit

(13.02.2018)

Nach fünf Jahren meldet sich das Clara-Schumann-Gymnasium mit einem Musical zurück und zeigt damit, dass Schule mehr ist als nur ein Ort des Lernens. Dreimal werden die Schüler das Stück noch aufführen.

 

Im Mittelpunkt des ursprünglich englischsprachigen Musicals stehen vier Freunde, die sich für Computer interessieren und vom Weltall fasziniert sind, weshalb sie für ihre Mitschüler nur die „Geeks“ sind. Sie alle wollen raus aus Loserville.

Während Marvin (Ali Kassemyar) und Francis (Michel Enners) einen StarTrek-Wettbewerb gewinnen möchten und Lucas (Pepe Baumgart) davon träumt, Science-Fiction-Schriftsteller zu werden, arbeitet Michael (Mark Eckner) daran, als Erster eine Möglichkeit der Computer-Kommunikation zu entwickeln. Hilfe bekommt er von Holly (Annika Böbel), die „schlau und leider schön“ ist und sich endlich so zeigen will, wie sie wirklich ist.

 

Für die jungen Darsteller ist es eine Reise in eine unbekannte Welt, für die Älteren unter den Zuschauern ist es hingegen ein Stück der eigenen Vergangenheit. Ob mit oder ohne Mails, Whatsapp und Facebook, Erwachsenwerden ist schwierig – damals wie heute. Die Besetzung der Rollen ist großartig. Glaubhaft mimt Mark Eckner den verzweifelten und schüchternen Nerd, der keine Ahnung von Mädchen hat. Pepe Baumgart glänzt als enttäuschter Freund in seinen Soli und Annika Böbel beeindruckt mit ihrem sicheren, phrasierenden Gesang. Doch auch bei den Nebendarstellern gibt es das eine oder andere Talent zu sehen und zu hören. Begleitet werden die Sängerinnen und Sänger von der fünfköpfigen Band, die ihren Platz ebenfalls auf der Bühne hat. Der Klang ist meist rockig, allerdings wenig abwechslungsreich. Das Bühnenbild ist funktional und gut gelungen, die Kostüme hat Monika Kizior für die einzelnen Charaktere passend ausgewählt oder sogar selbst entworfen. Die Musical-AG überhaupt wieder ins Leben gerufen hat der ehemalige CSG-Schüler und Lehramtsstudent Kim Friehs. Er betont aber, dass es ein Gemeinschaftsprojekt sei: von Lehrern, aktuellen sowie ehemaligen Schülern. Schulleiterin Andrea Helmig-Neumann zeigte sich bei der Premiere am Freitagabend begeistert von dem Ergebnis: „Als Theaterpädagogin weiß ich, wie aufwendig eine solche Inszenierung ist.“ Besonderen Respekt zollt sie den Schülerinnen und Schülern der Q2, die nach den Aufführungen ihre Abitur-Vorklausuren schreiben.

 

HA 04.02.2018

Foto zur Meldung: Musical-Premiere am Clara-Schumann-Gymnasium - Eine Reise in die eigene Vergangenheit
Foto: Musical-Premiere am Clara-Schumann-Gymnasium - Eine Reise in die eigene Vergangenheit

Tag der offenen Tür Clara-Schumann-Gymnasium - Aktionen für Eltern und Kinder

(22.01.2018)

Überall gab es am Tag der offenen Tür beim Clara-Schumann-Gymnasium freundliche Gesichter zu sehen und die Schülerinnen und Schüler waren eifrig dabei, den Besuchern ihre Schule zu präsentieren. Dazu hatten die Jugendlichen, unterstützt von den Lehrkräften, Mitmachaktionen vorbereitet.

So veranschaulichten die Siebtklässlerinnen Amelie und Mariam im Chemieraum den Unterdruckeffekt. Dazu ließen die Zwölfjährigen die Besucher ein wenig Wasser in eine leere Getränkedose füllen, um die Dose samt Inhalt über dem Bunsenbrenner zu erhitzen. Jede so behandelte Dose knitterte augenblicklich in sich zusammen, sobald die Mädchen sie vom Bunsenbrenner geradewegs in eine Schüssel mit kaltem Wasser beförderten.

„Wir arbeiten viel mit praktischen Beispielen“, erklärte Chemielehrer Jan Klenke. So lasse sich „trockene Theorie“ besser veranschaulichen.

Den Jugendlichen machte es am Tag der offenen Tür sichtlich Spaß, den Besuchern zu erklären, womit sie sich beschäftigten. Dabei nahmen nicht nur Kinder die Angebote wahr. Im Biologieraum wetteiferten zwei Väter darum, wer den Modelltorso am schnellsten mit den Organen bestückt bekommt. Und auch an den Bauklötzchen im Mathebereich versuchten sich Erwachsene mit dem Zusammensetzen der Modelle.

„Das hier kann kein Vortrag ersetzen, das muss man erleben“, zeigte sich Schulleiterin Andrea Helmig-Neumann erfreut über den Zulauf von Besuchern und stand für Nachfragen bereit. „Wir haben nicht nur die Fünftklässler, die neu zu uns kommen. Es treten auch Schüler in die gymnasiale Oberstufe ein“, erzählte Helmig-Neumann. Und sie berichtete auch von einem Kooperationsprojekt mit der Josef-Reding-Schule, einer Lernwerkstatt für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf. „Außerdem bauen wir eine Unterstufenbibliothek auf, um die Jugendlichen gezielt zum Lesen zu motivieren.“

Neben den Mitmachangeboten fanden sich im Foyer noch weitere Informationsmöglichkeiten wie über die Erprobungsstufe und eine Übermittagbetreuung. Die Schulpflegschaft suchte den Kontakt zu den Besuchern. Der Förderverein bot einen Imbiss an und Mitglieder von Claras Voices verkauften Eintrittskarten für das Musical.

Quelle: HA 22.01.2018

Foto zur Meldung: Tag der offenen Tür Clara-Schumann-Gymnasium - Aktionen für Eltern und Kinder
Foto: Tag der offenen Tür Clara-Schumann-Gymnasium - Aktionen für Eltern und Kinder

Vorhang auf für "LOSERVILLE"

Nach 5 Jahren ist es endlich wieder soweit!

Das Clara-Schumann-Gymnasium präsentiert eine neue Musical-Inszenierung!

 

Das Stück heißt "Loserville" und wir im Februar 2018 von der CSG-Musical-AG unter der Leitung von Kim Friehs aufgeführt.

 

Worum geht es?

Es war einmal eine Welt ohne Mails, Whatsapp und Facebook, und Computer waren noch monströse Klötze, für die sich nur Menschen interessierten, die keine oder nur sehr seltsame Freunde hatten. Doch damals wie heute war Teenager sein schwierig. Alles verändert sich – der Körper, das Verhältnis zum anderen Geschlecht – und dann ist da noch die Angst, im sozialen Abseits zu landen, in "Loserville".

 

Werfen wir einen komödiantischen, augenzwinkernden Blick zurück auf den steinigen Weg des Erwachsenwerdens eines typischen Teenagers in den frühen 70ern.

 

Die Aufführungen finden im Forum des Schulzentrums statt (Einlass ist jeweils 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung):

 

Freitag, 02.02.2018 - 19.30 Uhr

Samstag, 03.02.2018 - 14.00 und 18.00 Uhr

Sonntag, 04.02.2018 - 18.00 Uhr

 

Samstag, 17.02.2018 - 14.00 und 18.00 Uhr

Sonntag, 18.02.2018 - 18.00 Uhr

 

Eintrittskarten gibt es unter

holzwickede.musical@gmx.de

oder

0177 / 859 13 69.

 

Die Karten kosten

10€ für Erwachsene

5€ für Schüler und Kinder.

 


 

Foto zur Meldung: Vorhang auf für "LOSERVILLE"
Foto: Loserville

Toller 3. Platz für die Turnerinnen des CSG

Am 12.12.2017 nahmen die CSG-Turnerinnen Sina Haase (6a), Sophie Kremser (6a), Maya Linke (6c), Maimouna Ouelogo (6a) und Anna Wehlack (6a) im Rahmen des Bundeswettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" an den Regierungsbezirksmeisterschaften Wettkampf IV (Mädchen, Jahrgänge 2005-2008) im Turnen teil.
 

In der Turnhalle des Goethe-Gymnasiums in Dortmund zeigten die 5 Turnerinnen in Einzel- wie auch Synchronübungen beachtliche Leistungen am Balken, Reck, Barren, Boden und Sprung. Außerdem mussten alle noch Tauklettern und eine Staffel laufen.

 

Der Wettkampf wurde nach den Regeln des Deutschen Turner-Bundes ausgetragen, was in der Wettkampfklasse IV bedeutet, dass ein Team aus 5 Schülerinnen besteht und die vier höchsten Wertungen an jedem Gerät für das Mannschaftsergebnis zählen.

 

Das CSG-Team musste gegen neun andere Teams antreten,  meisterte seine Aufgaben dabei zur sehr großen Zufriedenheit ihrer Turntrainerin Anika Kremser (Q1) und ihrem Sportlehrer Herrn Sulk und erreichte einen hervorragenden 3. Platz!

 

Wir gratulieren!

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Toller 3. Platz für die Turnerinnen des CSG
Foto: v.l.: Maya Linke, Anna Wehlack, Sina Haase, Anika Kremser, Sophie Kremser, Maimouna Ouelogo

Informationsabend im Forum des Clara-Schumann-Gymnasiums

Am 12.01.2018 findet ein Informationsabend zur Erprobungsstufe des Clara-Schumann-Gymnasiums statt. Eingeladen sind alle Eltern von Schülerinnen und Schülern, die zum kommenden Schuljahr die 5. Klasse des CSG besuchen möchten.

Einlass ist ab 19.00 Uhr im Forum, die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

Wir informieren Sie über unsere Erprobungsstufe, die Fördermöglichkeiten besonderer Begabungen, die Arbeitsfelder unserer Sozialpädagogin sowie über Besonderheiten des Clara-Schumann-Gymnasiums. Abgerundet wird dieser Abend durch einen Auftritt der Shoekids, unserem Chor für die Klassen 5 und 6, die Veranstaltung endet gegen 21.00 Uhr.

[Tag der offenen Tür 2018 ]

[Tag der offenen Tür 2018]

Sieger der Herzen

(17.12.2017)

Von Enttäuschung darüber, nicht gewonnen zu haben, sagt Chorleiter Jochen Weichert, könne gar keine Rede sein. Weichert spricht von der Teilnahme des Schul- und Lehrerchores Clara´s Voices an dem Wettbewerb „Bester Chor im Westen“.

 

Clara´s Voices ist nun zwar nicht der allerbeste Chor, aber einer der fünf besten Chöre in NRW. Den Sieg verfehlte der Chor nur knapp. Es fehlte an Zuschaueranrufen.

 

Beim Finale am Freitagabend wurde Young Voices, ein Chor bestehend aus 90 Sängerinnen, die aus Ahaus-Alstätte kommen, zum Sieger gekürt. Angetreten war Clara´s Voices zum einen mit dem Titel „Joyful, Joyful“ und dem Weihnachtslied „That‘s Christmas to me“. Damit hatte der Chor die Jury schon komplett überzeugt. Und Solistin Nora bekam als „beste Solistin im Wettbewerb“ ein Extralob.

 

Zahlreiche Holzwickeder hatten die Daumen gedrückt. Bürgermeisterin Ulrike Drossel, so erzählte Jochen Weichert der Redaktion, habe gar im Green Room des Fernsehstudios in Köln aktiv mitgefiebert. Und die Bürgermeisterin schickte sogar noch eine WhatsApp an den Chorleiter und lud den Chor zu einer Feier ein. „Für mich sind Sie/seid Ihr der beste Chor im Westen! Ich gratuliere allen herzlich zu der hervorragenden Leistung des Finales“, schrieb Ulrike Drossel.

 

„So etwas will erst einmal verarbeitet werden“, erklärte Jochen Weichert am gestrigen Sonntag, dass so langsam die Anspannung abfalle. Bei der Probe am heutigen Montag wollen alle noch einmal zurückblicken. „Ich habe so etwas noch nie erlebt. Das war einfach ein Riesending“, wird Weichert das Erlebte so schnell nicht vergessen.

 

Die Daumen gedrückt hatte den Sängerinnen und Sängern BVB-Stadionsprecher Norbert Dickel. Er hatte eine Videobotschaft geschickt. Daumen gedrückt haben aber auch zahlreiche Holzwickeder daheim auf dem Sofa. Unter ihnen auch Friedhelm Klemp, der Fraktionsvorsitzende der Grünen, der sich ich in der Redaktion meldete und dem Chor gratulierte. Für ihn wie sicher für viele andere steht fest: Hätte die Jury entschieden und wäre es nicht auf die Anzahl der Anrufe angekommen, dann hätten Clara´s Voices ganz sicher gewonnen.

 

Quelle: HA 17.12.2017

Foto zur Meldung: Sieger der Herzen
Foto: Sieger der Herzen

Dienstag, 19.12.2017, unterrichtsfrei in der 1. und 2. Stunde

(15.12.2017)

Aufgrund einer zwingend notwendigen Dienstbesprechung am Dienstag, dem 19.12.2017, findet in der 1. und 2. Stunde kein Unterricht statt.

 

Schülerinnen und Schüler, die keine Möglichkeit haben erst zur 3. Stunde zur Schule zu kommen, können sich - unter Beaufsichtigung von Oberstufenschülerinnen - ab 7.45 Uhr im Schülercafé aufhalten.

Mensa und Kiosk gehen in die wohlverdienten Weihnachtsferien

Die Mensa des Schulzentrums hat in diesem Jahr am Dienstag, dem 19.12.2017, ihren letzten Öffnungstag.

 

Und auch der Kiosk des CSG-Fördervereins geht in die Weihnachtsferien. Letzter Öffnungstag ist Mittwoch, der 20.12.2017.

 

Wir sagen DANKE an die fleißigen Küchenkräfte und die vielen ehrenamtlichen Kiosk-Mütter und -Väter und wünschen allen ein friedvolles Weihnachtsfest und alles Gute - vor allem Gesundheit - für das Jahr 2018.

 

Auf Wiedersehen!

Erfolgreiche 2. Runde bei der Matheolympiade!

10 von 17 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 - 9 CSG, die in diesem Jahr an der Mathematikolympiade 2017 teilgenommen und sich in ihrer Freizeit zu Hause engagiert mit den teilweise verzwickten Aufgaben auseinandergesetzt haben, konnten sich für die zweite Runde qualifizieren. Diese bestand aus einer 2-3-stündigen Klausur mit jeweils mehreren altersspezifischen Aufgaben und fand am Samstag, dem 18.11.2017, am EBG in Unna statt. Bei der Siegerehrung konnten schließlich 7 Teilnehmer vom CSG stolz eine Urkunde für eine Platzierung entgegennehmen.

 

Eine besonders großartige Leistung hat Kjell Schwientek aus der 9b geschafft, der sich als einer von vier Teilnehmern des Kreises Unna mit einem 1.Platz für den Landeswettbewerb qualifiziert hat. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß !!!

 

A. Hahnel

Foto zur Meldung: Erfolgreiche 2. Runde bei der Matheolympiade!
Foto: Die Teilnehmer vom CSG bei der 2. Runde der Matheolympiade

See you next year …

Viel zu schnell verging auch in diesem Jahr der Austauschbesuch der 19-köpfigen englischen Schülergruppe des Budmouth Technology College  aus Holzwickedes Partnerstadt Weymouth/Portland in der Zeit vom 30.11.-6.12.2017. Die Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 12 und 16 Jahren und auch ihre beiden Lehrer wohnten in Gastfamilien bei ihren deutschen Austauschpartnern vom CSG.
Die gemeinsame Zeit in Holzwickede verbrachten die englischen Gäste in Holzwickede, Dortmund und Münster mit Rundgängen bzw. Stadtführungen, aber vor allem auch auf den Weihnachtsmärkten. Viel Spaß machten natürlich die gemeinsamen Freizeitaktivitäten wie Eislaufen und 3D-Minigolf. Bei einem gemeinsamen Nikolauskaffeetrinken versuchten die deutschen Partner, ihren Gästen die deutsche  Nikolaustradition zu erklären und alle Teilnehmer gemeinsam stimmten sogar ein Nikolauslied an.

 

Insgesamt eine aufregende und lehrreiche, aber vor allem eine tolle Zeit.

Wir freuen uns schon auf den Gegenbesuch im März.

 

A. Hahnel / M. Nembach

Foto zur Meldung: See you next year …
Foto: Die Austauschschülerinnen und Schüler aus Weymouth und Holzwickede auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt

Clara's Voices am 15.12.2017 im Finale! BITTE ANRUFEN!

(14.12.2017)

Clara's Voices am 15.12.2017 im Finale! (20.15 Uhr, WDR-Fernsehen) BITTE ANRUFEN!

Foto zur Meldung: Clara's Voices am 15.12.2017 im Finale! BITTE ANRUFEN!
Foto: Clara's Voices am 15.12.2017 im Finale! BITTE ANRUFEN!

Clara's Voices vor dem Finale in der Lokalzeit Dortmund

(14.12.2017)

Clara's Voices vor dem Finale in der Lokalzeit Dortmund: WDR-Beitrag vom 14.12.2017

 

 

[Video:Studiogast: Jochen Weichert, Chorleiter von Clara's Voices in der Lokalzeit Dortmund]

[Video: Vor dem Finale zum Besten Chor im Westen]

Foto zur Meldung: Clara's Voices vor dem Finale in der Lokalzeit Dortmund
Foto: Clara's Voices vor dem Finale in der Lokalzeit Dortmund

Norbert Dickel drückt Clara's Voices die Daumen für das Finale

(12.12.2017)

Norbert Dickel drückt Clara's Voices Daumen:

Hier seine Videobotschaft.

[Videobotschaft von Norbert Dickel für Clara's Voices]

Foto zur Meldung: Norbert Dickel drückt Clara's Voices die Daumen für das Finale
Foto: Norbert Dickel drückt Clara's Voices die Daumen für das Finale

Vorlesewettbewerb am Clara-Schumann-Gymnasium 2017

(12.12.2017)

Zur besten Vorleserin des Clara-Schumann-Gymnasiums wurde in diesem Jahr Rosa Betait aus der Klasse 6b gekürt. Zunächst hatten alle Klassen der Jahrgangsstufe 6 zwei Klassensieger ermittelt. Diese sechs Schülerinnen und Schüler traten dann am Nikolaustag im Schülercafe beim Schulwettbewerb gegeneinander an. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer las zuerst einen selbst gewählten und geübten Text. Anschließend musste ein kurzer Fremdtext vorgetragen werden. Dann konnte sich die Jury, bestehend aus der Vorjahressiegerin, zwei Deutschleistungskursschülerinnen, einer Elternvertreterin und einer Deutschreferendarin, unter den überzeugenden Bewerbern entscheiden. Das Votum fiel zugunsten von Rosa aus, bei der ganz besonders der Fremdtext gefiel. Auf den weiteren Plätzen folgten Jasmin Zemraoui (6c) sowie Sina Haase (6a). Alle Preisträgerinnen wurden mit einem Buch zum weiteren Schmökern belohnt. Rosa Betait wird Anfang des nächsten Jahres das CSG beim Kreisentscheid vertreten.

 

N. Sulk

Foto zur Meldung: Vorlesewettbewerb am Clara-Schumann-Gymnasium 2017
Foto: Vorlesewettbewerb am Clara-Schumann-Gymnasium 2017

Clara´s Voices bei „Der beste Chor im Westen“ - Musikalische Überraschung im Finale

(11.12.2017)

Viel Zeit blieb am Freitagabend für Clara´s Voices nicht, den Einzug in das Finale beim Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“ zu genießen. Aber das wurde später auf der Rückfahrt im Bus nachgeholt.

 

Als Moderator Marco Schreyl um kurz nach 22 Uhr die Entscheidung verkündete (wir berichteten), kannte der Jubel bei den Schülern und Lehrern in Köln keine Grenzen mehr. Während in der Emschergemeinde Mitschüler und Kollegen im Foyer des Clara-Schumann-Gymnasiums feierten, drängte der Busfahrer zum Einsteigen. Ein kurzes Fotoshooting stand noch auf dem Programm und dann ging es mit dem Bus nach der Livesendung direkt wieder in die Emschergemeinde.

Doch das, was Schülern und Lehrern im Studio in Köln verwehrt geblieben war, holten sie auf dem Rückweg nach. „Die Stimmung war einfach phänomenal. Dort war die Hölle los“, sagte Chorleiter und Lehrer Jochen Weichert.

Dabei war der Tag bis zur Sendung vor allem von Warterei geprägt. „Wir mussten schon im 12 Uhr im Studio sein. Dort gab es eine kurze Probe“, erzählte Weichert. Die restliche Zeit verbrachten die Chormitglieder – Schüler und Lehrer – hinter der Bühne. „Das war schon etwas nervig“. Allerdings sei das Miteinander hinter Bühne großartig gewesen. Alle Chöre hätten sich gegenseitig angefeuert.

Der Schulchor des Clara Schumann Gymnasiums in Holzwickede kämpft nun am kommenden Freitag, 15. Dezember, um den Sieg bei diesem Gesangswettbewerb. Wieder werden die Zuschauer per telefonischer Stimmabgabe darüber entscheiden, wer die Teilnahme an „Swinging Christmas“, dem Mitsing-Event des WDR Rundfunkchores in der Philharmonie Köln, und natürlich den Titel „Der beste Chor im Westen 2017“ gewinnt.

Auf den Punkt
Im Halbfinale überzeugten die Holzwickeder mit einem Lied der Gruppe Destiny´s Child. „Survivor“ war ein anspruchsvolles Lied und nicht mal der Wunsch des Chorleiters, „aber der Chor hat auf den Punkt geliefert“, so Jochen Weichert. Eine Stärke, die seine Sängerinnen und Sänger auszeichnet, wie der Chorleiter sagte. Juror Giovanni Zarella sah den Holzwickeder Chor genauso im Finale, wie auch die restlichen Juroren. Natalie Horler, Jane Comerford und Rolf Schmitz-Malburg waren begeistert. „Schon im Vorentscheid habt ihr gezeigt, dass ihr viel im Farbkasten habt“, sagte Schmitz-Malburg.

 

Und wie viel in diesem Farbkasten tatsächlich noch ist, das werden alle am kommenden Freitag sehen. „Das wird eine musikalische Überraschung. In dem Farbkasten ist noch einiges drin“, versprach Weichert. Bis zum Finale bleibt kaum Zeit. Schon am gestrigen Sonntag war das Fernsehen am CSG, um weitere Aufnahmen zu machen. Am Mittwoch ist neben der genannten Probe erneut das Fernsehen zu Gast. Am Donnerstag geht es dann schon wieder nach Köln. Bis dahin muss auch noch ein neues Bühnenoutfit gefunden werden. Und zwischendurch sei ja auch noch so etwas wie Schule, sagte der Chorleiter schmunzelnd. Doch der Unterstützung der gesamten Schule kann sich der Chor inzwischen sicher sein. Schon am Freitagabend erreichten Weichert und seinen Chor viele Glückwunschnachrichten. Auch Bürgermeisterin Ulrike Drossel schickte direkt nach der Sendung Glückwünsche per Handy. Schulleiterin Andrea Helmig-Neumann war mit nach Köln gereist, ebenso Freunde und Angehörige.

Viele Anrufer
„Es müssen sehr viele Menschen aus Holzwickede für uns gestimmt haben“, sagte Weichert. Denn am Freitagabend stimmten die Zuschauer per Telefonanruf darüber ab, welcher Chor ins Finale einzieht. Er hofft, dass am kommenden Freitag noch mehr Menschen zum Telefonhörer greifen und für Clara´s Voices stimmen werden.

 

Quelle: HA 11.12.2017

Foto zur Meldung: Clara´s Voices bei „Der beste Chor im Westen“ - Musikalische Überraschung im Finale
Foto: Clara´s Voices bei „Der beste Chor im Westen“ - Musikalische Überraschung im Finale

Clara's Voices steht im Finale des Fernsehwettbewerbs "Der beste Chor im Westen"

(08.12.2017)

Clara's Voices steht am 15.12. ab 20:15 Uhr live im WDR-Fernsehen im Finale des Fernsehwettbewerbs "Der beste Chor im Westen".

Herzlichen Glückwunsch!

Foto zur Meldung: Clara's Voices steht im Finale des Fernsehwettbewerbs "Der beste Chor im Westen"
Foto: Clara's Voices steht im Finale des Fernsehwettbewerbs "Der beste Chor im Westen"

Zuschauer entscheiden über das Weiterkommen - Noch ein Schritt bis zum Finale

(06.12.2017)

Clara´s Voices kämpft am Freitagabend beim Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“ um den Sieg im Halbfinale. Dabei stimmen die Zuschauer über das Weiterkommen des Schulchores ab.

 

Die Spannung bei den Chören steigt. Denn als Nächstes wartet beim Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“ die wirklich große TV-Bühne auf die zehn Kandidaten, die sich in den regionalen Vorentscheiden durchgesetzt haben. Am Freitagabend, 8. Februar, muss Clara´s Voices vom Holzwickeder Clara-Schumann-Gymnasium (CSG) die Hürde Halbfinale nehmen und sich dabei mit neun weiteren Chören messen.

Der Chor des CSG hat sich mit Bravour ins Halbfinale des WDR-Wettbewerbs „Der beste Chor im Westen“ gesungen. Der Chor, der aus Schülern, Lehrern und auch Ehemaligen besteht, wird nun live vor Zuschauern und einem Fernsehpublikum singen.

Denn im Halbfinale gelten andere Regeln: Diese zehn Kandidaten werden einen Song präsentieren und müssen dann auf die Gunst der Zuschauer hoffen. Denn vier Chöre werden per Zuschauervoting ins Finale geschickt. Da sind am Freitagabend alle Holzwickeder aufgefordert zum Telefonhörer zu greifen und die Stimme für Clara´s Voices abzugeben. „Die Telefonhörer müssen glühen. Die Bürger der Emschergemeinde sollen für uns stimmen“, sagt Lehrer und Chorleiter Jochen Weichert. Die Jury, bestehend aus Pop-Sänger Giovanni Zarrella, Natalie Horler von Cascada, Jane Comerford, Hochschuldozentin und Lead-Sängerin von Texas Lightning, und Rolf Schmitz-Malburg vom WDR-Rundfunkchor, kann nur noch einen Kandidaten benennen. Es wird also ein spannendes Halbfinale.

Entspannt und gespannt
Weichert ist entspannt und gespannt. Bereits am Donnerstagnachmittag wird der Chor in Holzwickede abgeholt. Per Bus geht es nach Köln. Dort übernachten die Sängerinnen und Sänger in einem Hostel nahe des Rheins. Am gleichen Abend steht dann auch schon die erste Probe auf dem Programm. Demnach bleibt keine Zeit für anderweitige Ausflüge, denn auch der Freitag wird gefüllt sein mit Proben mit der WDR-Band. Die letzte Probe in der Heimat hat Jochen Weichert mit dem Chor am Montag gehabt. Zuvor hat es noch ein Probenwochenende gegeben. Schließlich muss Clara´s Voices neben dem Lied für das Halbfinale auch zwei Songs für das Finale einstudieren, denn das findet bereits eine Woche später am Freitag, 15. Dezember statt. Das Finale bestimmt darüber, welcher Chor an dem Mitsing-Event des WDR „Swinging Christmas“ teilnehmen darf und das Preisgeld von 10.000 Euro erhält.

Eine Vorauswahl der Lieder hatte Weichert getroffen, schickte seine Vorschläge an den WDR. „Dort wurde entschieden, welche Lieder wir singen“, erzählt Weichert, wohlwissend, dass die Konkurrenz durchaus stark ist. „Aber auch wir haben unsere Qualität“ sagt Weichert. Die Auswahl des Bühnen-Outfits sei inzwischen auch geklärt, wie Weichert erleichtert anmerkt. Welches das sein wird, will er nicht verraten, schließlich sollen die Menschen ja den Fernseher einschalten.

 

Ticket für das Finale
Großartiges Lampenfieber hat er bislang bei seinen Schützlingen noch nicht ausgemacht. „Die Chormitglieder sind gut drauf“, sagt Weichert und diese Stimmung sollen sich die Sängerinnen und Sänger bis zum Freitagabend beibehalten. Nach dem Auftritt geht es noch am gleichen Abend zurück nach Holzwickede. Dann hoffentlich mit dem Ticket für das Finale im Gepäck.

 

Zuschauerentscheiden

Die Holzwickeder können am Freitagabend unter ( 01371-022003 plus Nummer des Kandidaten) ihre Stimme für Clara´s Voices abgeben.

Während der Live-Übertragung ab 20.15 Uhr im WDR-Fernsehen wird die Nummer noch mal eingeblendet und das Prozedere zur Stimmabgabe erläutert.

Quelle: HA 6.11.2017

Foto zur Meldung: Zuschauer entscheiden über das Weiterkommen - Noch ein Schritt bis zum Finale
Foto: Zuschauer entscheiden über das Weiterkommen - Noch ein Schritt bis zum Finale

Wir brauchen eure Unterstützung! Clara's Voices am 8.12. ab 20:15 Uhr live im WDR-Fernsehen

(03.12.2017)

Clara's Voices steht am 8.12. ab 20:15 Uhr live im WDR-Fernsehen im Halbfinale des Fernsehwettbewerbs "Der beste Chor im Westen". Da im Halbfinale und Finale die Zuschauer entscheiden, welcher Chor weiterkommt, seid ihr gefragt: 

Ruft für uns am 8.12. ab 20:15 Uhr an, damit wir ins Finale am 15.12. kommen!

JEDER ANRUF ZÄHLT !

[Download]

Foto zur Meldung: Wir brauchen eure Unterstützung! Clara's Voices am 8.12. ab 20:15 Uhr live im WDR-Fernsehen
Foto: Vollständiger Artikel

Es ist nie zu früh für Weihnachtsstimmung

(03.12.2017)

Einen musikalischen Vorgeschmack auf Weihnachten bot und bietet das Weihnachtskonzert des Clara-Schumann-Gymnasiums. ...

[Vollständiger Artikel]

Foto zur Meldung: Es ist nie zu früh für Weihnachtsstimmung
Foto: Es ist nie zu früh für Weihnachtsstimmung

"Clara´s Voices" will die nächste Hürde nehmen

(29.11.2017)

Der Auftritt des Chores des Clara-Schumann-Gymnasiums bei "Der beste Chor im Westen" wird auf dem Weihnachtsmarkt auf einer Leinwand gezeigt. ...

 

[Vollständiger Artikel]

Foto zur Meldung: "Clara´s Voices" will die nächste Hürde nehmen
Foto: Clara´s Voices

Chor möchte ins Finale

(29.11.2017)

Clara´s Voices ist super in einen Wettbewerb gestartet

 

Musik spielt am Clara-Schumann-Gymnasium eine ganz besondere Rolle. ...

[Vollständiger Artikel]

Foto zur Meldung: Chor möchte ins Finale
Foto: Chor möchte ins Finale

Karten für die Weihnachtskonzerte ...

... sind ab sofort im Sekretariat erhältlich.

Der Eintritt ist kostenfrei.

 

Die Konzerte finden am

 

Mittwoch, dem 29.11.2017

und am

Donnerstag, dem 30.11.2017

 

jeweils ab 19.00 Uhr Im Forum des Schulzentrums statt!

Foto zur Meldung: Karten für die Weihnachtskonzerte ...
Foto: Karten für die Weihnachtskonzerte ...

Ehemalige zeigen ihr großes Herz

(21.11.2017)

Lebenszentrum und DKMS erhalten zusammen 1900 Euro von der Abiturientia 2017

 

Eine großzügige Spende in Höhe von 1900 Euro hat die Abiturientia 2017 am Montag an das Lebenszentrum Unna und an die DKMS (ehemals Deutsche Knochenspenderdatei) überreicht. ...

[Vollständiger Artikel]

Foto zur Meldung: Ehemalige zeigen ihr großes Herz
Foto: Ehemalige zeigen ihr großes Herz

Springen,klettern, toben und balancieren

(21.11.2017)

Der Abenteuer-Erlebnisparcours am Clara-Schumann-Gymnasium bringt Eltern und Kinder den Alltag der Schule näher.

 

Wie sieht eigentlich der Schulalltag im Sport aus? ...

 

 

 

[Vollständiger Artikel]

31. Holzwickeder Weihnachtsmarkt

Traditionell am 1.Adventwochenende - also in diesem Jahr vom 1. bis 3. Dezember 2017 - findet der Holzwickeder Weihnachtsmarkt statt.

 

Bereits zum 31. Mal reihen sich die Holzhütten im Lichterglanz umgeben von Tannen- und Glühweinduft auf dem Marktplatz vor Holzwickedes Rathaus.

 

Auch das Clara-Schumann-Gymnasium wird dort vertreten sein. Es werden Crêpes gebacken und warme und kalte Getränke ausgeschenkt. Und natürlich wird es die Möglichkeit geben, sich in gemütlicher Atmosphäre zu begegnen. Schüler, Lehrer, Eltern, Ehemalige ... wer weiß, welch lang-nicht-mehr-Gesehenen man dort wiedertrifft!

[Programm Holzwickeder Weihnachtsmarkt 2017]

Foto zur Meldung: 31. Holzwickeder Weihnachtsmarkt
Foto: Rathaus Holzwickede

Ich bin sooo frei! – Projekt zum Reformationsjubiläum

Kann Schule ein Ort der Freiheit sein?

Warum braucht Freiheit Regeln?

 

Ausgehend von Martin Luthers Gedanken zur „Freiheit eines Christenmenschen“ arbeiteten einige Religionskurse in den Wochen vor den Herbstferien an einem Projekt zur „Freiheit“ und näherten sich dem Thema auf kreative Weise. Dabei entstanden lebensgroße „Freiheits-Figuren“, die sich mit Fragen wie „Freiheit und Geld“, „Freiheit und Zeit“, „Freiheit und Schule“, „Freiheit und Regeln“ auseinandersetzen.

 

Die fertigen Figuren und die Gedanken dazu wurden in der Evangelischen Kirche am Markt am 20.Oktober 2017 präsentiert. Am Tag vor den Herbstferien trafen sich dort morgens um 8 Uhr Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und feierten einen Gottesdienst.

 

Die Figuren blieben bis zum Reformationstag am 31.10.2017 zunächst in der Kirche am Markt, damit auch die Kirchenbesucher die eindrucksvollen Werke bestaunen konnten. Bei uns in der Schule werden die Figuren in der Zeit nach den Herbstferien ausgestellt und zu sehen sein.

Foto zur Meldung: Ich bin sooo frei! – Projekt zum Reformationsjubiläum
Foto: Schülerinnen und Schüler des CSG präsentieren ihre Figuren

Jazz-Festival TAKE5: Green Onions & Groove mbH

Mi. 15.11.17, 19 Uhr

Ort: Evangelische Kirche, Sölder Str. 86, 44289 Dortmund (Sölde)
Tickets: Eintritt frei
Veranstalter: Green Onions & Groove mbH
Ermöglicht durch: Kulturstiftung der Sparkasse Unna/Kamen

Green Onions & Groove mbH
BigBand-Nachwuchs aus Holzwickede

 

Green Onions Big Band

Green Onions Big Band, das ist eine ambitioniertesten Schul-Bigbands entlang des Hellwegs! Die jungen Musiker des Clara-Schumann-Gymnasiums Holzwickede spielen seit einigen Jahren regional und überregional Konzerte.

Namensgeber der Band ist Booker T. and the MGs, der mit seinem gleichnamigen Stück in den 60er Jahren eine swingende Soul-Rock’n Roll-Nummer auflegte, die sozusagen programmatisch für das Repertoire der Big Band steht.

So bietet auch das aktuelle Programm der Green Onions eine spannende Mischung aus alter und neuer Big Band Literatur, teils swingend, teils soulig, teils mit Gesang und teils instrumental, aber immer mit Spaß und viel Groove.

Leitung: Jochen Weichert

 

Groove m.b.H.

Für die Groove m.b.H. bedeutet der Name Programm! Die Groove m.b.H. ist im Februar 1991, also vor über 25 Jahren, an der TU Dortmund gegründet worden und längst eine feste Institution in der BigBand-Szene. Gut 20 MusikerInnen aus dem Ruhrgebiet – aktuelle und ehemalige Studenten der TU, u.a. an der Folkwang-Hochschule ausgebildete Musiker sowie ehemalige Mitglieder des Landes- und Bundes-Jazzorchesters – präsentieren weit über Dortmund hinaus anspruchsvolle, zeitgenössische BigBand-Literatur renommierter Komponisten und Arrangeure.

Leitung: Michael Kröger

[Jazzfestival TAKE5]

Foto zur Meldung: Jazz-Festival TAKE5: Green Onions & Groove mbH
Foto: Green Onions bei Take5

Die Fußballmannschaft des CSG steht im Kreismeisterfinale

(20.10.2017)

Am ersten Spieltag, der 15.09.17, fuhren wir mit der Josef-Reding-Schule zum Austragungsort der 1. Runde. Unser erstes Spiel fand nicht statt, weil
unser Gegner nicht erschien, weshalb dieses Spiel 3:0 für uns ausging. Das 2. Spiel gewannen wir gegen die Josef-Reding-Schule 2:0 und das dritte
Spiel gewannen wir auch 2:0 gegen eine Realschule. Mit 9 Punkten gingen wir dann am 17.10.17 in die 2. Runde. Wir fuhren mit zwei anderen Schulen
zum Austragungsort in Kamen. An diesem Tag hatten wir einige Probleme, da unser Kader ziemlich klein war, weshalb wir uns Schüler aus den unteren
Klassen holen mussten. Wir hatten nur einen Auswechselspieler. Das 1. Spiel ging 1:1 gegen Kamen aus, das 2. Spiel gewannen wir mit 3:0 gegen das
Sportgymnasium aus Schwerte und das 3., entscheidende Spiel ging 2:0 für uns aus. Jetzt stehen wir im Finale des Kreises, welches im März 2018
ausgetragen wird.

DAS LERNEN LERNEN: Lerntechniken und Motivation

(20.10.2017)

Einladung zur Präsentation

 

DAS LERNEN LERNEN: Lerntechniken und Motivation

 

am Donnerstag, den 09. November 2017, 19.00 Uhr

Clara-Schumann-Gymnasium

Opherdicker Str. 44, 59439 Holzwickede

im Raum 141

 

Kurzweilige und spannende Präsentation mit vielen

Lernexperimenten und praktischen Tipps zum erfolgreichen Lernen

 

Themen u.a.: Schneller lernen – besser behalten, Die richtige Lernmenge; Gehirngerechtes Wiederholen; Strukturierung der Hausaufgaben; das Kind verstehen – Lernwillen erzeugen.

 - für Eltern und Lehrer/innen -

Referent: Wilfried Helms,  MIND UNLIMITED Feriencamps

www.mind-unlimited.com

Es lädt ein: die Erprobungsstufe des Clara-Schumann-Gymnasiums

- Eintritt frei -

P.S.: Bücher zum Thema können beim Vortrag erworben werden.      

[Einladung: Das Lernen Lernen]

Abenteuer-Erlebnis-Parcours am CSG

(20.10.2017)

Einladung zum 

Abenteuer-Erlebnis-Parcours

           

am Dienstag,

dem 14. November 2017,

von 16.00 - 18.00 Uhr

in der HILGENBAUMHALLE

am CLARA-SCHUMANN-GYMNASIUM

Opherdicker Straße 44           

59439 Holzwickede

 

Unsere Sportlehrer*innen und Oberstufenschüler*innen

aus einem Sportkurs sind für Dich da!

Du brauchst nur Deine Sportkleidung und Turnschuhe

mitzubringen.

Während dieser Zeit bieten wir für Deine Eltern Führungen mit vielen wissenswerten Dingen über unsere Schule an.

 

Wir freuen uns auf Dich!

[Download]

Foto zur Meldung: Abenteuer-Erlebnis-Parcours am CSG
Foto: Abenteuer-Erlebnis-Parcours am CSG

Naturwissenschaften erleben - James Bond im CSG

(12.10.2017)

Die Kombination und Wirkung von Physik, Biologie und Chemie. Was für manche Schüler zunächst staubig klingt, ist durchaus eine Attraktion.

 

Im kleinen Reagenzglas steigt blubbernde, blaue Flüssigkeit auf. Ein weiteres Glas verfärbt sich sogar lila. Eine normale chemische Reaktion. Bei den Kindern löst die Reaktion jedoch Staunen aus.

„Solange es nicht überläuft, ist alles ok“, sagt Oberstufenschülerin Marie. Die 15-Jährige in weißem Laborkittel und Schutzbrille leitet die Viertklässler beim naturwissenschaftlichen Tag am Clara-Schumann-Gymnasium an. Arne, Justus und Jannik reißen die Augen weit auf. „Boaaah“, sagen sie. Der Vorgang ist zwar simpel, begeistert die Schüler dennoch. Rotkohlwasser wirkt als natürlicher Indikator. Je nach dem, ob destilliertes Wasser, Zitronensaft, Essig, Waschpulver, Mineralwasser oder Soda hinzugegeben wird, färbt sich das Wasser rot, pink, grün, lila oder blau.

 

Im dunklen Physikraum hat Lehrer Friedhelm Rabe seine Station aufgebaut. Mit passenden Bauteilen sollen die kleinen Forscher den Verlauf von Lichtstrahlen nachvollziehen. „Ein bisschen Geschick gehört dazu“, sagt Rabe, der Mica und Julius für das Lösen der Aufgabe einen Schokoriegel in die Hand drückt. „Kinder müssen für naturwissenschaftliche Fächer gewonnen werden“, sagt Schulleiterin Andrea Helmig-Neumann. Es gehe darum, Schnittstellen zu zeigen und einen Blick über den Tellerrand der Fächer zu geben. Einen Schritt in die richtige Richtung sei durch die Änderung der Kernlehrpläne bereits gemacht. Im Physikunterricht heißt das in der Sekundarstufe I beispielsweise: weniger Mathematik und Formeln, mehr Experimente. Fächerübergreifende Unterrichtsschwerpunkte gibt es bereits am CSG. Eine Mischung aus Chemie, Erdkunde und Biologie (CEB) gibt es im Wahlpflichtbereich ab der achten Klasse und in der Oberstufe. Für Friedhelm Rabe wäre gerade im Bereich Physik und Mathematik „ein wenig mehr Zulauf in der Oberstufe wünschenswert“.

Während die Kinder Geheimschrift im Stile von James Bond mit Zitronensaft machen oder eine Lochkamera basteln, schlendern die Eltern durch die naturwissenschaftlichen Räume am CSG. Sara Berchem ist bereits das dritte Mal mit dem dabei und schaut dem Nachwuchs direkt über die Schulter. „Es ist wichtig, dass die Kinder Schule auch auf einem anderen Weg kennenlernen“, sagt sie. Statt einer Führung können die Viertklässler spielerisch entdecken, ob es ihnen gefällt. So wie Lina-Cherine. Die Neunjährige wollte „schon immer mal Chemie machen, jetzt kann ich das“.

 

Quelle: HA 10.10.2017

Foto zur Meldung: Naturwissenschaften erleben - James Bond im CSG
Foto: Naturwissenschaften erleben - James Bond im CSG

Clara´s Voices im Halbfinale

(12.10.2017)

Der Titel „Der beste Chor im Westen“

ist in greifbare Nähe gerückt.

 

Clara´s Voices sind dem Titel „Bester Chor im Westen“ einen bedeutenden Schritt näher gerückt. Am Samstagabend schaffte es der aus Schülern und Lehrern bestehende Chor des Clara-Schumann-Gymnasiums beim Vorentscheid in der Region Ost in Bochum unter die besten zehn Chöre und zieht damit ins Halbfinale ein.

Der Jugendchor Cantalino aus Wickede (Ruhr), Phönix aus Dortmund, Clara’s Voices aus Holzwickede, Kreuz&Quer aus Hagen und MGVchen Velmede aus Bestwig-Velmede (Sauerland) gaben am Samstagabend in Bochum in der Vorentscheidungsrunde ihr Bestes. Jubeln konnten dann der Jugendchor Cantalino und Clara´s Voices unter der Leitung von Jochen Weichert. Die beiden Chöre wurden von der mit Prominenten besetzten Fachjury ausgewählt.

„Wir sind weiter“, die Freude über den Sieg war Jochen Weichert am gestrigen Sonntag noch deutlich anzumerken. Auch wenn alles, wie er sagt, bereits viel Arbeit gekostet habe. Der Chor hat fleißig geprobt und wird es weiter tun. Gleich am heutigen Montag geht es weiter, denn bis zum Halbfinale am 8. Dezember in Köln ist es nicht mehr lange hin. Und sollte der Chor es ins Finale schaffen, dann dürfen alle Fans noch einmal am 15. Dezember die Daumen drücken.

„Wir hatten eine so tolle Unterstützung von den Holzwickedern“, berichtet Weichert von zahlreichen Fans, die Plakate schwenkten und dann natürlich jubelnd am Samstagabend im Zuschauerraum saßen. Überzeugt hat Claras Voices die Jury mit dem Lied „Englisch Man in New York“ (Sting) und einer eigenen Choreografie sowie Shackles (Mary Mary).

Ein besonders Lob sprach der Chorleiter den beiden Solisten Kim Friehs und Annika Böbel aus.

 

Quelle: HA 08.10.2017

Foto zur Meldung: Clara´s Voices im Halbfinale
Foto: Clara´s Voices im Halbfinale

Das Jahrbuch 2016/2017 ist endlich da!

Seit Montag, dem 9. Oktober 2017, ist das

CSG-Jahrbuch des Schuljahres 2016/2017

da!

 

In gewohnter Qualität und diesmal komplett in Farbe sind darin alle Fotos und Infos zu Klassen, Lehrern und dem gesamten Schulleben zu finden.

 

Das Heft kostet 6€

und ist im Sekretariat, direkt bei Herrn Saal und bei Veranstaltungen der Schule erhältlich.

 

ACHTUNG: es gibt nur 300 Exemplare!

Also schnell zugreifen!

 

Foto zur Meldung: Das Jahrbuch 2016/2017 ist endlich da!
Foto: Das CSG-Jahrbuch 2016/2017

Clara's Voices gehört zu den 10 besten Chören im Westen und steht im Halbfinale

(08.10.2017)

Bei dem WDR-Wettbewerb "Der beste Chor im Westen" qualifizierte sich unser Schulchor Clara's Voices in der Vorentscheidungsrunde für das Halbfinale am 08.12.2017 in Köln.

Zwei grandiose Vorstellungen im Audimax in Bochum, die am 01.12 um 20:15 Uhr im WDR-Fernsehen ausgestrahlt werden, legten den Grundstein für diese Qualifikation.

Das Halbfinale findet am 08.12.2017 in Köln statt und kann am gleichen Tag um 20:15 Uhr live im WDR-Fernsehen verfolgt werden.

[Der Vorentscheid in der Region Ost]

Foto zur Meldung: Clara's Voices gehört zu den 10 besten Chören im Westen und steht im Halbfinale
Foto: Clara's Voices im Audimax in Bochum

Coole Experimente für Jungforscher

(02.10.2017)

Am Dienstag, dem 10. Oktober 2017, lädt unsere Schule Mädchen und Jungen 
der 4. Klassen zu einem naturwissenschaftlichen Nachmittag mit dem Thema 
„Coole Experimente für Jungforscher“ ein. Die Veranstaltung beginnt um 
15.00 Uhr im Biologieraum 019 unserer Schule, wird auch in den 
Physikräumen 117 und 129 fortgesetzt, und sie endet gegen 17.00 Uhr. 
Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen werden die Grundschülerinnen 
und Grundschüler bei der Durchführung der biologischen und 
physikalischen Experimente fachkundig unterstützen.

Wir würden uns freuen, wenn wir viele Jungforscherinnen und Jungforscher 
zu dieser Veranstaltung begrüßen könnten.

[Download]

Foto zur Meldung: Coole Experimente für Jungforscher
Foto: Coole Experimente für Jungforscher

Die Wahrheit steckt in einem alten Lied - Neuer Spielfilm der Video-AG des CSG stößt auf großes Interesse

(25.09.2017)

Die Stühle reichten nicht aus, als die Video-AG des Clara-Schumann-Gymnasiums ihren neuen Film „Ballade von Adrian" am Donnerstagabend im Schulforum präsentierte.

 

Geschätzt 300 Besucher wollten sich die Premiere nicht entgehen lassen, darunter auch Bürgermeisterin Ulrike Drossel, die eine kleine Gastrolle ergattert hatte.

 

Es ist nicht der erste Film, den die Video-AG um ihren Leiter Jörg Erxleben erfolgreich auf die Leinwand gebracht hat. Seit 2007 gibt es jedes Jahr ein solches Projekt.

Die letzte Vorstellung ist bereits zwei Jahre her: „Wir hatten keinen Nachwuchs, die Stammbesetzung machte Abitur und verließ die Schule", erzählt Jörg Erxleben. Doch dann rückten zahlreiche Fünftklässler nach und so ist mit der „Ballade von Adrian" eine Fortsetzung entstanden.

Alle bisherigen Filme spielen in der Stadt Freudenstein, die jedoch im letzten Teil zur Sperrzone erklärt worden ist. Dennoch suchen viele Kinder und Jugendliche den verbotenen Wald auf. Dort begegnen sie immer wieder einem fremden Jungen namens Adrian, der sie zu Dummheiten anstiftet und damit einen geheimnisvollen Plan verfolgt.

Die Kinder tun, was er sagt: Sie verwüsten einen Baustoffhandel, nehmen ein Auto auseinander und steigen sogar auf das Dach der Schwimmhalle am Schulzentrum.

Alles hängt mit einem alten Lied, die „Ballade von Adrian", zusammen und auch die Eltern scheinen mehr über den Unbekannten zu wissen: „Dieser Adrian ist das Böse", lautet die Warnung. Doch niemand möchte darüber sprechen. Der Film hat eine gute Erzählstruktur und bedient sich gekonnt der humorvollen Übertreibung. So zum Beispiel, wenn die besorgten Mütter jede Bewegung ihrer Kinder über das Smartphone genau beobachten oder sie aus Angst vor Bakterien nach dem Spielen an der frischen Luft absaugen.

Mit einer Rettungsaktion in letzter Sekunde und dem Erkunden eines finsteren Kanals kommen auch die Spannung und Dramatik nicht zu kurz.

Ob als Schauspieler, Musikkomponisten oder Technikexperten - die AG bekam tatkräftige Unterstützung von Eltern, Lehrerinnen und Lehrern, einigen Ehemaligen, der Feuerwehr und Polizei, den Johannitern und der DRLG.

Wie es sich für einen guten Kinoabend gehört, wurden frisches Popcorn und andere Snacks sowie Getränke angeboten. Für die Premiere wurde die Geschichte auf gut zwei Stunden gekürzt, im Original sind es über vier. Die komplette Fassung gibt es als DVD oder Blu-Ray an der Schule zu kaufen.

 

Quelle: HA 23.09.2017

 

[Die Ballade von Adrian - CSG Video-AG Film 2017 - Trailer 1]

Foto zur Meldung: Die Wahrheit steckt in einem alten Lied - Neuer Spielfilm der Video-AG des CSG stößt auf großes Interesse
Foto: Die Wahrheit steckt in einem alten Lied - Neuer Spielfilm der Video-AG des CSG stößt auf großes Interesse

Premiere des neuen Films der CSG-Video-AG

„Die Ballade von Adrian“ - Filmpremiere am CSG

 

Am 21. September 2017 findet im Forum des Schulzentrums endlich wieder eine große Premiere der Video-AG statt!

 

Zwei Jahre hat es seit dem „Fluch von Sandorf” gedauert, doch nun ist es wieder so weit: Der Abenteuerfilm „Die Ballade von Adrian”, an dem die Video-AG zwei Jahre lang gearbeitet hat, wird im Forum des Schulzentrums öffentlich vorgeführt. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 bis zur Q1, außerdem 19 Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern und Leute aus Holzwickede spielen darin mit. Ein Einsatz der Feuerwehr, der Johanniter und der DLRG und interessante Spielorte von Dortmund bis Berlin versprechen eine spannende Unterhaltung.

 

Den Trailer zum Film gibt es auf Youtube!

 

Worum geht es diesmal?

Ein Schatzsuch-Wettbewerb führt Marco und seine Freunde in die Sperrzone, einen verwilderten Wald, in dem die Ruinen der verlassenen Stadt Freudenstein noch stehen. Dort begegnen sie Adrian, einem fremden Jungen, der sich als Freund ausgibt und sie neugierig macht. Doch bald schon zeigt sich, dass Adrian alles andere als ein Freund ist, denn er verfolgt einen dunkel Plan. Sein Geheimnis löst sich nur durch die „Ballade von Adrian” und diese befindet sich auf einer zerbrochenen, alten Schallplatte. Marcos Helikoptermutter ist ebenso machtlos gegen ihn, wie es Adrians Freunde einst gewesen sind...

 

Beginn ist um 18.30 Uhr (Einlass ab 18.00 Uhr)

Der Eintritt ist wie immer frei.

 

Man kann aber vor und während des Film Getränke, Popcorn und allerlei Snacks kaufen. Außerdem ist die Langfassung des Films später auf Blu-Ray und DVD erhältlich.

[Trailer 2 zu Ballade von Adrian]

[Trailer 1 zu Ballade von Adrian]

Foto zur Meldung: Premiere des neuen Films der CSG-Video-AG
Foto: Filmplakat "Die Ballade von Adrian"

Informationsabend "Inklusion am Clara-Schumann-Gymnasium"

Inklusive Bildung in NRW bedeutet, dass Schülerinnen und Schülern mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung die Möglichkeit haben, an einer allgemeinen Schule unterrichtet zu werden.

Seit dem Schuljahr 2016/2017 gibt es am Clara-Schumann-Gymnasium den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderung mit mittlerweile jeweils einer Klasse des gemeinsamen Lernens in der JgSt. 5 und 6.

Um über Grundsätzliches zu diesem Thema zu informieren, aber auch von unseren Erfahrungen des vergangenen Schuljahres zu berichten, laden wir Sie, die Eltern und Erziehungsberechtigten der JgSt. 5 und 6, zu einem

 

Informationsabend „Inklusion am Clara-Schumann-Gymnasium“

am 14.09.2017 ab 19.00 Uhr im Forum des Schulzentrums

 

ein und würden uns über eine zahlreiche Teilnahme interessierter Eltern sehr freuen.

Öffnungstage Schulkiosk

(29.08.2017)

Der Kiosk des CSG-Fördervereins hat bereits am Mittwoch, dem 30.08.17, und am Donnerstag, dem 31.08.17, jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.

 

Ein Dank an die fleißigen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die unsere Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen auch im neuen Schuljahr wieder mit diversen Leckereien und Kaltgetränken versorgen!

 

Eine Übersicht der Öffnungstage wird noch diese Woche unter dem Menüpunkt Aktuelles und Förderverein veröffentlicht.

 

Schülerstundenpläne sind online

(29.08.2017)

Die Schülerstundenpläne der Jahrgänge 6 - Q2 sind im Schülervertretungsplanordner online.

Bester Chor im Westen - Clara´s Voices hat Chancen

(22.08.2017)

„Der Sieg ist gar nicht so wichtig. Viel wichtiger ist die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls.“ Jochen Weichert bleibt bescheiden und das, obwohl Clara´s Voices, der Chor, den er leitet, einer von 20 NRW-Chören ist, der „Bester Chor im Westen“ werden kann.

 

Clara´s Voices, den aus Schülern und Lehrern bestehenden Schulchor des Clara-Schumann-Gymnasiums gibt es seit dem Jahr 2003. Und seitdem feiert der Chor Erfolge – und zwar nicht nur in Holzwickede, sondern beispielsweise auch in Litauen. Die Sängerinnen und Sänger begeisterten mit Konzerten in den Partnerstädten Holzwickedes, in Weymouth & Portland und in Louviers. Erfolgt feierte der Chor unlängst bei einem internationalen Wettbewerb im litauischen Vilnius (wir berichteten).

Dass es den Schulchor gibt, ist dem Weihnachtssingen zu verdanken. Gesungen wurde im Gymnasium in der Vorweihnachtszeit immer in den Pausen. Das reichte den sangesfreudigen Schülern und Lehrern irgendwann nicht mehr, der Schulchor entstand.

Schnelle Bewerbung

Jochen Weichert leitet von Beginn an den Chor und er war es auch, der auf die Idee kam, den Chor bei dem Wettbewerb des WDR, „Der Beste Chor im Westen“ anzumelden. Da passte es, dass der Chor bei einem Konzert in Sölde ein Video produzierte und Tonaufnahmen machte. Das war am 25. Juni. Bis zum 30. Juni, so berichtet Weichert, habe man sich anmelden können für den Chorwettbewerb. Video und Ton wurden schnell zusammengeschnitten und am 29. Juni beim WDR hochgeladen. Eine Woche später kam der Anruf: Clara´s Voices sind bereits unter den besten 20 Chören und dürfen nun am Wettbewerb teilnehmen.

 

In der letzten Probe vor den Sommerferien konnte Weichert das seinem Chor dann auch verkünden. Dass seine Schüler nicht in riesigen Jubel ausbrachen, sondern er ihnen die Freude und bereits beginnende Aufregung nur an den Augen ablesen konnte, das sei für die Schüler, die sich gerne cool geben, ganz normal, sagt Weichert.

Fest steht nun: Claras Voices wird an der Ausscheidung der Region Ost am 7. Oktober im Audi Max in Bochum teilnehmen. Mit dabei sind dann auch die Chöre Phoenix aus Dortmund und Kreuz&quer aus Hagen. Bei diesem Casting treten die Chöre vor Jury und Publikum auf. „1750 Leute sind das“, sagt Weichert. Die Gewinner ziehen ins Halbfinale am 8. Dezember ein. Die Sieger werden schließlich im Finale am 15. Dezember in Köln ermittelt. Sie erwartet ein Auftritt in der Kölner Philharmonie beim Mitsingkonzert des WDR-Rundfunkorchesters und ein Preisgeld von 10.000 Euro.

„Um den Sieg mache ich mir keine Gedanken. Ich halte es da wie Jürgen Klopp: Das nächste Spiel zählt“, sagt Weichert bescheiden. Viel wichtiger sei es, dass dieser Wettbewerb den Zusammenhalt stärken könne. Da geht es darum, mit Freude dabei zu sein. „Dass die Schulgemeinschaft noch mehr zusammenwächst, das ist das Wichtigste“, hofft Weichert natürlich auf viel Unterstützung seitens des Kollegiums, der übrigen Schüler und auch Eltern – und der Holzwickeder natürlich ebenfalls.

 

Spannender Vorentscheid

 

Beim Vorentscheid wird Clara´s Voices zwei Lieder präsentieren. Ein Lied darf der Chor selber auswählen, ein weiteres wird von der Jury bestimmt. „Die Stücke muss man vorher einreichen“, erklärt Weichert, dass nun nicht mehr viel Zeit bleibe, um das Repertoire zu ändern. Und das wolle er auch gar nicht, wohl wissend, dass das, was der Chor bietet, gut ist. Ob noch am Outfit etwas geändert wird, weiß der Chorleiter noch nicht.

Eines steht fest: Die Proben werden vorher intensiviert. Geprobt wird normalerweise immer montags, doch die eine oder andere Sonderprobe wird es sicher geben. Der WDR wird dem Gymnasium auf jeden Fall vorher noch einen Besuch abstatten und einem Film über den Chor drehen. Und eines bedauert Jochen Weichert, nämlich dass er die Teilnahme an einem Konzert in der Unnaer Stadthalle absagen musste. An dem Tag reist der Chor zum Vorentscheid nach Bochum.

 

Informationen

 

Der Schulchor des Clara-Schumann-Gymnasiums Clara´s Voices besteht zurzeit aus 35 Mitgliedern. Neun sind Lehrer, die Schulsekretärin macht mit sowie Schülerinnen und Schüler ab Jahrgang fünf.

 

Quelle: HA 07.08.2017

[Facebook-Seite von Clara's Voices]

[YouTube Kanal von Clara's Voices]

Foto zur Meldung: Bester Chor im Westen - Clara´s Voices hat Chancen
Foto: Bester Chor im Westen - Clara´s Voices hat Chancen

Informationen zur Buchbestellung für das Schuljahr 2017/18

(14.07.2017)

Im Anhang finden Sie Informationen zur Schulbuchbestellung für das Schuljahr 2017/18.

[Elternbrief Schulbuchbestellung Sek.II]

[Elternbrief Schulbuchbestellung Sek.I]

Clara-Schumann-Gymnasium entlässt seine Abiturienten aus dem Schulleben

(30.06.2017)

Zwölf Jahre haben sie die Schulbank gedrückt, gestern erhielten sie ihr Abiturzeugnis. Für Schulleiterin Andrea Helmig-Neumann war die Überreichung der Zeugnisse am Clara-Schumann-Gymnasium eine Premiere. Die neue Rektorin, erst seit wenigen Monaten im Dienst, freute sich mit ihren Schülern über diesen Erfolg und wünschte ihnen für ihren weiteren Lebensweg viel Glück und Kraft. Der Nachmittag begann um 16 Uhr mit einem Gottesdienst in der evangelischen Kirche.

 

Quelle: HA 29.06.2017

Foto zur Meldung: Clara-Schumann-Gymnasium entlässt seine Abiturienten aus dem Schulleben
Foto: Clara-Schumann-Gymnasium entlässt seine Abiturienten aus dem Schulleben


Veranstaltungen

24.05.​2022
07:55 Uhr bis 09:35 Uhr
JgSt. EF: Zentrale Klausuren Deutsch
Am Dienstag, dem 24.05.2022, werden in der 1. und 2. Stunden die Zentralen Klausuren im Fach ... [mehr]
 
27.05.​2022
Beweglicher Ferientag
Freitag, 27.05.2022 - 2. beweglicher Ferientag des Schuljahres 2022/2023 [mehr]
 
31.05.​2022
07:55 Uhr bis 09:35 Uhr
JgSt. EF: Zentrale Klausuren Mathematik
Am Dienstag, dem 31.05.2022, werden in der 1. und 2. Stunden die Zentralen Klausuren im ... [mehr]
 
01.06.​2022
08:00 Uhr
2. Pädagogischer Tag - STUDIENTAG
Am MIttwoch, dem 01.06.2022, findet der 2. Pädagogische Tag des CSG-Lehrer-Kollegium für das ... [mehr]
 
02.06.​2022
18:00 Uhr
Sommerkonzert
Am Donnerstag, dem 02.06.2022, findet das traditionelle CSG-Sommerkonzert statt. Erstmalig ... [mehr]
 
07.06.​2022
20:00 Uhr
Raise Your Voice - Konzert der CSG-Gesangsschüler*innen
Nach 2 Jahren Pause findet endlich wieder ein Konzert der CSG-Gesangsschülerinnen und -schüler ... [mehr]
 
15.06.​2022
Abitur-Feierlichkeiten 2022
Am Mittwoch, dem 15.06.2022, findet die offizielle Verabschiedung unserer Abiturientia 2022 ... [mehr]
 
17.06.​2022
Beweglicher Ferientag
Freitag, 17.06.2022 - 3. beweglicher Ferientag des Schuljahres 2022/2023 [mehr]
 
 

Fotoalben